Page 1 of 1

ReactOS (mit BOCHS) schneller einstellen.

Posted: Wed Feb 02, 2005 10:40 pm
by Timon.Freitag
Ich finde das Projekt ist ne coole Idee!!!

Zu meinen Problem:

Bei meinen BOCHS (2.1.1) ist ROS (0.2.5) Total langsam. Alles bautsich scritt für schritt auf --- was muss ich in der bochsrc.txt ändern, um Bochs ordnungsgemäß zum laufen zu bringen???

Edit: Version 2.2.5 in 0.2.5 und Titel geändert

Posted: Thu Feb 03, 2005 11:48 am
by w3seek
Nimm einen anderen Emulator wie qemu oder VirtualPC, am schnellsten funktioniert ROS aber in VMware.

Posted: Thu Feb 03, 2005 11:52 am
by ma-games.de
Ich befürchte du kannst da nichts einstellen. Die Emulatoren laufen grundsätzlich relativ langsam. Ich glaube aber gehört zu haben das qemu deutlich schneller sein soll.

Posted: Thu Feb 03, 2005 11:59 am
by nothin2g
Am schnellsten ist wie w3seek schon gesagt hat, VMWARE

Posted: Thu Feb 03, 2005 12:07 pm
by e7
Bochs ist ein Emulator, der einen kompletten PC emuliert - mit allem drum und dran, sogar den Prozessor.

Emulatoren wie qemu, VMWare etc. emulieren hingegen zwar auch einen PC; geben die Anweisungen aber an den echten Prozessor weiter und sind deswegen schneller (naja zumindest so ähnlich).

Posted: Thu Feb 03, 2005 3:02 pm
by Pentiumforever
Ausserdem ist in der 0.25 ISO, optimized auf 0 gesetzt es würde also sinn machen sie ncohmal selbst mit optimized = 1 zu übersetzen oder sich den aktuellen svn stand zu besorgen derist von hasu aus schneller!

Posted: Thu Feb 03, 2005 7:38 pm
by Timon.Freitag
Danke für eure Antworten!!! :D
pentiumforever wrote:Ausserdem ist in der 0.25 ISO, optimized auf 0 gesetzt es würde also sinn machen sie ncohmal selbst mit optimized = 1 zu übersetzen oder sich den aktuellen svn stand zu besorgen derist von hasu aus schneller!

Wo soll ich optimized auf 1 stellen??? Bei BOCHS oder wo...? :roll:

Gruß,
Timon.

Posted: Thu Feb 03, 2005 8:27 pm
by frik85
Timon.Freitag wrote:Wo soll ich optimized auf 1 stellen??? Bei BOCHS oder wo...?
Du kannst dir die aktuelleste Build von folgender Seite downloaden:
http://www.bsicpxt.com/reactos/

Das setzen der optimierung (in der Datei "config") kann man vor dem kompilieren tun. Auf der oben genannten Seite findet man bereits optimierte Build für verschiedene Prozessoren.

Posted: Thu Feb 03, 2005 9:18 pm
by Timon.Freitag
Ich habe irgendwie keine Lust mir was dazu runterzuladen... bin isdn user und es braucht dann total lange...

Posted: Thu Feb 03, 2005 9:38 pm
by frik85
Timon.Freitag wrote:Ich habe irgendwie keine Lust mir was dazu runterzuladen... bin isdn user und es braucht dann total lange...
Du kannst dir den Source Tree auch einmal herunterladen (dauert mit einem 56k modem ca. 1 1/2 bis 2 Stunden) und dann alle paar Tage die aktualisierten Dateien. Dann braucht man den Source-Tree nur noch kompilieren :wink:

Source Code herunterladen/updaten - Tutorial:
http://www.reactos.com/forum/viewtopic.php?t=304

ReactOS Kompilieren - Tutorial:
http://reactosde.re.funpic.de/mediadeta ... or&mdnr=79

Posted: Sun Feb 06, 2005 1:05 am
by Dr. Fred
Es gibt doch extra Packet mit QMNU gleich mit drin. Das hat meine ich auch eine annehmbare geschwindigkeit.

Posted: Thu May 19, 2005 1:04 pm
by atarixle
Emulatoren wie qemu, VMWare etc. emulieren hingegen zwar auch einen PC; geben die Anweisungen aber an den echten Prozessor weiter und sind deswegen schneller (naja zumindest so ähnlich).
Moment: qemu Emuliert auch den Prozessor (mehrere sogar, nicht nur x86). qemu ist aber sehr effizient programmiert.

Jedoch kann man unter Linux mit dem Modul kqemu dafür sorgen, dass qemu tatsächlich den echten Prozessor den "Gästen" zur Verfügung stellt (muss man alles zusammen kompilieren).

Aber ich muss auch sagen, dass ReactOS dann zwar Spaß macht, aber immernoch mehr Zeit z.B. zum Anzeigen von Text braucht, als Windows 3.11 unter bochs (auch TTF). Das muss sich ändern.

Ich als Programmierer auf Uralt-Rechnern verstehe nicht, dass eine Text-Routine so langsam sein kann. Text im Grafikmudus ist schließlich eines der schnellsten Dinge, die es gibt. Beispiel: eine Proportional-Text-Routine für meinen ATARI-8-Bit, die ein Bekannter für mich geschrieben hat, läuft so schnell, dass man den "Bildaufbau" selbst dann nicht erkennen kann, wenn man diesen ATARI-8-Bit auf langsamen System emuliert und der Emulierte ATARI nicht einmal ein viertel der Original-Geschwindigkeit erreicht.

ATARI-XL/E

Posted: Tue Jun 14, 2005 9:40 pm
by Timon.Freitag
Also ReactOS baut den Text wirklich sehr langsam auf... ich weiß zwar überhaupt nicht wie das bei reactos läuft, aber das scheint bestimmt nicht ganz einfach zu sein.... ich schätze mal das text durch mehrere einzelnde funktionen gejagt wird und der text geht bestimmt nicht nur durch eine dll... vielleicht könnte man da sich vielleicht mal den code von linux angucken oda von der grafikoberfläche zumindest

gruß,
timon.