ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

xpert
Test Team
Posts: 208
Joined: Mon Jan 21, 2008 5:10 pm
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by xpert »

Das Problem ist wahrscheinlich eher, dass die ROS Stiftung in Russland sitzt.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Blackcrack »

Hi,

nich unbedingt, wenn man den sourcecode einsehen kann, iss das im Grunde hinfällig..
oder auf was willst Du hinaus (bist ja wohl nicht fremdenfeindlich *grinz*)

liebe Grüße
Blacky

xpert
Test Team
Posts: 208
Joined: Mon Jan 21, 2008 5:10 pm
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by xpert »

Man will oder kann kein Geld Richtiung Russland geben noch will man damit in Verbindung stehen. Politik halt.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Blackcrack »

warum geld nach russland geben.. wir haben hier in Deutschland auch einen Verein.. (ja, ich weis , jetzt isses ...*g*)
Ne mal im ernst in anderen ländern gibt es auch einen verein oder kann jederzeit was aufgemacht werden ..
Das isses nicht, bez. kanns nicht sein, weil das System wird aufgebaut und ist quelloffen,
und kann jederzeit geforgt oder verzweigt werden, wenn damit was faul erscheint..
dann kann damit sicherlich auch schnell mal irgendwo anders weiter gemacht werden.. überleg doch mal..
Auch Firmen können Server bereitstellen und Programmierer ... daran haper's nich.. die ham nur schiss,
wenn sie öffentlich und werbewirksam das machen wollen, könnte MS auf die Idee kommen
Schwierigkeiten zu machen.. weil im endefekt wir nun mal von wegen Kriegsrecht amiland gehören ..
und das gild heute immer noch .. aber andererseits, wenn die Firmen still und heimlich helfen würden
und jeder der hier mit programmieren würde oder wollen würde, müsste das mit sich selber aus machen..
Andererseits wäre das aber die Chance der Firmen, von Microsoft weg zu kommen und dann ein Welt
unabhängiges WinNT zu haben.. das dann nicht mehr Steuerbar wie Linux oder BSD wäre ..
Microsoft würde nicht mehr Milliarden einnehmen mit jeder softwarecopie auf der Welt und die Firmen
würden dann rapide Sparen .. und hätten dann eine menge Geld um es dann an anderer Stelle einsetzen zu können.
Andererseits könnten dann die Firmen auch davon ausgehen, daß Ihre Firmengeheimnisse 100% sicher wären ,
auch nicht zu verachten. Denn Dann könnten die Firmen auch Software sowie Kernelentwickler einstellen,
die dann 100% der Firma Verpflichtet wären und nicht Microsoft ..

liebe Grüße
Blacky
Last edited by Blackcrack on Sun Jan 10, 2016 12:11 pm, edited 3 times in total.

User avatar
EmuandCo
Developer
Posts: 4398
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by EmuandCo »

Ich finde dieses Russland Bashing ja immer wieder lustig... Aber da Thema lassen wir mal, sonst artet das noch aus. Aber wie Blacky sagt. Deutscher Verein? Nimm den
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

sv00010
Posts: 36
Joined: Sun Jan 29, 2012 9:50 pm

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by sv00010 »

Linux hat im Server-Bereich große Verbreitung, weil man keine Lizenzkosten hat und nur jemand braucht der sich auskennt.
Wenn ReactOS funktioniert, dann könnte sich das eventuell ändern.

florian
Posts: 461
Joined: Tue Nov 01, 2005 2:19 am
Location: Germany

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by florian »

Das Thema "Kriegsrecht" lassen wir ebenfalls beiseite, sonst artet das meinerseits aus...

Infos zum als gemeinnützig anerkannten ReactOS Deutschland e.V. finden sich hier: http://ev.reactos.org/index_de.htm.

Kann bitte https://www.reactos.org/de/stiftung in Sachen Rechtschreibung korrigiert und sprachlich geglättet werden?. Erster Entwurf anbei. Ergänzende Verständnisfragen in [ ]:
  • Die ReactOS eigene "Stiftung für den Aufstieg der Informationstechnologien" [ OFFIZIELLER NAME ? ] ist eine in Russland eingetragene, nicht kommerzielle Organisation. Um ReactOS als freies und quelloffenes Betriebssystem zu fördern, verwaltet sie verschiedene Ressourcen [ WELCHE / BEISPIELE ? ] und legt sie den Projektentwicklern vor [ WAS / WIE ? ]. Innerhalb der ReactOS-Initiative definiert sie Positionen [ WELCHE, BEISPIELE ? ]. Darüber hinaus wickelt sie rechtliche Fragen sowie eingetragene Markenrechte ab. Ferner unterstützt sie beispielsweise Präsentationen auf Kongressen sowohl in logistischen als auch finanziellen Fragen mit dem Zweck, eine wachsende ReactOS-Community zu begeistern und neue Entwicklerinnen und Entwickler zu gewinnen.

    Das Hauptziel der ReactOS-Community ist, ein zu Windows NT binärkompatibles Betriebsystem zu programmieren: Das heißt, für Windows NT konzipierte Programme und Treiber sollen mit ReactOS langfristig eine freie und quelloffene Alternative erhalten.

    ReactOS Organisation [ UNGLEICH STIFTUNG oder GLEICH STIFTUNG ? ]

    Ergänzt wird die ReactOS Stiftung durch die am 5. Juni 2002 in Moskau gegründete ReactOS Organisation. Die ReactOS Organisation gliedert sich in Gestalt des verwaltenden und koordinierenden Hauptteils in Russland sowie regionaler Vereine wie etwa der ReactOS Deutschland e.V. in zwei Stufen auf, so dass grenzüberschreitende, steuerrechtlich schwierigere Spenden vermieden werden können. Sowohl die ReactOS Organisation in Russland als auch die regionalen Vereine in weiteren Staaten handeln jeweils gemäß ihrer Satzung und tragen dazu bei, ReactOS und dessen Unterprojekte zu stärken.
Naja, oder so ähnlich...

wildschwein
Posts: 415
Joined: Tue Sep 16, 2008 1:13 pm

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by wildschwein »

weil im endefekt wir nun mal von wegen Kriegsrecht amiland gehören ..
und das gild heute immer noch ..
RICHTIG ! Schön, daß das immer mehr erkennen.

Egal, ROS wird auch ohne Firmen Gelder fertig und dann blähen sich die USA und andere Regierungen so richtig schön...hehehe.

Ich sehe gute Chancen, daß ROS bis spätestens 2020 auch auf realer (alt)hardware stabil vernünftig und brauchbar läuft. Und schon wird es eine große Zahl von

(Zweit)-Rechnern, Demo-Rechnern, oder sonstignen PCs geben, die nicht so wichtig sind, und man ruhig mal ROS einsetzen kann.

Klar, man wird anfangs halt nur bestimmte Netzwerkkarten, WLAN und Grafikkarten einsetzen können, aber diese Standardchipsätze wird es immer geben...

Ach, ich freu mich einfach, was sich so die nächsten Jahre entwickelt....

xpert
Test Team
Posts: 208
Joined: Mon Jan 21, 2008 5:10 pm
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by xpert »

wildschwein wrote:...

Ich sehe gute Chancen, daß ROS bis spätestens 2020 auch auf realer (alt)hardware stabil vernünftig und brauchbar läuft. Und schon wird es eine große Zahl von

(Zweit)-Rechnern, Demo-Rechnern, oder sonstignen PCs geben, die nicht so wichtig sind, und man ruhig mal ROS einsetzen kann....
Und schon ist das zu spät. Die Welt wartet nicht. ROS muss sich nicht nur gegen Windows sondern auch gegen Linux durchsetzen, wenn es Verbreitung finden will.
Und da willst nur noch 4 Jahre verstreichen lassen.

sv00010
Posts: 36
Joined: Sun Jan 29, 2012 9:50 pm

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by sv00010 »

xpert wrote: Und da willst nur noch 4 Jahre verstreichen lassen.
Das ist doch Blödsinn. Von wollen kann überhaupt keine Rede sein.
Es ist nun mal leider so, dass die Spenden nicht für hauptamtliche Programmierer reichen.
Dazu müssten jeden Monat Spenden im K-Bereich reinkommen.

Man sollte eventuell nachdem die Version 0.4.0 veröffentlicht wurde, eine neue Spendenkampanie starten.

florian
Posts: 461
Joined: Tue Nov 01, 2005 2:19 am
Location: Germany

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by florian »

wildschwein wrote:
weil im endefekt wir nun mal von wegen Kriegsrecht amiland gehören ..
und das gild heute immer noch ..
RICHTIG ! Schön, daß das immer mehr erkennen.
FALSCH ! Zur Frage des "Kriegrechts" beziehungsweise eines Friedensvertrages haben wir schon einmal diskutiert. Wir "gehören" nicht Amiland - allerdings sind wir alle ein klein wenig Amerika hörig: Fernsehserien, Kinofilme, allerorten US-Musik und Werbe-Slogans etc. im schlimmsten Denglisch (Handy ...) ... Warum also nicht auch ein bißchen in der Politik? :twisted:

Tobi
Posts: 44
Joined: Wed Jun 18, 2008 12:29 am

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Tobi »

Blackcrack wrote: Auch der Vergleich mit Debian/Slackware zu Reactos hin,
ist eine gute Sache, wo man vielleicht bei Meeting ansprechen sollte. Da so was vielleicht noch nicht angesprochen wurde
und weshalb man bis dato noch nicht in diese Richtung arbeitet, obwohl man es doch eigentlich könnte um weitere
Standbeine der Sicherheit auch zu Firmen hin dann bieten könnte,[...](langer Satz gekürzt)
Man könnte ja am Anfang einfach mal aufschreiben,
-welche Leute es im Projekt gibt
-deren Rollen finden und definieren
-unter welchen Kriterien ein commiteter Patch akzeptiert wird, und wann nicht
-welche Hierarchiestufen es gibt (feste Projektteammitglieder, einfache Patchschreiber...) und wie man aufsteigt
-wie werden externe Jobs ausgeschrieben, was muss ein Bewerber nachweisen

Das ganze kann Wiki-Mäßig verfasst werden und am Anfang ganz diffus und allgemein gehalten sein. Am Anfang muss sich auch nicht jeder sklavisch dran halten und es kann eigentlich weitergearbeitet werden wie bisher. Bei Streits und Problemen könnte dann aber darauf zurückgegriffen werden, und nach Streits und Problemen schaut man sich das geschreibsel an und checkt, ob etwas umgeschrieben werden muss. Auch könnte man es alle paar Jahre mal überprüfen, ob Leute und Rollen noch so sind wie angegeben. So käme man langsam in Richtung einer Projektverfassung.

Man könnte ja sagen, dass die Verfassungs-Wiki-Seiten nur mit 2/3-Mehrheit ändern lassen.
Wichtig wäre eben auch zu vermitteln, dass das Projekt einen Plan hat, falls z.B. Aleksey Bragin ausfällt, und eben nicht das große Chaos ausbricht und 5 Forks entstehen...

Tobi
Posts: 44
Joined: Wed Jun 18, 2008 12:29 am

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Tobi »

Beispiel:

Code: Select all

1. Der Projektkoordinator
1.1 Aufgabenbeschreibung Projektkoordinator
1.2 Anforderungen an den Projektkoordinator
1.3 Wahl des Projektkooadinators
1.3.1 Wahlberechtigte
1.3.2 Kandiaturberechtigte
1.3.3 Bestimmung des Wahltermins
1.3.4 Einreichen von Wahlvorschlägen, Kandidatenliste
1.3.5 Ablauf der Wahl
1.3.6 Wahlergebnis
1.3.7 Ernennung des Projektkoordinators
1.4 Amtszeit
1.5 Ernennung eines Vize-Koordinators durch Projektkoordinator
1.5.1 Aufgaben Vizekoordinator (Vertretung im Krankheitsfall)
1.6 Aufgabe des Amtes durch Inhaber, Neuwahl
1.7 Nichtrückmeldung über 4 Monate (Koordinator verschollen), Neuwahl
1.8 Vorzeitige Abwahl / Misstrauensvotum


Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Blackcrack »

Hi Tobi :)


Guter Punkt !

"Project Coordination"

--==>> https://www.reactos.org/wiki/Welcome_to ... pment_Wiki

solltest Dich mal mit den richtigen Leuten kurz schließen,
oder mit EmuandCo per pm tippern.. wegen dem wiki ..

das project lebt mit Initiativen ;)

Das sollte oben drauf stehen über den ganzen punkten

Code: Select all

    ----  <<==--
----   ----
----   ----
----   ----

liebe Grüße
Blacky

xpert
Test Team
Posts: 208
Joined: Mon Jan 21, 2008 5:10 pm
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by xpert »


Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 1 guest