ReactOS will sich neu erfinden

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: frik85, EmuandCo, Dr. Fred

User avatar
gonzoMD
Posts: 1053
Joined: Fri Oct 20, 2006 7:49 am
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS will sich neu erfinden

Post by gonzoMD »

Blackcrack wrote:
reactosfan wrote:Ja, voll die "Action" - wie beim Nachbarn (Uni-AdminC) - alles Win7...
bei mir im selben Netzwerk fast nur Ubuntu und sowas... :oops:
Dann darfst Du mich Systemschlampe nennen :mrgreen:
allerdings lass ich die griffel von buntu, sondern verlagere mich eher
richtung Mandriva... aber in allen Systemen mit Virtualbox kann man eh
alle Systeme starten, egal wo man drauf iss, das heist,
das was ich installiert hab, das hab ich auch als vdi. nuja, Reactos eben nur als vdi.
Aber muss sagen, mir iss auch aufgefallen, daß die Jung's nun schnellere
Schritte machen wie man im View latest commits at CIA.vc mit verfolgen darf.

liebe Grüße
Blacky
Blacky, du lebst noch? Willkommen zurück, du hast hier im Forum echt gefehlt.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: ReactOS will sich neu erfinden

Post by Blackcrack »

*grinz*

danke dir :D bin scho ne weile wieder "drin"
hab mich aber n bisschen zurückgehalten..
"War"(h) einfach zu arges psychokuddelmuddel..
ich hoff, das bessert sich jetzt mal.. nuja,
mal schauen.. Aber Ros hab ich allemal rundrum in's
Gespräch gebracht.. egal.. nu jetzt mal weiter.. hab
da bei der install noch n paar fragen an Emu' aber
mehr davon in nem anderen Tread..

liebe Grüße
Blacky

systemtrader
Posts: 7
Joined: Fri Jul 02, 2010 12:48 pm

Re: ReactOS will sich neu erfinden

Post by systemtrader »

Vielleicht sollte man die ganze Geschichte mal komplett anders angehen ich bin nun seit Jahren Interessierter
ROS fan bin aber enttäuscht das es so träge weitergeht schaut euch in dem Zusammenhang mal http://www.haiku-os.org/ an!!!
ROS ist noch überhaupt nicht wirklich nutzbar und es sieht wahrlich auch nicht so aus als würde sich das noch ändern
in übersehbarer Zeit.

Das grösste Problem stellt meiner Meinung nach die Situation dar das jede neue Version nicht wirklich Besserung erkennen
lässt, und jeder der so wie ich geil auf die neue Version ist es enttäuscht wider von der Platte putzt, vielleicht sollte man wirklich
nur noch einmal in Jahr eine neue Version veröffentlichen und am besten erst dann wenn es auch nutzbar ist zumindest die wichtigsten
Dinge wie Surfen mit allem was dazu gehört, Office, Messenger, da war Haiku meiner meinug nach besser Organisiert, den dieses
ist bereits gut nutzbar.

Denkt daran ein enttäuschter Nutzer ist nur schwer wider zu begeistern und das wäre für das Projekt auf Dauer nicht zuträglich!!!!!!!!

LG ST

User avatar
gonzoMD
Posts: 1053
Joined: Fri Oct 20, 2006 7:49 am
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS will sich neu erfinden

Post by gonzoMD »

denk ich auch, wenn man längere Zeitabstände nimmt, steht man nicht unbedingt so unter Zeitdruck und kann auch besser einen festen Entwicklungsplan entwickeln. Da OpenSource Projekte eh nie "fertig" werden, find ich zu diesen festen Releaseterminen auch Datumsversionierung (10.7 momentan z.B,) praktisch.

Guennie1568
Posts: 427
Joined: Wed Jan 04, 2006 7:46 pm
Location: Germany, Bavarya, Neumarkt
Contact:

Re: ReactOS will sich neu erfinden

Post by Guennie1568 »

Es würde bestimmt schneller gehen, wenn sich mehr (hobbymäßige) Systementwickler daran beteiligen würden.
Auch ich kenne HAIKU noch von BeOS/ZETA-Zeiten, aber nutzbar ist das auch nicht wirklich, da nur BEOS-Programme darauf laufen. In ZETA konnte man zumindest teilweise Windows-Treiber verwenden und es ist wirklich sehr flott gelaufen auf relativ modernen PCs ohne SATA Platte. Schade dass die Entwicklung von Bernd und Konsorten eingestellt wurde. Es wäre aber auf lange Sicht sowiso nicht kongurrenzfähig gewesen.
ROS im Gegensatz könnte, wenn es denn mal endlich in die BETA Phase käme, durchaus Chancen haben, windows einige treue (Privat-) Kunden abzujagen. Und diese machen schließlich das Grand der Windows Userwelt aus. Aber um überhaupt einmal BETA zu werden, müssten dringenst zusätzliche Systementwickler her, die dieses Projekt aktiv unterstützen können, damit ROS bald betatauglich wird. Dies ist die größte Hürde, die genommen werden muss. Wenn erst einmal ROS alltagstauglich ist, werden zusätzliche Entwickler automatisch dazu stoßen.
Guennie1568
ROS-Fan und X2Pandora Audioeditor

systemtrader
Posts: 7
Joined: Fri Jul 02, 2010 12:48 pm

Re: ReactOS will sich neu erfinden

Post by systemtrader »

Also Haiku kann man nicht mit ROS vergleichen zumiendest nicht vom derzeitigen Stand, es war auch nicht meine
absicht so einen vergleich an zu feuern. Mir ging es da ehr um die art wie sie ihre öffentlicharbeit gemacht haben!
Es macht einfach keinen Sinn alle 3 - 6 Monate eine neue Version zu veröffentlichen in der man als Normal User wie
ich keinen deutlich spürbaren erfolg spürt, da ist es doch viel sinnvoller wenn die Entwickler sich Zeit lassen und
ohne Zeitdruck einfach so lange daran weiterarbeiten bis man sich Trauen kann es auch zu veröffentlichen also wenigstens
soweit nutzbar ist das man sagen kann das man es als stabile Surf und Office Station z.b in einem Internetcaffe nutzen
könnte, dann wären auch User begeistert und würden sich ROS ehr verbunden fühlen als alle paar Monate einfach eine
weitere unnützbare Version zu Probieren, das schreckt doch User ab.

Also einen Vorschlag!!!

So wie Haiku erst mal nur VMware Image sowie SVN Versionen veröffentlichen das nutzen dann ehe meist ehr
erfahrene User!!!!!!

Eine Install Image erst wider veröffentlichen wenn es halbwegs Stabil und nutzbar ist z.b als Surf, Office, Messenger,
und in der Lage ist einfache Grundprogramme stabil auszuführen.

Vorherr macht es einfach keinen Sinn.

Horcrux7
Posts: 37
Joined: Thu Dec 07, 2006 10:59 pm
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS will sich neu erfinden

Post by Horcrux7 »

Also ich bin Projekt Manager von einem großen und mehreren kleineren Software Projekten. Ich kann nur davor waren, die Releasezyklen zu vergrößern. Je mehr Zeit vergangen ist, um so mehr Zeit war um Bugs einzubauen.

Wir sind von Zyklen von 1-2 Jahren auf 4 Wochen gegangen (mit zwischen Schritten). Das hat die Qualität deutlich verbessert. Die paar Regressions die sich in 4 Wochen einschleichen, lassen sich in den nächsten 4 Wochen leicht beheben.

Größere Sachen kann man über Brunches machen.

Was ReactOS aber fehlt ist ein automatisiertes Testsystem. Bei einem Projekt wie ReaktOS müssten 80 % des Codes in automatisierten Tests stecken. Nur ca. 20% des Codes im eigentlichen Projekt. Nur Test schreiben macht eben kein Spaß und das ist das Problem bei Open Source Projekten.

User avatar
EmuandCo
Developer
Posts: 4432
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: ReactOS will sich neu erfinden

Post by EmuandCo »

ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

systemtrader
Posts: 7
Joined: Fri Jul 02, 2010 12:48 pm

Re: ReactOS will sich neu erfinden

Post by systemtrader »

Sorry Horcrux7

So gesehen kann ich deine Meinung ja Teilen abgesehen davon das es hier wohl tatsachlich Test gibt:-)
Es geht mir um was anderes auf der Homepage sollten keine Offiziellen Versionen mehr geben, um einefach
dafür zu sorgen das ehr Leute mit Erfahrung sich die SVN Versionen ziehen und Testen etc.

Wenn man so wie auf der Homepage so wie ich immer sofort die neue Version Runter saugt es installiert
und dann wider Enttäuscht dich Sache von der Platte bzw von der VirtualBox Platte Putzt.

Die Normalo User Laden es runter und verbinden es mit Hoffnung einer halbwegs gut nutzbaren
Version runter installieren es es geht noch nicht mal das wichtigste für die meisten, was wiederum
bedeutet das sie unzufrieden sind und nicht mehr hinschauen.

Das finde ich Persönlich Kontra Produktiv es würde deutlich mehr Sinn machen erst dann wider eine Release
zu veröffentlichen wenn es so weit Nutbar ist das Internet User webseiten anschauen können inklusive
You tube etc einen Messenger oder Skype und Office brauchbar stabil läuft.

Ist aber wie gesagt nur meine meinung.

Horcrux7
Posts: 37
Joined: Thu Dec 07, 2006 10:59 pm
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS will sich neu erfinden

Post by Horcrux7 »

EmuandCo wrote:ääääh...
http://www.reactos.org/testman/
ääääh...

http://www.reactos.org/testman/
Wusste ich noch nicht. Scheint aber auf der Webseite nicht verlinkt zu sein oder sehr versteckt. Hat aber eine ziemlich hohe Fehlerzahl. Test Driven Development? Und die Schwankungen bei den Test sind auch gigantisch. Sowohl bei den Fehlern als auch bei der Testanzahl selber, von 2,5 Mio Test zu 7,2 Mio Tests.
systemtrader wrote:Es geht mir um was anderes auf der Homepage sollten keine Offiziellen Versionen mehr geben, um einefach
dafür zu sorgen das ehr Leute mit Erfahrung sich die SVN Versionen ziehen und Testen etc.
Also die SVN Versionen sind zum Testen fast immer ungeeignet. Ich habe das etwa ein Dutzend mal probiert. Da ging meistens noch weniger als in den Download Versionen. Die offiziellen Versionen sind wieder so veraltet, das ein Bug Report oft keinen Sinn macht. Das heißt durch die langen Releasezyklen verliert man viele Tester. Und jeder der mal am Projekt mitarbeitet wird wohl als Tester anfangen. Habe selber auch aufgehört Bugs zu posten.
systemtrader wrote:Wenn man so wie auf der Homepage so wie ich immer sofort die neue Version Runter saugt es installiert
und dann wider Enttäuscht dich Sache von der Platte bzw von der VirtualBox Platte Putzt.
Das ist das Problem der langen Zyklen. Wenn endlich mal nach einem 3/4 Jahr eine neue Version raus kommt, will man sie unbedingt testen. Und ist dann enttäuscht, wenn Dinge die vorher noch funktioniert haben nicht mehr gehen. Wenn häufig neue Versionen kommen, würde man nicht mehr jede Version testen, und würde so nicht jede Regression mitbekommen.
systemtrader wrote:Die Normalo User Laden es runter und verbinden es mit Hoffnung einer halbwegs gut nutzbaren
Version runter installieren es es geht noch nicht mal das wichtigste für die meisten, was wiederum
bedeutet das sie unzufrieden sind und nicht mehr hinschauen.
Das ist immer noch ein Alpha. Es scheint leider viele zu geben, die mit dem Begriff nichts anfangen können. Eine Alpha ist so etwas wie eine Design Studio. Eine Alpha wird niemals halbwegs nutzbar sein. Also bei einer Alpha sind die Downloads immer was für Freaks und nie was für Normalos.

reactosfan
Posts: 291
Joined: Wed Jul 25, 2007 10:31 am

Re: ReactOS will sich neu erfinden

Post by reactosfan »

Genau so isses!!! :oops:

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: ReactOS will sich neu erfinden

Post by Blackcrack »

ja genau, wenn wir nich so Freakig währen, dann währen wir nich mehr da :mrgreen:
macht hald immernoch spaß die kleinen fortschritte in den trunks zu verfolgen und sich
immer auf kleine weitere funtionen zu freuen, die angezeigt werden oder plötzlich funtzen
in der vbox. Oder wie Reactosfan der sich mit Sound auseinandersetzt und beinahe n'
rausch bekommt, wenn der Sound funtzelt ;) Sei mal erlich ReactosFan, ein bisschen
abhängigkeit iss da schon ;)

Aber andererseits, wenn man ein bisschen in die zukunft schaut,
weis man schon ganz genau, warum man hinter Reactos steht !
Zum ersten , die Open Source zugehörigkeit, dahinter steht mit unter die freiheit der software und
milionen Programmierer, die jederzeit sich den Code anschauen können und sofort bugfixes schreiben
können/dürfen/sollen, wenn sie es können und diese dann sofort zur Anwendung kommen können,
nicht zu letzt auch bei Wine, da Reactos ja mit Wine zusammen arbeitet.
Auch , da ja mehr programmierer ein Auge auf den Code haben, kann es auch nicht
mehr vorkommen, daß div. Löcher für div. Institutionen offen gelassen werden um
nur mal ein's der vielen Möglichkeiten an zu sprechen bei MS.

Zum guten Schluß, daß wir eben ein Windows haben, daß eben frei erhältlich
ist rund um die Erde und man für ne billige Copie keine 1XXX oder mehr €uronen zahlen muss
aber unsere Softwarepackete immernoch so nutzen können wie <<=-wir-=>>... das wollen und nicht
wie es von Distriebutoren->> Ministern vorgeschrieben wird.
Sicher, dabei gibt es immer zwei Seiten, wenn man mittig bleiben will,
aber damit muß man leben um jedem die/seine Freiheiten zu lassen..
Es muß schließlich ein Jing geben, daß auch ein Jang existieren kann.
Damit möcht ich mit unter sagen, gibt es keine Freiheit, so kann an gleich nach China umziehen.
Mit Reactos wird eine Möglichkeit geschaffen, daß man immer noch die Möglichkeit hat,
selbst zu entscheiden, was für Software man selbst noch zusäzlich installieren möchte.
Und somit bleiben dann die Möglichkeiten erhalten, die wir vor 10-5 Jahren hatten..
Mit dem heutigen Win7 und mit dem kommendem WinX werden wir immer mehr eingeschränkt
ohne daß wir es merken.. sowie wird die Faulheit des Menschen immer mehr ausgenutzt.
Schauen wir doch mal den Login an, beim kommenden Win8 dort ist es schon möglich Gesichtserkennungssoftware zu nutzen wobei man sein eigenes Userbild abgelegt haben
--->muß<--- daß die Software überhaupt funtioniert und ich wette, daß das bei Win9 Standart
sein wird(setzt ich jetzt einfach mal als behauptung) !
Somit braucht man nur noch über Microsoftlöcher auf de jeweilige Kiste und kann sich so,
dann das actuelle 3D Userbild besorgen, das dann in eine weltweite Fahndung mit
einfließen kann..
Auch, wenn der Mensch nicht wirklich was schlimmes gemacht hat und lediglich nur
Augen öffnen will oder so..(ihr wisst was ich meine, Wikileaks u.a.)

Das mal zu Gesichtserkennungssoftware und die Faulheit des Menschen die an diesem
Punkt mit unter missbraucht wird !..(in meinen Augen)

Da kann dann Reactos wiederrum die Möglichkeit bieten, ein sicheres System ohne solch eine
Technologie an zu bieten, aber bei der dann dennoch alle Software funtioniert,
die nicht auf Gesichtserkennung basiert..

so jetzt mal genugch' getippert... genau aus diesem Grund,
die Selbstenscheidung und Offenheit/Erlichkeit ,
deshalb steh ich so hinter Reactos !

liebe Grüße
Blacky

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest