SUPER!! ReactOS hat ja jetzt einen deutschen Desktop

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad » Thu Nov 22, 2007 9:30 pm

raketenfred wrote:ich glaube man kann das mit der sprache erstmal nur schaffen wenn man mit languagepacks arbeitet die dann in einem registry zweig gespeichert sind.

vom sys kann dann einfach english installiert werden und man kann sich hier auf der Seite einfach nen Programm herunterladen dass diese Registry einträge ändert.

problem besteht dann nur wenn es mehrsprachige user gibt. wobei dann muss die Software nur kurz in den Autostart orndner gelegt werden.
Also eigentlich sollte es so sein: der User wählt seine Sprache bzw. Locale (de_DE, en_US, en_GB, etc.). An Zentraler Stelle sollten alle Sprachfiles für das OS liegen und je nach Locale sollten dann die Files geladen werden. So kann man auch mehrsprachige Systeme entwicklen. Dies ist ein Standard-Weg in der Software-Entwicklung, egal ob OS, Applikation oder Webseite!

Zum Einsatz kommen diverse Formate, PO Files sind ziemlich beliebt (Mozilla Firefox hat PO Language-Files), man kann aber auch XML, CSV, eine Datenbank oder sonst was nehmen. Allerdings würde ich einfache Files wie XML, YAML oder CSV vorziehen, da eine DB meist langsamer ist und PO Files nicht human-readable sind.

raketenfred
Posts: 95
Joined: Sun Sep 16, 2007 9:12 pm

Post by raketenfred » Thu Nov 22, 2007 9:50 pm

wenn Po-Files so beliebt sind warum nehmen wir sie dann nicht??!! Was spricht dagegen dass du nen extra decodierer bauchst??!! bei der installation macht es dem OS eig weniger was wenn die daten binär geschrieben werden.


Aber warum nehmen wir nicht erstmal die einfachste möglichkeit??!! Auch wenn dafür ein Ordner drauf geht in dem dann unterordner sind und in diesen steht dann in jeder Datei die "Übersetzung". Für den Anfang gilt übersichtlichkeit nicht Speed??!!

mfg

raketenfred

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad » Thu Nov 22, 2007 11:49 pm

PO Dateien sind nicht Binär, da steht ziemlich viel Müll drinne für einen Menschen. Zudem muss man einen entsprechenden Editor haben wie poEdit haben, ziemlcih nervige Sache.

Wie derzeit die Languagefiles aussehen weiß ich garnicht.

raketenfred
Posts: 95
Joined: Sun Sep 16, 2007 9:12 pm

Post by raketenfred » Fri Nov 23, 2007 4:34 pm

Ja aber so an sich ist das datei format dann komplett egal hauptsache vom prinzip her läuft das

kurze frage wo bekomm ich hier den compiler womit ich mir den source mal zu güte führen kann??!!

TiKu
Posts: 157
Joined: Wed Jan 05, 2005 9:09 pm
Location: Unterföhring, Germany
Contact:

Post by TiKu » Fri Nov 23, 2007 5:34 pm

http://sourceforge.net/project/showfile ... _id=141534


Die Mehrsprachigkeit ist derzeit so gelöst, dass die einzelnen Sprachen als Ressourcen in die jeweilige Binary mit reinkompiliert werden. Also quasi so wie bei Windows.

Dominik2
Posts: 141
Joined: Sat Dec 03, 2005 7:45 pm

Post by Dominik2 » Fri Nov 23, 2007 6:07 pm

1.) Wer PO-Dateien nicht mit einem normalen Editor bearbeiteten kann, dem ist jedes Format zu kompliziert. Im Übrigen steht in den PO-Dateien soviel "Müll" drin, gerade damit es einleuchten strukturiert ist.

2.) Die PO-Dateien werden zur Verwendung im Zielprogramm zu MO-Dateien kompiliert, die keine Textdateien mehr sind.

Achso, das Programm bzw. die Bibliothek heißt GNU gettext.

Obwohl gettext die bessere/einfachere Lösung ist (im Vergleich zu den Resource-Strings), wird es in ReactOS mit Sicherheit nicht verwendet...


@Radhad
...und PO Files nicht human-readable sind.
PO Dateien sind nicht Binär, da steht ziemlich viel Müll drinne für einen Menschen.
Was jetzt?

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad » Fri Nov 23, 2007 9:57 pm

beides eine korrekte Aussage :)

XML und CSV Dateien kann man ohne weiteres lesen, po-Dateien nicht, erst ein Editor schlüsselt dir das auf, Language-Key => Value!

Dominik2
Posts: 141
Joined: Sat Dec 03, 2005 7:45 pm

Post by Dominik2 » Sat Nov 24, 2007 7:31 pm

Radhad wrote:beides eine korrekte Aussage :)

XML und CSV Dateien kann man ohne weiteres lesen, po-Dateien nicht, erst ein Editor schlüsselt dir das auf, Language-Key => Value!
Hast du dir einmal die Mühe gemacht und eine PO-Datei geöffnet?

Code: Select all

msgid "Yes"   <-- Referenztext 1
msgstr "Ja"   <-- Übersetzung zu Referenztext 1

msgid "No"    <-- Referenztext 2
msgstr "Nein" <-- Übersetzung zu Referenztext 2

...
Das macht man jetzt für jede Sprache (also je Sprache eine PO-Datei) und fertig. Wer dafür einen eigenen Editor benötigt, der hat wohl ein generelles Problem.

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad » Sat Nov 24, 2007 8:00 pm

Ja, aber bei mir sahen die PO Dateien anders aus, ist aber auch schon bissl her. Vielleicht verwechsel ich das auch grade mit nem anderen Format - dann ziehe ich meine vorherige Aussage zurück ;)

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: Yandex [Bot] and 1 guest