Ist Reactos schon zu fett??

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Peter_W
Posts: 53
Joined: Mon Apr 03, 2006 6:06 pm

Ist Reactos schon zu fett??

Post by Peter_W »

Seit einiger Zeit ( Jahre) verfolge ich das Projekt teste jede neuen Release. Meine Meinung hat das Projekt genügend Ressourcen und Programmierer um Erfolg zu haben. Zumindest um den Dominoeffekt auszulösen und richtig erfolgreich zu werden.

Von außen hat man den Eindruck das Projekt ist unkoordiniert jeder Entwickler nur sein Süppchen kocht, und an diversen Funktionen bastelt. Wo liegen Piroriäten.?
Es wird die Entwicklung von hinten angegangen ohne fundamentale Probleme gelöst zu haben.
Zum Beisspiel An DirectX und opengl wird gebastelt und der VGA display" (bug no.2073) ist noch immer ein Problem. Der Kernel ist das Fundament und nicht die GUI.

Reactos sollte weniger API Funktionen implementieren, die aber sollten stabil sein.
Wenn man als Programmieren weiß, welche API aufrufe Funktionieren ist das kein Problem.

Vielleicht wird bald besser?

LG
Peter

Phlox
Translation Team
Posts: 53
Joined: Tue Feb 20, 2007 11:44 pm
Location: Germany

Post by Phlox »

Hi, die Prioritäten liegen denke ich mal immernoch am Kernel, Stabilität und Kompatibilität zu den Treibern und Programmen.
Allerdings hat nicht jeder das selbe wissen. Bsp.: Ein Gfxler wird sich niemals mit den Kernel beschäftigen.
Somit macht jeder das was er kann und arbeitet in dem Gebitet wo er sich gut auskennt.
Ich finde die momentane Entwicklung gut. Du darfst auch nicht vergessen das ReactOS noch in der alpha-Phase ist.

MfG, Phlox
Last edited by Phlox on Tue Jan 29, 2008 3:45 am, edited 1 time in total.

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad »

Bevor der VGA Bug kam, wurde ja schon an DirectX gearbeitet. Parallel hat ein anderer Entwickler schon versucht den Bug zu beheben, aber das Problem ist, dass Bugfixing ein ziemlich großes Problem ist, denn oft fehlen Debug Infos dazu - und nicht jede kleine Revision aus dem SVN wird komplett getestet, da schon ein kleiner "Patch" (also svn checkin) sofort eine neue Revision erstellt und der Build-Server anfängt zu rödeln. Trotz allem brauch man neben einem stabilen Kernel auch alle möglichen API's, da ohne API's kein einziges Windows Programm laufen würde, selbst der Desktop wäre nicht einmal sichtbar. Also prinzipiell ist das ein zweischneidiges Schwert, die sich gegenseitig bedienen müssen.

Ich denke, ReactOS fehlt es noch an "Manpower" ;) Die etwas lose Struktur hilft einem Außenstehenden (also alle Nicht-Entwickler) wenig, internes nachzuvollziehen.

raketenfred
Posts: 95
Joined: Sun Sep 16, 2007 9:12 pm

Post by raketenfred »

naja am besten wäre auch noch wenn nen paar "billig" entwickler spezielle test programme schreiben würden die versuchen bugs auffliegen zulassen als letztes habe ich einen in ner api entdeckt bei getline bzw cin in native c++ programmen ich muss mal nochmal gucken und dann eintragen

Peter_W
Posts: 53
Joined: Mon Apr 03, 2006 6:06 pm

Kernel

Post by Peter_W »

Interessant wäre ein „Manpowerfaktor“ :

Manpowerfaktor = Kodezeilen dividiert durch Entwickleranzahl

Dann hätte man ein Gefühl dafür, was unsere armen Devs verwalten müssen.

Zum Testen des Kernel haben ich schon ein kleines Multithreadprogramm geschrieben ,welches einfache mathematische Berechnungen durchführt und mit einfachen Grafikprimitiven auf ein Fenster zeichnet. Also ein richtiger Hardcore Test 100% Auslast über 24 stunden. Die aktuelle 0.3.3 Version hat unter VMware den Test ohne Abstürz überstanden. ( oh Wunder !!!).
Bei den älteren Versionen war meist nach 10 min Schluss.

Jetzt muß endlich der VGA Bug behoben werden, und Reactos sollte auf realer Hardware laufen. (zuminderst auf uralt Rechnern) Einige API Funktionen wären auch nicht schlecht!

Bei wem läuft das System auf realer Hardware??

raketenfred
Posts: 95
Joined: Sun Sep 16, 2007 9:12 pm

Post by raketenfred »

Bei mir leider nur als live system da ich keinen instalations rechner zur verfügunghabe und die version ist auch nur 0.3.3 ausserdem hätte ich keinen rohling zum brennen ^^

aber ich installiere zeimlich oft die neuen svn versionen nur leider kackt die maus ab die wird einfach nicht genommen unter vbox war auch bei der 0.3. entweder frietert er ein oder die maus kackt ab, ich hoffe das wird auch relativ schnell behoben ich such mal den programm code der fehler macht is nen native programm mit dev-c++4.9xxx:

#include <iostream>
#include <string>
using namespace std;
int main(int argc,char *argv[], char *env[])
{

int i;
string test1, test2;
getline(cin, test1);
getline(cin, test2);
cout<< "test1:"<<endl<<test1<<endl<<"test2:"<<endl<<test2<<endl;
for(i=0;env!=NULL;i++)
{
cout<<env<<endl;
}
cout<<"i:"<<i<<endl;
system("PAUSE");
return 0;
}


so genau nochmal das problem mit diesem progie:

-es wird nicht 2 mal getline ausgeführt sondern viel mehr!
-die überprüfung der ausgabe der strings test1;2 konnte ich leider nicht machen aber ich meine die war falsch!
-da der befehl system("PAUSE"); nicht abgearbeitet wird da Pause.exe wahrscheinlich im bs noch fehlt.

mfg

raketenfred

Guennie1568
Posts: 427
Joined: Wed Jan 04, 2006 7:46 pm
Location: Germany, Bavarya, Neumarkt
Contact:

Re: Kernel

Post by Guennie1568 »

Peter_W wrote:.....

Bei wem läuft das System auf realer Hardware??
Bei mir!
Aber nur die KDBG Version von 0.3.3. Die normale 0.3.3 Version bringt nach der Installation folgenden Fehler beim booten:
[ external image ]

SVN Revisionen kann ich im Moment auch nicht installieren, weil ich schon zu Beginn der Installation meine Tastatur nicht mehr verwenden kann.
Weiß der Geier, woran das liegt. Ein Logfile kann ich mangels 2. PC und Nullmodemkabel nicht beisteuern
Guennie1568
ROS-Fan und X2Pandora Audioeditor

raketenfred
Posts: 95
Joined: Sun Sep 16, 2007 9:12 pm

Post by raketenfred »

Also entweder bist du froh dass du weißt wie man einen pc an und aus macht
oder du hast absolut keine wichtigen sachen auf deinem pc bzw du bracuchst ihn nicht wirklich
oder du bist einfach nur hirnrissig und mutig sowie sehr leicht gläubig

weil ich würde ros nur auf einem 2. alten pc installieren aber du hast ja keinen 2.

McStarfighter
Posts: 33
Joined: Sun Dec 16, 2007 3:31 am

Post by McStarfighter »

naja, vor dem ersten Beta-Release reicht eigentlich zum Austesten das VMware-Image, denn aud aktueller Hardware wird es wohl derzeit NOCH nichts ...

Pseiko
Posts: 24
Joined: Tue Jan 30, 2007 11:53 pm

Post by Pseiko »

raketenfred wrote:Also entweder bist du froh dass du weißt wie man einen pc an und aus macht
oder du hast absolut keine wichtigen sachen auf deinem pc bzw du bracuchst ihn nicht wirklich
oder du bist einfach nur hirnrissig und mutig sowie sehr leicht gläubig

weil ich würde ros nur auf einem 2. alten pc installieren aber du hast ja keinen 2.
Vielleicht weiß er aber auch einfach wie man Festplatten umsteckt ;)

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad »

Bzw. hat einen konfigurierten Bootloader, der entweder ReactOS oder ein anderes OS starten ;) Für ReactOS reicht ja die 1. Partition der Festplatte mit 1 GByte Kapazität unf FAT32, auf dem Rest kann ja Linux / Windows / Mac OS X sein!

Pseiko
Posts: 24
Joined: Tue Jan 30, 2007 11:53 pm

Post by Pseiko »

Radhad wrote:Bzw. hat einen konfigurierten Bootloader, der entweder ReactOS oder ein anderes OS starten ;) Für ReactOS reicht ja die 1. Partition der Festplatte mit 1 GByte Kapazität unf FAT32, auf dem Rest kann ja Linux / Windows / Mac OS X sein!
Dafür wär ich in dem Entwicklungsstadium zu paranoid :)

Guennie1568
Posts: 427
Joined: Wed Jan 04, 2006 7:46 pm
Location: Germany, Bavarya, Neumarkt
Contact:

Post by Guennie1568 »

Pseiko, Du bist mein Freund ! ! :)

Ich habe in meinem PC zwei Festplatten drinnen:

1 SATA für Windows und
1 IDE für ReactOS

Da ReactOS auf die SATA Platte nicht installiert werden kann und dort auch den Bootloader nicht installieren kann, stecke ich sie bei einer Installation von ROS immer ab, um dann auf der kleinen IDE Platte ROS zu installieren und den Bootloader auch.
Nach der Installation kann ich die SATA wieder anschließen und dann mittels BIOS Bootoptionen zwischen den beiden Platten wählen. So kann ich dann entweder Windows oder ReactOS booten.
Ist zwar etwas umständlich, aber das wird sich schon noch irgendwann ändern. Und wenn das der Fall ist, dann brauche ich die IDE Platte eh nimmer.
Guennie1568
ROS-Fan und X2Pandora Audioeditor

raketenfred
Posts: 95
Joined: Sun Sep 16, 2007 9:12 pm

Post by raketenfred »

ok dadran hatte ich jetzt nicht gedacht, wenn du mir die frage ob du vll mif lehrer bist mit nein beantwortst erzähl ich d9ir warum.

aber hier weiß keiner warum das mit der tatatur spinnt bei der svn version??!!

Guennie1568
Posts: 427
Joined: Wed Jan 04, 2006 7:46 pm
Location: Germany, Bavarya, Neumarkt
Contact:

Post by Guennie1568 »

raketenfred wrote:ok dadran hatte ich jetzt nicht gedacht, wenn du mir die frage ob du vll mif lehrer bist mit nein beantwortst erzähl ich d9ir warum.

aber hier weiß keiner warum das mit der tatatur spinnt bei der svn version??!!
Ich bin überhaupt kein Lehrer. Weder Mathe noch Deutsch oder physik oder sonstwas. Ich bin nur ein kleiner dummer Elektriker.
Das Entwicklerteam möchte immer gerne ein Logfile weil man daraus anscheinend ersehen kann, woran das mit der hängenden Tastatur liegt.
Aber die Entwickler können diesen Bug doch ganz leicht reproduzieren indem sie einfach mal selbst so eine SVN Revision zu installieren versuchen. Da wird sich doch einer finden mit zwei PCs und Nullmodemkabel.
Guennie1568
ROS-Fan und X2Pandora Audioeditor

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest