www.opensource-dvd.de

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: frik85, EmuandCo, Dr. Fred

rowa
Posts: 44
Joined: Sat Feb 05, 2005 7:57 pm
Location: Berlin (good old Europe)
Contact:

www.opensource-dvd.de

Post by rowa »

Hallo,

unter http://www.opensource-dvd.de kann eine DVD heruntergeladen werden, die eine umfangreiche OpenSource-Software-Sammlung für Windows-kompatible Betriebssysteme enthält.

Ich denke man sollte die Lauffähigkeit dieser Programme unter ReactOS testen. Ich werde dies für einige dieser Programme tun.
Robert
http://qemu-buch.de/
Book "qemu-kvm & libvirt"

User avatar
EmuandCo
Developer
Posts: 4432
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Post by EmuandCo »

Gute Idee. Vergiss nicht, alles, was nicht bereits drin ist, in die App Database einzufügen.

rowa
Posts: 44
Joined: Sat Feb 05, 2005 7:57 pm
Location: Berlin (good old Europe)
Contact:

Post by rowa »

EmuandCo wrote:Gute Idee. Vergiss nicht, alles, was nicht bereits drin ist, in die App Database einzufügen.
Na klar.

Wer sich nicht die gesamte DVD herunterladen will, kann sich auch über die Download-Links einzelne Programme herunterladen:

http://www.opensource-dvd.de/progliste.htm
Robert
http://qemu-buch.de/
Book "qemu-kvm & libvirt"

rowa
Posts: 44
Joined: Sat Feb 05, 2005 7:57 pm
Location: Berlin (good old Europe)
Contact:

Re: www.opensource-dvd.de

Post by rowa »

Hallo,

ich habe versucht einige Programme von http://www.opensource-dvd.de zu testen. Das Ergebnis war sehr ernüchternt. Keines der getesteten Programme war unter ReactOS zu verwenden. Ich fing an mit den als unter ReactOS lauffähig beschriebenen Programmen:

- 7zip lies sich installieren, startete auch, man konnte die Laufwerke nicht öffnen. Manchmal erschien ein Bluescreen.

- Abiword ließ sich auch zwar installieren, startete aber nicht bzw. erzeugt auch einen Bluscreen.

Ich wollte noch andere Programme testen aber nach einigen BLuescreens hatte ich die Nase voll.

Ich testete mit ReactOS 0.3.0 in der virtuellen Maschine (QEMU 0.8.2) unter Ubuntu. Ich testete erst mit einem selbst erstellten Image, dann mit dem QEMU-Image von der ReactOS-Site. Jeweils mit dem gleichen Resultat. Hier meine QEMU-Startoptionen:

Code: Select all

qemu -boot c  -hda ReactOS-hd.img -cdrom open-dvd.iso -snapshot &
Ich habe die Installation dieser Programme noch mal mit einer QEMU-VM mit Windows NT installiert. Dies klappte sofort.

- Ist ReactOS wirklich noch so Pre-Alpha?
- Warum werden diese Programme als ReactOS-kompatibel bezeichnet?
- Oder habe ich etwas falsch gemacht?
Robert
http://qemu-buch.de/
Book "qemu-kvm & libvirt"

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 »

ReactOS 0.3.0 ist zwar stabiler und hat mehr Features als alle vorherigen Versionen, aber die Kompatibilität ließ ein wenig nach, wegen "regressions". In ReactOs 0.3.1 werden wieder viel mehr Programme funktionieren.
ReactOS befindet sich seit Version 0.3.0 in der Alpha-Phase.

rowa
Posts: 44
Joined: Sat Feb 05, 2005 7:57 pm
Location: Berlin (good old Europe)
Contact:

Post by rowa »

frik85 wrote:ReactOS 0.3.0 ist zwar stabiler und hat mehr Features als alle vorherigen Versionen, aber die Kompatibilität ließ ein wenig nach, wegen "regressions". In ReactOs 0.3.1 werden wieder viel mehr Programme funktionieren.
ReactOS befindet sich seit Version 0.3.0 in der Alpha-Phase.
OK, dann warte ich auf die 0.3.1.-Version.
Robert
http://qemu-buch.de/
Book "qemu-kvm & libvirt"

rowa
Posts: 44
Joined: Sat Feb 05, 2005 7:57 pm
Location: Berlin (good old Europe)
Contact:

Post by rowa »

In der Entwickler- FAQ http://www.reactos.org/xhtml/de/dev_faq.html habe ich gelesen, dass die GUI von ReactOS (und auch die von Windows-Versionen) im Ring 0 und nicht im Ring 3 läuft. Über die Vor- und Nachteile kann man sicherlich streiten.

Bei einer Virtualisierung mit QEMU werden ja die Ring-0-Befehle des Gast-Systems umgebogen.

Ist dies möglicherweise eine Ursache für die Instabilität von ReactOS 0.3.0 unter QEMU?

Ich habe bisher ReactOS 0.3.0 nicht unter realer Hardware getestet. Läuft es da besser? Zum Testen wäre natürlich QEMU besser. Durch die Option -snapshot kann man ja Änderungen am System, z.B, die Installation eines Programmes, rückgängig machen.
Robert
http://qemu-buch.de/
Book "qemu-kvm & libvirt"

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad »

Du kannst auch VMWare nehmen. VMWare Server ist kostenlos (lediglich registreiren, dann bekommst du den Key) - Bei mir lief es unter VMWare besser als unter QEMU.

User avatar
EmuandCo
Developer
Posts: 4432
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Post by EmuandCo »

Die GUI unter Ring 0? Ich wage stark zu bezweifeln, dass dies stimmt. Woher hast du das denn? Link plz

rowa
Posts: 44
Joined: Sat Feb 05, 2005 7:57 pm
Location: Berlin (good old Europe)
Contact:

Post by rowa »

EmuandCo wrote:Die GUI unter Ring 0? Ich wage stark zu bezweifeln, dass dies stimmt. Woher hast du das denn? Link plz
http://www.reactos.org/xhtml/de/dev_faq.html
Robert
http://qemu-buch.de/
Book "qemu-kvm & libvirt"

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 »

EmuandCo wrote:Die GUI unter Ring 0? Ich wage stark zu bezweifeln, dass dies stimmt. Woher hast du das denn? Link plz
rowa hat recht!

WinNT 3.1 und WinNT 3.5 hatten die GUI in einem Subsystem laufen. Seit WinNT 4 läuft ein Teil im kernel-mode. Darum fühlt sich WinNT 4+ im Gegensatz zu WinNT 3.x und Unix & co. nicht nur schneller an, sondern der Unterschied ist auch durch Benchmark messbar.

Ein kleiner Nachteil, der im Grunde keiner ist: schlecht programmierte Grafikkarten-Treiber können in WinNT 4 das ganze System zum absturzt bringen. In WinNT 3.x und Unix & co. ist das zwar nicht der Fall, aber ohne Bildschirmausgabe bleibt einem auch auf diesen Systemen in 99% der Fälle nichts anderes übrig als den Computer neu zu booten.

Mehr Infos gibts auf sysinternals.com (seit kurzem redirekt auf microsoft sub-website) und im Windows Internals 4th ed. Buch, bzw. auf einschlägigen Internetseiten.

rowa
Posts: 44
Joined: Sat Feb 05, 2005 7:57 pm
Location: Berlin (good old Europe)
Contact:

Post by rowa »

Kann ja sein, dass auf Desktop-Systemen die GUI Ring-0-Befehlen laufen zu lassen Vorteile bringt. Auf Server ist dies nur nicht nötig, sondern auch sicherheitstechnisch eine Katastrophe. Aber das Ziel von ReactOS ist ja der Desktop und nicht der Server-Bereich. Dort tummeln sich ja schon *nix-Systeme.

Aber zurück zu meiner Frage. Könnten diese Ring-0-Befehle bei der Emulation, z.B. unter QEMU, stören?

Läuft ReactOS auf realer Hardware stabiler?
Robert
http://qemu-buch.de/
Book "qemu-kvm & libvirt"

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 »

Die GUI wird in ReactOS nur geladen wenn sie benötigt wird. Es ist auch möglich komplett ohne GUI zu benützen. By default startet die GUI wenn ein das erste GUI-Programm gestartet wird und wird beendet wenn das letzte GUI-Programm beendet wird. (das bietet WinNT nicht!)
Das bedeutet ReactOS wird in 1-2 Jahren reif für Workstation- sowie Server-Einsatzgebiete sein. Es ist auch vorstellbar ReactOS auf PDA's und anderen Spezialbereichen zu benützen.

Ab version 0.5 (= erste beta) wird ReactOS für den produktiven Einsatz geeignet sein.

ReactOS läuft derzeit am besten in VMware und nicht ganz so stabil in Qemu (Bug in Qemu und weniger Tester). Auf realer Hardware können Regressions den Erst-/Test-Eindruck trüben.
ReactOS 0.3.1 soll im Gegensatz zu 0.2.9 und 0.3.0 wieder mehr auf realer Hardware getestet werden.
Hintergrund war das zwischen 0.2.8 und 0.3.0 große Kernel-Änderungen durchgeführt wurden und die Übergangszeit steinig ist/war.

rowa
Posts: 44
Joined: Sat Feb 05, 2005 7:57 pm
Location: Berlin (good old Europe)
Contact:

Post by rowa »

frik85 wrote:Die GUI wird in ReactOS nur geladen wenn sie benötigt wird. Es ist auch möglich komplett ohne GUI zu benützen. By default startet die GUI wenn ein das erste GUI-Programm gestartet wird und wird beendet wenn das letzte GUI-Programm beendet wird. (das bietet WinNT nicht!)
Klingt interessant! Und wie macht man das? Gibt es dazu ein Anleitung (URL)?
frik85 wrote: ReactOS läuft derzeit am besten in VMware und nicht ganz so stabil in Qemu (Bug in Qemu und weniger Tester).
Schade eigentlich. Gut, dann lade ich mir eben das VMWare-Images runter.
Robert
http://qemu-buch.de/
Book "qemu-kvm & libvirt"

LesThor
Posts: 8
Joined: Tue Nov 01, 2005 10:26 am

Post by LesThor »

rowa wrote:Klingt interessant! Und wie macht man das? Gibt es dazu ein Anleitung (URL)?
Ich glaube wenn man dass Shell auf CMD.EXE stellt passiert das. Ein Tutorial findest du unter http://www.reactos.org/forum/viewtopic.php?t=1068. Hab das mal vor einiger Zeit gemacht. Und es hat genau das getan was frik85 beschriebt.
frik85 wrote:Die GUI wird in ReactOS nur geladen wenn sie benötigt wird. Es ist auch möglich komplett ohne GUI zu benützen. By default startet die GUI wenn ein das erste GUI-Programm gestartet wird und wird beendet wenn das letzte GUI-Programm beendet wird. (das bietet WinNT nicht!)

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests