Russland könnte Fertigstellung von ReactOS finanzieren

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Post Reply
Phlox
Translation Team
Posts: 53
Joined: Tue Feb 20, 2007 11:44 pm
Location: Germany

Russland könnte Fertigstellung von ReactOS finanzieren

Post by Phlox » Thu Sep 15, 2011 11:27 pm

Wie das ReactOS-Projekt mitteilt, wurde das freie Betriebssystem dem russischen Präsidenten Dmitry Medvedev vorgestellt, der sich beeindruckt zeigte. Zudem haben andere große Investoren Interesse an dem Projekt gewonnen.

ReactOS ist ein ein Betriebssystem, das es sich zum Ziel gesetzt hat, vollständig zu neueren Windows-Versionen kompatibel zu sein. Der Kernel ist nach Entwicklerangaben weitgehend kompatibel mit NT 5.2. Das System ist aber auch in der aktuellen Version 0.3.13 noch in der Alpha-Phase und von breiter Benutzbarkeit weit entfernt.

Das Projekt hat in diesem Sommer an der jährlichen Jugendbildungsveranstaltung am See Seliger in Russland teilgenommen. Auf dem Forum hat ReactOS laut einer aktuellen Meldung den Preis für die »beste Vorstellung« und einen Zuschuss von 100.000 Rubel (etwa 2400 Euro) gewonnen. Zusätzlich haben ungefähr 20 große Investoren Interesse an dem Projekt gewonnen.

Unabhängig davon besuchte der russische Präsident Dmitry Medvedev am 1. September ein Schule, an der einer der ReactOS-Unterstützer, der 17-jährige Marat Karatov, Schüler ist. Mit Hilfe des Schulleiters erhielt er die Gelegenheit, das Projekt dem Präsidenten vorzustellen. Während der Vorstellung, bei der er den Systemstart und das Ausführen einiger Windows-kompatibler Anwendungen zeigte, sagte er, dass das Betriebssystem etwa zu 80% fertig zur Benutzung sei und dass etwa eine Million Euro gebraucht würden, um die Entwicklung in einem Jahr abzuschließen.

Medvedev soll als Antwort gegeben haben, dass es ein interessantes Projekt sei und dass es notwendig sei, den tatsächlichen Status dieser innovativen Entwicklung zu bewerten, bevor eine Entscheidung über eine Investition getroffen werden könne. Nun darf man gespannt sein, ob sich seitens der russischen Verwaltung tatsächlich etwas tut.

Quelle: http://www.pro-linux.de/news/1/17502/ru ... ieren.html

Ich finde es ja gut wenn sich Investoren finden die das Projekt finanziell unterstützen aber mit einer Million in einem Jahr 1.0? Das finde ich etwas übertrieben und ReactOS ist ja wohl kaum schon zu 80% fertig zur Benutzung.

MfG

EmuandCo
Developer
Posts: 4334
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: Russland könnte Fertigstellung von ReactOS finanzieren

Post by EmuandCo » Fri Sep 16, 2011 7:32 am

Die 80% stimmen schon. Es ist die Rede von Nutzbarkeit, nicht Feature Completeness. Nutzbarkeit ist wirklich nicht mehr so weit hin. Lass mal newcc, shell32 rewrite, Themes Support etcetc in den Tree wandern.
Image
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: Russland könnte Fertigstellung von ReactOS finanzieren

Post by Blackcrack » Fri Sep 16, 2011 11:54 am

humm....
"ReactOS wurde dem Russischen Präsident Dmitry Medvedev vorgestellt"

hab den Artikel auch durchgelesen..
wäre geil wenn ReactOS von Dmitry Medvedev unterstützt werden würde, so in Richtung,Die Ami's hamm Microsoft,
Reactos hat die ganze Welt.. die frage ist dann, wer hat wehn *bg* aber egal, sofern der Code frei zugänglich iss,
iss mir das schnurz, fände es halt hammer, wenn ich das schon mehr morgen als übermorgen statt Win8 oder
so n quatsch (ich will ja nicht wissen was in win8 alles noch rein operiert wurde von wegen fbi und cia)
drauf installieren muss.. wenn ich winNT / bez. ne x85_64 oder i586 Programme laufen lassen möchte .. -,-
Ich finde es ja gut wenn sich Investoren finden die das Projekt finanziell unterstützen aber mit einer Million in einem Jahr 1.0? Das finde ich etwas übertrieben und ReactOS ist ja wohl kaum schon zu 80% fertig zur Benutzung.
Es geht hierbei darum, daß 1. Programmierer bezahlt werden können, die Ganztags dran sitzen,
zweitens Leute, die sich um die Firmen kümmern(Firmenmanagement), Drittens ev. Hardware einkaufen,
wenn benötigt um zu testen, vielleicht bekommt man die dann so oder so zugesandt ohne was zu zahlen,
als Muster.. dann noch die alltäglichen Dinge, Server zahlen, die Möglichkeit zu haben in jedem Land
einen Reactos-Server beim Provider stehen u haben. alles kosten...die eben einstehen, wem man ein
Projekt nicht nur alleine rennen lässt, sondern ein Projekt antreibt mit Geldunterstützung, mit einer
Million kann es sein, daß so viel Programierer drann sitzen, daß Reactos in nem halben
Jahr -richtig fertig- ist und nicht nur zur Benutzung, aber ein System wird eh nie richtig fertig sein,
weil es immer Veränderungen gibt, wie eben im richtigen Leben..
So kann Reactos nur auf einem "aktuell voll Benutzungsstatus" gebracht werden,
daß eben alles an Hardware und alles an Software funktionieren kann..
im Jahr 2011 was noch bei 2012 dazukommt, das muss dann noch hinzu programmiert werden,
denk ich mal..

liebe grüße
Blacky

p.s.: <ein bisschen schulterkopf>weiter so Jung's bis jetzt isses ja im cia.vs hammer gelaufen :D</ein bisschen schulterkopf> Verfolg ich per rss :D freu mich jeden tag, wenn 10 ?revisionen? oder mehr gemacht wurden *freu*

p.p.s.: Grüße an die Jungs' im Umschlags Lager Leichingen /Rudolf-Diesel-Straße / Gardena ;)

wildschwein
Posts: 413
Joined: Tue Sep 16, 2008 1:13 pm

Re: Russland könnte Fertigstellung von ReactOS finanzieren

Post by wildschwein » Sun Feb 26, 2012 11:39 pm

ich glaube, die Russen werden ROS nicht unterstützen, weil sie - sobald ihnen (und auch anderen) klar wird, daß das
WELTWEITE große Auswirkungen haben wird. Einfach unbedarfte Benutzer, von denen wenige Linux installieren können, und auch
komplett auf Linuxanwendungen umsteigen können, haben jetzt eine Möglichkeit ein freies "unkontrollierbares" OS zu benutzen, und damit
auch eine große Gemeinde zu unterstützen, die selbiges weiter verbessert !

Das ist ein ALPTRAUM der Herschenden, man kann nur von Glück sagen, daß keiner die Gefahr erkennt, weil unserer "Herschenden" zwar viel Macht und Einfluß haben, aber nicht sehr schlau sind.

Aber auch wenn sie die Gefahr erkennen würden - es ist sowieso zu spät. Reactos kommt langsam, aber mit GEWALTIGER KRAFT.

Die Kraft von den fähigsten Entwicklern weltweit, unterstüzt von einer wachsenden Gemeinde von Testern, Ideengebern, Maintainern, Grafikspezialisten etc. Alles wird weiter wachsen, der Same ist gelegt. Es braucht nur eine bestimmte Bekanntheits-"Schwelle" überschritten werden (was jetzt demnächst der Fall ist) zudem noch eine Funktionalitätsschwelle (die auch erreicht ist, da bald USB stabil laufen wird) dann wird Reactos weltweit groß bekannt werden. Im ersten Schritt werden dadruch noch nicht die breiten Massen angezogen, aber weiter Entwickler Tester, Helfer aller Art. Dann im zweiten Schritt wird der Massenanstrum einsetzen ! Und Microsoft wird einen ernsthaften Konkureenten haben - weil viele Win8 und den ganzen neumodischen Quatsch nicht haben wollen. Die wollen das weiterverwenden was sie kennen und was voll ausreicht !

Der Weg in die Freiheit hat begonnen !

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: Russland könnte Fertigstellung von ReactOS finanzieren

Post by Blackcrack » Mon Feb 27, 2012 4:46 pm

uuuuii, da iss aber einer angehaucht *s* Zeitgeist, Addendum, Illu's und die unbequeme Wahrheit
der Welt hat also einen weiteren Wissenden :) freut mich ! Willkommen in der Reactions Gemeinschaft ;) Jetz isses aber auch gut... Musste mal überlegen, wenn jeder so aufdrehen würde, könnte man zwischen Freund und feind nicht mehr unterscheiden ;) also gehen wir wieder in die leise Arbeitsstellung und lassen die Jungs machen.. wenn Du programmieren kannst, dann sind deine Patches sicherlich willkommen :D

Ach ja, wegen linux.. die sind schon lange wegen kommerziellem Scheiss unterwandert.. schau dir dir doch mal als Beispiel Mandriva an, die geilste Distrie die es gab.. kaputt gemacht von ner Firma, die Mandriva im stillen feindlich übernehmen möchte daraus resultiert, daß Mageia auch nich richtig funtzt, da die immer noch die packete von Mandriva benutzen und nich mal im Forum angesprochene Bugs beseitigen sondern blind die User zum Bugtracker schicken.. ob das nun die User machen oder nicht bleibt dahingestellt, aber die Sysop's dort sind sich zu fein dazu das dann Sicherheitsweise zu erledigen.. Schauen wir mal rüber zu Novell.. Open Suse.. wie war das mit MS.. oh die haben ja schon lange die Griffel drin.. auch hat Microsoft ein eigenes Opensource Repo wie Codeplex .. hat n paar interresante Sachen drin, aber das meiste kannste weg kicken.. Will sagen, die miste Kommerzsachen haben schon überall in den Distriebutionen Ihre Griffel drin, darum wird Linux, durch gesetzgebungen und Kommerz nie wieder besser nur Schlechter, denn Anwender kompelieren nicht selbst (oh, jetzt hab ich aber ein Intellenten Satz gesagt) Deshalb kann man auch Schafe in den Zeuhnen zusammenpferchen.. Überleg mal.. Distriebutor, Land, Gesetzgebung.. Das ist bei Setuppacks und Exe-Dateien die bei ein und dem selben System überall ausführbar ist, anders.. was meinst Du, was dem Feuerball auch bei Reactos eingefallen ist und warum er da so heiß dahinter steht und hinter ihm all die ganzen Leute, du bestätigst, so wie ich, nur das , was wir im Grunde nur wissen... und schätzen.. An der allgemeinen Win-NT-Reaction... mein Wildschweinchen ;)
Freiheit zu benutzen und zu machen was man will (solange es in der Gemeinschaft und Natürlichkeit nicht verächtet wird), ist das reichste Gut, gleich danach kommt die Rede und Meinungsfreiheit.. und danach noch ne Menge mehr !

liebe grüße
Blacky

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: Ahrefs [Bot] and 0 guests