Unterstützt ROS DirectX?

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: frik85, EmuandCo, Dr. Fred

RobertMB
Posts: 4
Joined: Mon Sep 18, 2006 7:37 pm

Unterstützt ROS DirectX?

Post by RobertMB »

Ich bin mir sicher das ich irgendwo gelesen habe das ReactOS DirectX ausführen kann, daher die Frage: Wird DX10 auch unterstützt werden?

Hab keinen Bock auf Vista und Linux is nich mein Fall, daher möchte ich mich vergewissern, das ich irgendwann ReactOS verwenden kann...

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad »

Soweit ich weiß ist bis jetzt DiretDraw implementiert und Direct3D wird entwickelt. Ich denke das nächstliegendste Ziel wäre DirectX 9.0c - aber DirectX 10 soll auch irgendwann kommen. Aber das ist noch ein langer Weg :)

RobertMB
Posts: 4
Joined: Mon Sep 18, 2006 7:37 pm

Post by RobertMB »

wollen wir mal hoffen, das das fertig wird bevor die unterstützung für WindowsXP ausläuft - andernfalls wird ROS viele potentielle User, die wie ich auch keinen Bock auf Vista haben, an Linux Derivate verlieren.

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad »

Linux ist aber nicht wirklich ein Ersatz für Zocker. Windows XP Unterstützung geht noch einige Jahre. In der Zeit wird sicher einiges entwickelt werden ;)

RobertMB
Posts: 4
Joined: Mon Sep 18, 2006 7:37 pm

Post by RobertMB »

Ich weiss das Linux kein Zock-OS ist, daher setze ich meine Hoffnung in ROS, auch wenn mich das Wiki äusserst bestürzt hat - nur IDE Platten usw.
Als Windows XP veröffentlicht wurde, war die Unterstützung für die MisserableEdition auch relativ schnell (3 Jahre?) gegessen.

lat
Posts: 1
Joined: Sat Nov 11, 2006 6:02 pm
Contact:

Post by lat »

Bin über Wine wenig informiert, aber imho ist ja eine Portierung nach Windows geplant, womit es dann quasi auch auf React-OS lauffähig sein müsste. Selbst wenn ROS es nicht implementiert hätte, würde Wine das Problem lösen.

Hoffe ich zumindest. Ob meine alten (und hoffentlich auch neuen DX10-) Spiele dann unter Windows 2000, Linux oder React-OS in einer Wine-Umgebung lauffähig sind, ist mir dann relativ egal. Bis dahin hab ich eh einen Zweit-PC als Spiele-PC, wo Neustarts für Dualboot kein Problem sind. :) Für einen Normalanwender ist es noch weniger ein Problem.

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 »

Codeweavers plant DirectX 10 für WinXP. Das ganze ist aber nicht mehr als ein Hack ... da es nur ein Wrapper für OpenGL ist/sein wird.

DX 10 beta läuft angeblich auch in WinXP. Falls die Finale Version nicht laufen sollte dann ist es nur eine künstliche Sperre. Angeblich soll es ein Update für Version 9 geben für WinXP welches die neuste Shaderversion nachliefern soll.

ReactOS hingegen entwickelt eine DirectX 7-9 Implementation und später auch DX10; Es wird kompatibel mit Grafikkarten Treibern sein und vorallem mindestens genau so schnell sein wie das Original.

RobertMB
Posts: 4
Joined: Mon Sep 18, 2006 7:37 pm

Post by RobertMB »

frik85 wrote:DX 10 beta läuft angeblich auch in WinXP. Falls die Finale Version nicht laufen sollte dann ist es nur eine künstliche Sperre. Angeblich soll es ein Update für Version 9 geben für WinXP welches die neuste Shaderversion nachliefern soll.
Das ist eine Fehlinformation, denn DX10 ist exklusiv für Vista bestimmt, es wird keine XP kompatible Version geben, da Vista angeblich von Grund auf neu programmiert wurde und DirectX for Vista (C)(R)(TM) daher anders als für XP/9x aufgebaut ist.
Bin über Wine wenig informiert, aber imho ist ja eine Portierung nach Windows geplant, womit es dann quasi auch auf React-OS lauffähig sein müsste. Selbst wenn ROS es nicht implementiert hätte, würde Wine das Problem lösen.
Wenn ROS ausschliesslich über Wine die Spiele anspricht, wechsel ich lieber direkt zu Linux, weil Wine ursprünglich dafür geschrieben wurde.
Ausserdem ist Emulatoren ziemlich lahmarschig, daher habe ich gehofft das ROS komplett als Emulation von Windows konzipiert ist, sprich das komplette System als Emulator läuft, und nicht die Systemressourcen mit dem eigentlichen OS und dann nochmal mit dem Emulator belastet werden.

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad »

Falsch, Microsoft will DirectX 10 als DirectX 9.0L für Windows XP veröffentlichen, weil DirectX 10 inkompatibel zu DirectX 9.0c ist und es so die Entwicklung leichter gemacht werden soll (so ahb ich es zumindest verstanden) - allerdings gibt es dazu von Microsoft keine genauen Angaben, was dann richtig funktioniert und was nur als Interface dient ziwschen der DX10 Libraries und der DX9 Libraries.

Außerdem bietet DX10 keine neuen Techniken sondern ist nur schneller in der Verarbeitung der Techniken (die es auch in DX9 gibt) und somit Spiele organischer werden können, indem mehr Details zu sehen sind (mehr Partikel, mehr Objekte, mehr Filter etc.) - und bei entsprechdn viel RAM sogar schönere Testuren ;)

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 »

RobertMB wrote:
frik85 wrote:DX 10 beta läuft auch in WinXP.
Das ist eine Fehlinformation, denn DX10 ist exklusiv für Vista bestimmt, [...]
Blödsinn.
DirectX 10 beta läuft unter WinXP SP2, das ist Fakt.
RobertMB wrote:es wird keine XP kompatible Version geben, da Vista angeblich von Grund auf neu programmiert wurde und DirectX for Vista (C)(R)(TM) daher anders als für XP/9x aufgebaut ist.
Es wurden Teile von DirectX (vorallem HAL) neu programmiert, das andere basiert auf DirectX 9.

Vista wurde auf keinen Fall neu programmiert. In Relation zum ganzen OS wurden nur sehr kleine Teile neu programmiert bzw. verbessert.
Der Netzwerk- und Sound-Stack und Teile des Grafik-Subsystems.
Alles andere blieb das selbe, bis auf ein paar Theme-Änderungen und anderen optischen Änderungen. Achja und die Shell wurde in C# (DotNet) umgeschrieben, daher der immense Hardware-Hunger von 512+ MB Ram.
RobertMB wrote:Bin über Wine wenig informiert, aber imho ist ja eine Portierung nach Windows geplant, womit es dann quasi auch auf React-OS lauffähig sein müsste. Selbst wenn ROS es nicht implementiert hätte, würde Wine das Problem lösen.
Die für Windows/ReactOS relevanten Dateien sind schon alle in ReactOS enthalten, es muss nichts mehr Portiert werden. Windows System-Dateien mit ReactOS/Wine System-Komponenten zu ersetzen ist wegen Grundsätzlich wegen der Lizenz nicht erlaubt.
RobertMB wrote:Wenn ROS ausschliesslich über Wine die Spiele anspricht, wechsel ich lieber direkt zu Linux, weil Wine ursprünglich dafür geschrieben wurde.
Falsch.
ReactOS verwendet nur einige Libraries welche für die Shell-Objekte, etc. verantwortlich sind.
ReactOS verwendet keine Wine-DirectX implementation für die Haupt-Elemente von DirectX 1-9, das bedeutet kein DirectX 3D und kein DDraw von Wine.
ReactOS's DX Implementierung wird kompatibel zu dem Orginal sein und auch Hardwarebeschleunigung plus die Driver der Graka-Hersteller unterstützen. WineHQ's / Codeweavers und Cadega können das alles nicht bieten und es wird unter Unix auch nie möglich sein.
Zudem sollte man bedenken das man für Wine unter Unix immer modifizierte Spiele benötigt, da der Kopierschutz von Wine in 95% der Fälle nicht unterstützt wird.
RobertMB wrote:Ausserdem ist Emulatoren ziemlich lahmarschig, daher habe ich gehofft das ROS komplett als Emulation von Windows konzipiert ist, sprich das komplette System als Emulator läuft, und nicht die Systemressourcen mit dem eigentlichen OS und dann nochmal mit dem Emulator belastet werden.
ReactOS ist kein Emulator.
Es ist ein Betriebssystem das auf Basis der NT Architektur entwickelt wird. Genauso, wie damals MS WinNT auf Basis der VMS Architektur entwickelt hat.
ReactOS Roadmap sieht vor, das es mit Version 1.0 kompatibel zu WinNT 5/6 sein wird. Das bedeutet WinXP und WinVista.
Da ReactOS die selben API Funktionen anbietet und eine ähnliche Shell besitzt, ist es möglich Win32 Programme und WinNT Treiber auszuführen.
Das ganze hat mit Emulation überhaupt nichts zu tun!


Übrigens, bitte die "Häufig gestellte Fragen" lesen:
:arrow: http://www.reactos.org/de/about_userfaq.html

TiKu
Posts: 157
Joined: Wed Jan 05, 2005 9:09 pm
Location: Unterföhring, Germany
Contact:

Post by TiKu »

Radhad wrote:Falsch, Microsoft will DirectX 10 als DirectX 9.0L für Windows XP veröffentlichen
Das ist eine Fehlinformation. Sogar The Inquirer, von dem das ursprünglich wohl stammt, hat das inzwischen klargestellt. DirectX 9.0L ist nichts weiter als DirectX 9.0 für Vista.

Übrigens bietet DirectX 10 meines Wissens sehr wohl neue Techniken, nämlich bspw. eine Physik-API. Des Weiteren habe ich kürzlich gelesen, dass die Spieleentwickler DX10 als größeren Fortschritt sehen als die letzten paar DirectX-Versionen.
frik85 wrote:Vista wurde auf keinen Fall neu programmiert. In Relation zum ganzen OS wurden nur sehr kleine Teile neu programmiert bzw. verbessert.
Der Netzwerk- und Sound-Stack und Teile des Grafik-Subsystems.
Alles andere blieb das selbe, bis auf ein paar Theme-Änderungen und anderen optischen Änderungen. Achja und die Shell wurde in C# (DotNet) umgeschrieben, daher der immense Hardware-Hunger von 512+ MB Ram.
Auch wenn Du Recht damit hast, dass Vista keinesfalls "from scratch" neu programmiert wurde, vergisst Du so Sachen wie das neue Treibermodell und UAC. Auch an der Shell gab es so einige Änderungen wenn ich mir die neuen APIs so ansehe.
Wurde eigentlich wirklich die Shell in C# geschrieben oder doch "nur" der Shell-Browser, also der Explorer? ;)

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 »

TiKu wrote:Auch wenn Du Recht damit hast, dass Vista keinesfalls "from scratch" neu programmiert wurde, vergisst Du so Sachen wie das neue Treibermodell und UAC. Auch an der Shell gab es so einige Änderungen wenn ich mir die neuen APIs so ansehe.
Wurde eigentlich wirklich die Shell in C# geschrieben oder doch "nur" der Shell-Browser, also der Explorer? ;)
Ich habe nichts vergessen sondern nur das wichtigste erwähnt, sonst wäre der Kommentar zu lange geworden.
Ein paar neue WinAPI Funktionen sind hinzugekommen, e.g. MsgBox ist nun veraltet und wurde durch zwei neue Funktionen ergänzt.
Explorer.exe (= Shell; startmenu, filebrowser, etc.) und neu hinzu gekommene Tools (sidebar, etc.) wurde in C# programmiert.

TiKu
Posts: 157
Joined: Wed Jan 05, 2005 9:09 pm
Location: Unterföhring, Germany
Contact:

Post by TiKu »

Du scheinst unter Shell etwas anderes zu verstehen als ich. Ich verstehe unter Shell die shell32.dll und die shlwapi.dll (IShellFolder, SH*, IL* usw.). Diese Teile sind AFAIK auch unter Vista nicht in C# geschrieben.
Der Explorer ist für mich lediglich ein Shell-Browser (das Hauptinterface, das er implementiert, heißt treffenderweise auch IShellBrowser), welcher sich durch andere Shell-Browser ersetzen lässt.

atarixle
Posts: 112
Joined: Thu May 19, 2005 12:48 pm

Post by atarixle »

TiKu wrote:Wurde eigentlich wirklich die Shell in C# geschrieben oder doch "nur" der Shell-Browser, also der Explorer? ;)
Na, diese neue "Windows Power Shell" (?) setzt .NET voraus, das könnte auf C# als Programmiersprache hinweisen.

TiKu
Posts: 157
Joined: Wed Jan 05, 2005 9:09 pm
Location: Unterföhring, Germany
Contact:

Post by TiKu »

atarixle wrote:Na, diese neue "Windows Power Shell" (?) setzt .NET voraus, das könnte auf C# als Programmiersprache hinweisen.
Das ist nicht die Shell, die ich meine.

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest