Sis 741 geht !!

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

slipstreamer
Posts: 6
Joined: Sun Feb 10, 2008 4:26 am

Re: Sis 741 geht !!

Post by slipstreamer »

Peter_W wrote:Bei meinem Testsystem Asrock K7S41 (Sis 741) mit Sempron 2600
läuft die Live CD mit 0.3.4.4 ohne Probleme. Maus und Tastatur funktionieren einwandfrei.

:D

Mir kommt vor das der Kernel der Version 0.3.3 stabiler war .Mein Testprogramm mit einen Prozeß mit 100% CPU Auslast schmiert nach 15 Minuten leider ab.

Der Reactos Taskmanger ist leider noch keine große Hilfe um Programme zu beenden. Er bekommt zu wenig CPU Zeit und sein Prozeß hat zu geringe Priorität.

LG
Peter
Hallo Peter,

danke für Die Information, habe auch vor mir ein Testsystem aufzusetzen und dann Erfolgs/Misserfolgsmeldungen mit den auftretenden Problemen zu posten.

Allerdings möchte ich im Gegensatz zu Dir falls ich da jetzt richtig interpretiere das nicht mit der LveCD machen, sondern *ne richtige Installation auf der Festplatte* machen.

Habe hier etliche Hardware Komponenten rumliegen und da werde ich dann ausprobieren.

Bin zwar neu was ReactOS angeht aber verfolge das mit stetigen Interesse und wachsender Sympathie immer mehr, mir geht das alles etwas zu langsam von statten.

Klar das liegt auch an der Menpower und Entwickler ich weiss jetzt nicht genau wieviel da intensiv am Projekt mitarbeiten und ob das auch genug sind.

Aber Entwickler benötigen Feedback und das kommt immer aus einer funktionierenden Comnunity, sprich es kann nie genug Betatester geben und hier nun muss ich mal vergeallmeinern das sind wir doch die sich hier im Forum austauschen.

Komme von der Unix Szene her und bin da aus Erfahrung heraus eher gefrustet warum werde die Gründe nachfolgend benennen.
  • 1.) Da gibt es Anfeindungen der verschiedenen Familien spirch BSD gegen die Anhänger von Gnu Linux
    2.) Der Umgang untereinander ist von elitären Gehabe geprägt
    3.) Da gibt es Abstufungen Mac ( auch das ist ein Unix ) als gewisse Oberschicht
    4.) Es herrschen Grabenkämpfe die auf hochintelektuellen Niveau aussgeführt werden.
    5.) Man hält sich für etwas besonderes und zeigt das auch und gerade den Newbies.
    6.) Es werden Entwickler niedergemacht wie zum Bsp der Entwickler des ION und das geht unter die Gürtellinie.
    7.) Achja und GnuLinux ist ja nach deren Ansicht nur eine Billigware !
So und zu was allen hat das nun geführt ein gewisser Stillstand ist dort eingetreten, das * Portsystem * besonders unter der *FreeBSD* Familie beherbergt hunderte von fehlerhaften ungefixten Tools.

Abspaltungen sowie DragonFly oder Midnight werden abqualifiziert obwohl diese unter anderen aus genau diesen Probs entstanden sind.

Das andere Extrem ist Linux mitlerweile gibt es hunderte von Deriviraten die sich eigentlich nur durch das Packsystem "rpm" oder *.gz* unterscheiden.

RaiserFilesystem wird seit Jahr und Tag gedisst, das ist nun mal so und jetzt ist es auch aus anderen Gründen in der Diskussion, die nix aber rein garnix mit diesem tollen JournalFilesytem zu tun haben.

Dann hätten wir da noch Novell und sein DEAL mit Microsoft, worauf die GPL3 zu Recht entstanden ist, aber wie lange wurde da wieder diskutiert geändert diskutiert beleidigt etc.pp und auch Linus brachte hier Argumente ins Spiel die mich garnicht überzeugt haben,

So frei ist das ganze nun auch nicht mehr ja und nun kommt voll der Komerz daher denn mit GnuLinux lässt sich gut Geld machen, nix mehr
" Freedom of Choice "

Ja und wenn hab ich da noch vergessen achja mein *Freund* SteveJobs sprich *Das Imperium des Bösartigen* warum nun der hat nur zu gut kapiert wie der Hase läuft also sprich * Ipod - Handy und der ganze Multimedia Kram *
Jetzt steigt der noch in den VideoMarkt ein und die Aktie klettert zu schwindelerhöhenden Werten obwohl das Apple Mobil Telefon garnicht so das technische Glanzstück ist.
Touchscreen gab es schon bei Motorolla Acompli nix neues wirklich nicht.
Nunja aber deren MacOsX ist auch nicht so das wahre siehe MOAB und die Firewall achso sind ja eigentlich deren 2 laden jeden ein sich da auszutoben so dicht sind die....................
Ein Schalk der jetzt was böses denkt!
Nunja aber gut aussehen tuts halt nur hat der jetzt AppleFans die er lieber so nicht hötte * Handyexperten ( Hack ) Virenschreiber ( Quicktime) und Freunde der Fernwartung ( MacOsX) und damit verdienen diese sich dumm und garnicht dämmlich (€) + ($)

So jetzt bin aber fertig mit meinem Rundumschlag, auf was ich hinaus will ReactOS hat die Chance sehr sehr erfolgreich zu werden.
Das funktioniert aber nur wenn alle dahinter stehen und sich als Gemeinschaft der einzigsten * nicht unixoiden * Alternative zu dem Marktführer zu sein.

Es ergibt sich eine Chance die so vielleicht nie wieder kommt, nicht nur in Zeiten von Vista was kein Fortschritt in technischer Hinsicht darstellt sondern eher als Beispiel gelten sollte wie man es nicht machen sollte.

Es gibt derart ausgereifte Konzepte die man in ReactOS integrieren könnte wie zum Beispiel ein semantischer Ansatz was die Shell angeht.
Oder die Verwaltung des Dateisystem * Beispiel BFS * oder wie man wenn der Kernel stabiler ist diesen um * Microkernel funktionern * erweitern könnte also eine Art Hybridsystem.

Oder Oder Oder, das hat erstmal primär nix mit Windows zu tun und an gwissen Stellen sollte man auch Unterschiede herausarbeiten und diese öffentlich bekanntmachen.

Man könnte ein Jailsystem ( Sandbox ) integrieren nur viel ausgereifter als es Microsoft mit Vista und hier dem IE7 vor zumachen versucht.

Das muss auch alles nicht jetzt und sofort passieren wäre auch kontraproduktiv, nur man sollte sich Ziele setzhen und den Rahmen dahinter klar definieren und abstecken.

Aber was man jetzt schon machen könnte wäre die Unterschiedlichkeit wo immer sie ist klar zu definieren.

Gruss der slipstreamer[/list]

reactosfan
Posts: 291
Joined: Wed Jul 25, 2007 10:31 am

Post by reactosfan »

wenn schon OT dann aber richtig...

habe auch eine Zeit lang an einem sehr erfolgreichen Open Source Projekt mitgearbeitet (bin kein Programmierer). Kenne von dort das Hauen und Stechen in den Dev-Mailinglisten...
Als dann aufwendige Tests von mir nach nur 2-3 Wochen Posting "mal wieder in von interessierter Seite in Frage gestellt wurde" hat es mir gereicht...

eine andere Geschichte ist Ubuntu, da gibt es eine klare Führungs- und Entscheidungsstruktur - eben (Basis)Demokratie ist Scheisse und führt zu Stillstand, wenn es keine Entscheider gibt...

eine schlimme Geschichte ist das Aufsplitten von Linux, so wird es nur geschwächt. Jobs und Co. sind Businessmens, die denken an Geldverdienen, da muss das Produkt nicht "ausgereift" oder technisch besonders innovativ sein sondern nur genügend Käufer finden - wie bei Windows auch, wo ja bekanntlich mitten in der beta-Phase mit dem Verkaufen begonnen wird (gab es ja mal wieder bei Vista zu sehen - wirkliche Innovatonen wie fragmentiersicheres Dateisystem - Fehlanzeige - ein Großteil der Ressourcen geht an das Defragmentieren und Virusscannen und Daten sichern (wenn man viele und große Dateien bewegt, so wie ich - weil die Software so schlecht ist, bei der Hardware kann man ja zwischen Billigheimer und Qualität wählen - verkauft sich aber wie "geschnitten Brot" - Herr (ReactOS) erlöse uns von dem Übel... kann ich da nur sagen...

Das war das Wort zum Sonntag!

reactosfan
Posts: 291
Joined: Wed Jul 25, 2007 10:31 am

Post by reactosfan »

nochmal OT -

und mit diesem Anmeldefenster:

[ external image ]


schaltet ihr das Abo zu VISTA PREMIUM auf - glaube ich? :lol: :lol: :lol:
Last edited by reactosfan on Sun Feb 10, 2008 3:37 pm, edited 1 time in total.

reactosfan
Posts: 291
Joined: Wed Jul 25, 2007 10:31 am

Post by reactosfan »

und hier noch der PC nach einer misslungenen VISTA Premium Installation - die Treiber im WinXP-Kompatibilitätsmodus haben nicht funktioniert:



[ external image ]

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest