Microsoft offen legeung von Vista apis

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

raketenfred
Posts: 95
Joined: Sun Sep 16, 2007 9:12 pm

Microsoft offen legeung von Vista apis

Post by raketenfred »

Wenn ich diesen artickel richtige verstanden habe, da sollten wir die benutzen können um rois weiter zu bringen:

der artikel von t-online
Artikel

Guennie1568
Posts: 427
Joined: Wed Jan 04, 2006 7:46 pm
Location: Germany, Bavarya, Neumarkt
Contact:

Post by Guennie1568 »

So wie ich das verstehe bringt uns das nicht viel weiter, da ROS mit der Vista API im Moment noch nichts anfangen kann. Ausserdem darf MS code eh nicht in ROS verwendet werden. MS macht das auch nur weil die EU sie dazu zwingt. Hat aber mit US Recht nichts zutun und zu dem wollen wir ja auch kompatibel sein.
Guennie1568
ROS-Fan und X2Pandora Audioeditor

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad »

Das ist noch viel mehr als nur API's von Windows Vista!

Im englsichen Forum gibt's nen Link zu einem Artikel von theregister.com - 30.000 Dokumente / Seiten wurden veröffentlicht. Die Entwickler laden sich die wohl schon zum Teil runter ;)

Vieles davon ist auch für ReactOS wichtig, um die Kompatibiliät zu Windows zu verbessern.

be59
Posts: 143
Joined: Sun Dec 09, 2007 9:05 pm
Location: Braunschweig / Brunswiek

Post by be59 »

1. Wer sagt, ob das Microsoft macht; MS hats schon 4 angekündigt, nicht aber eingehalten

hubi1809
Posts: 42
Joined: Tue Feb 19, 2008 1:23 pm

Post by hubi1809 »

Wenn die Entwickler die Dokus schon laden stellt sich die Frage ob MS
es macht nicht mehr, die habens schon gemacht.

Ob es ROS wirklich weiterbringt ist eine andere Frage.

raketenfred
Posts: 95
Joined: Sun Sep 16, 2007 9:12 pm

Post by raketenfred »

auf jeden fall dan ein riesen schritt wenn alles soweit stimmt richtung kompitabilität

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Post by Blackcrack »

nur.. eehh hy,

nur, daß man darauf achten muss, mittels anderen Programmierwegen
zum gleichen Weg der apis zu kommen, daß man dann api's erstellen kann,
die zwar compatiebel und conform zu Vista oder ähniches ist,
aber zu einem entweder besserem Weg zu diesen oder u.U.
umständlicherem Weg zu diese dann gefunden werden sollte
um zwar die Conformität sicher zu stellen, zu den Api's aber
nicht die gleiche Programmierarbeit.. das ist das Wichtige dabei..
nachher zählt der Weg.. denk ich mal.. das kann sogar,
nach meiner Meinung nach ne fette Falle von MS sein (oder könnte sich herraus stellen),
die nachher Ros beschuldigen könnte die gleichen APi's zu haben ..
und so.. ich seh das eher seehr kritisch um Ros einfach sicher zu halten..
so von wegen Angriffsfähigkeit.. :?

Deshalb, Hünerauge sei wachsam ! :evil:

liebe Grüße
Blacky

slipstreamer
Posts: 6
Joined: Sun Feb 10, 2008 4:26 am

Post by slipstreamer »

Hallo Forum. hallo blackcrack,

also sehe das nicht ganz so kritisch wie Du. Zuerst einmal finde ich es gut das hier Microsoft jetzt einen anderen Weg einschlägt. Klar zwar wurden die von *IMHO* den Europäern mehr oder weniger dazu *aufgegefordert*.
Allerdings denke ich mir das der gössere Druck von den Kunden und auch von Seiten der Entwickler kam viele von denen hatten nicht ständig vor zu migrieren BSP NET-Plattform.

Aber sei es drum man könnte das ganze und das trift es wohl eher als Sieg von OpenSource über Closed Source bezeichnen.
Jedenfalls interpretiere ich das so und bin schon fleißig am Dokumente runterladen auf MSDN.

Wäre nur besser gewesen der Schritt hätte vorher stattgefunden, im Hinblick auf ReactOS und der Überprüfung des Codes.

Aber sei es drum, es ist so wie es jetzt ist und das finde ich erstmal gut :)

LG :)

Speedator
Posts: 136
Joined: Sat Jun 17, 2006 4:42 pm

Post by Speedator »

Sicherlich sollte man das nicht zu hoch jubeln. Da können immer hier und da noch Fallen sein, die so momentan noch nicht zu überblicken sind.

Für ReactOS macht es einiges sicher ein wenig einfacher. Aber es bleibt weiterhin ein harter Brocken.

Dass sie die APIs öffentlich dokumentieren, heißt ja auch, dass man damit arbeiten soll/darf(was sowieso bei einer API wohl schlecht zu verbieten ist). Daher können sie da auch keinen beschuldigen diese zu nutzen. Und Sinn der ReactOS-Sache ist ja gerade eine API-Kompatibilität. Was hinter den APIs steht, darf halt nicht gleich sein, aber dazu werden ja keine Dokumentationen freigegeben. Das käme ja einem Sourcecode-Release nahezu gleich.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Post by Blackcrack »

Hy,

na, sag ich doch Speedator *s*

liebe grüße
Blacky

Speedator
Posts: 136
Joined: Sat Jun 17, 2006 4:42 pm

Post by Speedator »

Na, wenn du meinst ist ja alles gut ;)

Im übrigen sprach Balmer davon, dass Open Source nicht mit Patentklagen überzogen wird, wenn die Infos "nicht kommerziell" genutzt werden. Was das überhaupt heisst und wie das dann rechtlich relevant, ist sowieso noch nicht klar. Ohne kommerzielle Verwertung ist das soweiso alles zu vergessen. Firmen sind doch der treibende Faktor hinter Open Source. Und wenn sie das nicht nutzen können, weder zur Vermarktung noch zum einsatz, dann werden sie da auch nicht investieren.

Das gilt genauso für ReactOS. Da wird sich noch nicht engagiert, weil es ganz am Anfang ist(bzgl. des Standes und des noch zu erwartenden Aufwandes) und auch aus betreffenden rechtlichen Gründen. Ohne diese Unterstützung geht es ja auch wie man sieht recht langsam voran. Und wenn später nicht wenigstens offiziell ReactOS vorinstalliert werden und kommerzieller Support geleistet werden darf, dann fehlt ersten das erwähnte Investmentinteresse, aber auch eine Grundlage für weitreichende Verbreitung.

Also ist diese Doku, solange weiter nichts wirklich juristisch klares bekannt, mehr Schein als Sein. Die Entwickler sollten sich das nicht mal angucken. Das wurde hier ja schon diverse mal erwähnt, was das für Folgen haben kann.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Post by Blackcrack »

so und da sind wir jetzt genau an dem
kasus knaktus wo Fireball reagieren sollte
oder zumindest richtig führen und was sagen sollte...

Denn in der Vergangenheit haben wir ja schon X-mal
mitbekommen wie bekloppt Balmer iss..... btw. hinterv..g

Wegen kommerziell, es kann niemand was sagen,
wenn man Support liefert um ein Programm oder System lauffähig
zu machen, anders sieht das mit Programmierarbeit aus,
die sich um die Api's den dreht, sollte sie bestehen.. und genau da..
ist der Hund begraben.. dieser Support darf nicht berechnet werden..
und es kann auch unter open source bzw. Common Creation stehen,
wenn Dokumentationen zusätzlich geschrieben werden .. so..
und genau da sind wir am Punkt der anfängt sich zu vermischen und
die Anwälte denn wieder was zu streiten haben..
Aber Vorinstallationen auf Hardware ist ein anderes Thema, da Microsoft
sich selbst ein Fuß gestellt hat und direckt X an/in den Weg gebracht hat.
Da ... ReactX sowie Reactos nichts mit Treiber oder Hardware im
eigendlichen Sinne nichts damit zu tun hat, lediglich die Schnittstellen
für Hardwaretreiber liefert können de hersteller machen was sie wollen
mit Ihren Treibern.. das.. ist dann die andere Seite.. das von wegen
vorinstallieren.. das trotzdem oder trotzallem dennoch möglich ist..

mit einem Kosten/Lizensfreiem Win32 .
Es gibt viele Wege nach Rom, nur muß man auf die Treibsand und Moore achten ;)

liebe grüße
Blacky

p.s.:
endlich mal jemand wo man das Kind nich mehr "raushört"
und man in ruhe mitdenken und reden kann..

slipstreamer
Posts: 6
Joined: Sun Feb 10, 2008 4:26 am

Post by slipstreamer »

hy forum,

also denke muss meine Unvoreingenommenheit etwas korigieren:

http://www.heise.de/open/Die-Woche-Zur- ... kel/104237

gebe gerne zu so habe ich das ganze noch nicht gesehen, aber da ist was dran wie dem o.g. Komentar zur neuen Offenheit von Microsoft zu entnehmen ist.

LG slipstreamer

TiKu
Posts: 157
Joined: Wed Jan 05, 2005 9:09 pm
Location: Unterföhring, Germany
Contact:

Post by TiKu »

be59 wrote:1. Wer sagt, ob das Microsoft macht; MS hats schon 4 angekündigt, nicht aber eingehalten
Diesmal war es keine Ankündigung, sondern zum Zeitpunkt der Bekanntgabe wurden direkt zig PDFs (insgesamt ca. 30.000 Seiten) freigegeben.

Speedator
Posts: 136
Joined: Sat Jun 17, 2006 4:42 pm

Post by Speedator »

Man muss aber immer auch die Relationen anschauen. 30.000 hört sich ja erstmal unbedarft viel an. Aber was steht da wirklich drin und was ist das für eine solche Produktpalette wie MS sie hat. Außerdem sind das keine neuen Dokus sondern sachen,n die schon für die Verfahren erstellt wurden und schon zugänglich waren. Nur nicht ganz öffentlich. Aber inwieweit das öffentliche überhaupt nutzbar ist ist weiter offen. Außerdem liegt weiterhin keine Liste vor welche Patente MS in Stellung gebracht hat. Und viele andere Unwägbarkeiten sind weiterhin nicht geklärt. Von daher kann man schon von einer Ankündigung sprechen. Die 30.000 Seiten PDF sind dann auch nur geschicktes Marketing, dass ja anscheined teils auch gut wirkt.

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests