[Prog-Sugg] OpenGL unter neuer Lizenz und OpenGL 3.0

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Post Reply
Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

[Prog-Sugg] OpenGL unter neuer Lizenz und OpenGL 3.0

Post by Blackcrack »

Prolinux über OpenGL Lizenz wrote: OpenGL unter neuer Lizenz
Gesendet von hjb am Mo, 22. Sep 2008 um 8:27
SGI hat seine OpenGL-Software unter die neue Version 2.0 der »SGI Free Software License B« gestellt, die alle bisherigen Restriktionen aufhebt.

Große Teile der für beschleunigte 3D-Grafik essentiellen OpenGL-Software stammen von SGI und wurden 2000 erstmals unter eine Lizenz gestellt, die die Verwendung in freien Systemen wie Linux ermöglichte. Wie SGI in einer Historie der SGI Free Software License B darlegt, war die erste Version der Lizenz jedoch nicht frei und verbot unter anderem inkompatible Änderungen an der Programmierschnittstelle (API). Nach Beschwerden aus den Reihen von Mesa und X11 wurde die Lizenz 2004 in der revidierten Version 1.1 veröffentlicht. Doch auch diese war mit fünf Seiten Länge erstens kompliziert und zweitens immer noch keine freie Lizenz, obwohl nun die Hürden für eine Integration mit Mesa und X11 beseitigt waren.

Nun hat SGI die Version 2.0 der Lizenz veröffentlicht und alle seine Beiträge zu OpenGL unter die neue Lizenz gestellt. Die neue LizenzB ist nun fast mit der X11-Lizenz von X.org identisch, es wurde lediglich die Option hinzugefügt, anstelle des kompletten Lizenztextes einen Verweis auf die Webseite der Lizenz zu verwenden. Die X11-Lizenz wiederum ist in Intention und Formulierung ähnlich zur älteren Drei- oder Vier-Klausel-BSD-Lizenz.

Dass trotz des vollständig anderen Lizenztextes der Name der Lizenz beibehalten und lediglich die Versionsnummer erhöht wurde, ist laut SGI eine Hilfe für die Entwickler, die die Lizenz einsetzen. Sie brauchen dadurch ihre Lizenzvermerke nicht zu ändern, denn die Version 1.1 der Lizenz besagt bereits, dass anstelle von Version 1.1 jede neuere Version, die von SGI herausgegeben wird, in Anspruch genommen werden darf.

Der betroffene Code von SGI stellt einen Grundbaustein für leistungsfähige 3D-Grafik dar und umfasst eine OpenGL-Beispielimplementation, das GLX-API und GLX-Erweiterungen. GLX stellt die Verbindung zwischen OpenGL und dem X Window System her. Mit der neuen Lizenz ist dieser Code erstmals frei nach den allgemein akzeptierten Definitionen von Softwarefreiheit. Die Lizenzänderung wurde von der Free Software Foundation und der Khronos Group, die die Standardisierung von OpenGL vorantreibt, begrüßt.

Die Lizenzänderung schließt auch den Fehler 368560 in Debian. Dem Projekt war seit fünf Jahren bekannt, dass die GLX-Lizenz unfrei war. Dennoch wurde 2006 Debian 4.0 »Etch« mit GLX im Main-Archiv der Distribution ausgeliefert. Der Fehler wurde in Abstimmung mit dem Debian-Releasemanager ignoriert, weil die Lizenzänderung nach Auffassung von Debian in Arbeit war. Aber es sollten noch fast zwei Jahre vergehen, bis die Änderung tatsächlich eintrat.

Information: SGI = http://www.sgi.com/company_info/newsroo ... pengl.html
Prolinux über OpenGL 3.0 wrote: OpenGL 3.0
Gesendet von hjb am Di, 12. Aug 2008 um 9:53
Die Khronos Group hat die Verfügbarkeit der OpenGL-Spezifikation in Version 3.0 mit GLSL 1.3.0 bekannt gegeben.

Schon vor einem Jahr hieß es, dass OpenGL 3.0 unmittelbar bevorstehe. Offenbar wurde die Spezifikation seither nochmals gründlich überarbeitet, um aktuellen Entwicklungen Rechnung zu tragen.

OpenGL ist eine Programmierschnittstelle für zwei- und dreidimensionale Grafik. Im Gegensatz zu Direct3D von Microsoft ist sie plattformunabhängig und ein Industriestandard. Besonders hebt das Konsortium die Beteiligung der Spielefirmen Blizzard und TransGaming hervor. Auch AMD, Intel und NVIDIA haben an der Spezifikation mitgewirkt und wollen OpenGL 3.0 in ihren Produkten vollständig implementieren.

Version 3.0 soll alle Features moderner Grafikchips nutzen können. Da diese Features auch vorausgesetzt werden, muss für OpenGL aktuelle Grafikhardware eingesetzt werden. Die meisten in den letzten beiden Jahren produzierten Grafikkarten sollten die Anforderungen erfüllen.

OpenGL 3 enthält dutzende von neuen Features. Es bringt auch die neue Version 1.3.0 der OpenGL Shading Language (GLSL) mit, einer Sprache zur Programmierung der Shader. Eine wesentliche Neuerung von OpenGL 3 ist ein erweiterbares API. Dies soll es ermöglichen, neue Features in Reaktion auf Marktentwicklungen schneller in die Spezifikation einzubringen. So liefert die Khronos Group jetzt bereits Erweiterungen mit, die noch nicht offiziell sind, aber bereits jetzt benutzt werden können und voraussichtlich in den nächsten zwölf Monaten offiziell integriert werden.

Um diese Erweiterungen im Zaum zu halten, unterstützt das API die Möglichkeit, Profile zu definieren. Profile sollen an marktspezifische Bedürfnisse angepasst sein und jeweils eine Untermenge der vollständigen Spezifikation enthalten. Damit soll eine Fragmentierung verhindert werden. Ferner gibt es einen Mechanismus, um Funktionen für veraltet zu erklären, ohne die Kompatibilität mit älteren Anwendungen aufzugeben.

Zugleich mit OpenGL 3 veröffentlichte die Khronos Group auch Erweiterungen für OpenGL 2.1, die einige der OpenGL-3-Funktionen zu OpenGL 2.1 bringen. So können auch ältere Grafikkarten von den neuen Funktionen profitieren. Daneben wurde eine neue OpenCL-Arbeitsgruppe gegründet, die sich mit der neu aufgekommenen Möglichkeit befasst, Berechnungen allgemeiner Art vom Grafikchip ausführen zu lassen. OpenCL und OpenGL sollen nach dem Willen der Gruppe interoperabel werden.

Information: http://www.khronos.org
Heise wrote: OpenGL entfesselt
Last edited by Blackcrack on Mon Sep 22, 2008 2:11 pm, edited 5 times in total.

Speedator
Posts: 136
Joined: Sat Jun 17, 2006 4:42 pm

Re: [Prog-Sugg] OpenGL 3.0

Post by Speedator »

Ja, das haben hier sicherlich die meisten Leute bei heise und Co. gelesen.
Die Entwickler sowieso.
Ideen zu einem 3D-Beschleunigten Desktop gibt es sicherlich auch eine Menge.
Das OS wird sicherlich so modular aufgebaut, dass man das gut integrieren kann.

Also: Ja, die OpenGL 3.0-Spezifikation wurde nun veröffentlicht.

Phlox
Translation Team
Posts: 53
Joined: Tue Feb 20, 2007 11:44 pm
Location: Germany

Re: [Prog-Sugg] OpenGL 3.0

Post by Phlox »

Jo, leider gibt es aber scheinbar eine Ablehnung von den Entwicklern.
http://winfuture.de/news,41504.html

Ist wohl dann besser wenn man sich mehr auf Reactx konzentriert.

MfG, Phlox

hefner
Posts: 240
Joined: Fri Dec 16, 2005 11:49 am

Re: [Prog-Sugg] OpenGL 3.0

Post by hefner »

OGl 3 ist halt eben nicht DIE Weiterentwicklung von denen die Devs geträumt haben... aber egal, OpenGL ist in Win32 eh ne Sache die schon länger Obsolete ist. Und wenn dann durch die HW-Hersteller supportet werden sollte.

Von daher währe es wichtig erstmal eine Kompatibilität zu bestehenden Win32 Treibern und Apis zu erreichen.

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Re: [Prog-Sugg] OpenGL 3.0

Post by Radhad »

Die Treiber von NVIDIA / AMD Grafikkarten bringen moderne OpenGL Unterstützung mit, da diese in XP / Vista gnadenlos veraltet ist. Somit muss man es eigentlich nicht selber implementieren.

Sauer2
Posts: 19
Joined: Mon Feb 25, 2008 8:42 pm

Re: [Prog-Sugg] OpenGL 3.0

Post by Sauer2 »

Hi,
das Problem ist, glaube ich, das die meisten Entwickler auf einen revolutionären Umbruch gewarten haben,
der es einfacher macht, OpenGL zu nutzen.
Dieser Umbruch wurde zugunsten von CAD-Anwendungsentwicklern nicht durchgeführt.
Daher die ganze Aufregung.
Selbst J. Carmack lehnt OGL 3 anscheinend ab.
Schade, die CAD-Entwickler hätten halt das alte OpenGL weiternutzen sollen.

Mfg, Sauer2.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: [Prog-Sugg] OpenGL unter neuer Lizenz und OpenGL 3.0

Post by Blackcrack »

Lizensinfo - Tread-Update - Blackcrack

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests