Problemeliste in Win, in reactos sollte das besser sein!

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Post Reply
andreasm
Posts: 106
Joined: Fri Dec 23, 2005 2:41 pm
Location: Germany
Contact:

Problemeliste in Win, in reactos sollte das besser sein!

Post by andreasm » Sat Apr 08, 2006 2:11 pm

Hi,
ich lege hier mal eine große Liste mit Problemen an, die mir bei der Arbeit
in Win xp aufgefallen sind.

Da MS nun scheinbar eher darin interessiert ist, eine sinnlose clicki-bunti Welt in Form von Vista zu erstellen, wird Windows zum wirklichen Arbeiten immer unbrauchbarer und ist für mich daher bald gestorben...
MS hat leider nicht erkannt, was heißt, ein vernünftiges Betriebssystem zu erstellen.. schade.

Also lasst uns lieber reactos zu einem guten, effizienten und ressourcenschonenden Arbeitstier machen :)

Bitte keine Diskussionen über die Ideen, damit das übersichtlich bleibt!

Eigene Ideen dürfen natürlich gerne ergänzt werden


8)

-----------

Wird eine Festplatte mit der Datenträgerverwaltung gerade formatiert,
so wird beim Zugriff auf diese Festplatte im Explorer angezeigt:
"auf x:\ kann nicht zugegriffen werden. Falscher Parameter"
Doch wer kann sich unter "falscher Parameter" etwas vorstellen?
Ich denke niemand. Sinnvoller wäre es, eine Meldung auszugeben,z.b. "Der Datenträger wird gerade formatiert"
oder "Datenträger nicht einsatzbereit"

-------

Das kopieren von mehreren Daten gleichzeitig sollte intelligenter ablaufen.
Startet man nämlich im explorer 2 Kopieraktionen gleichzeitig
von einer auf eine andere Festplatte, so dauert das kopieren
viel länger, als wenn man die Daten nacheinander kopieren würde.
Auch sind die Dateien danach extrem fragmentiert.
Sinnvoll wäre in dem Zusammenhang auch ein "Pause" Button im Kopierfenster!
Man könnte so die Übertragung kurzzeitig anhalten.

------

Dieses Problem kann ich auf Win98 , Win 2000 und Win XP (SP1 und SP2) Rechnern jederzeit reproduzieren, scheint also ein generelles Win Problem zu sein.

Also:

- Irgendein Programm öffnen, z.b. Windows-Explorer.
- Clicke auf den Task des Programms in der Taskleiste, das Programm wird daraufhin minimiert
- Clicke mit der rechten Maustaste auf den Task des Programmes (Menü erscheint, aber dort nix anclicken)
- Clicke wieder auf den Task (er ist nun wieder maximiert)
- Versuche ihn erneut mit einem Click auf den Task zu minimieren

=>> Ein minimieren ist nicht mehr möglich. Erst wenn man erneut mit der rechten Maustaste auf den Task geclickt hat, ist ein minimieren wieder möglich.

--------

Wenn man im explorer etwas kopiert, so geht ja dieses Kopierfenster auf.
Doch das ist so dumm, denn wenn ich dann den explorer minimiere,
so klappt das maximieren nicht mehr.
Das kopierfenster verhindert dies.... nur umständlich über rechte Maustaste und Click auf "wiederherstellen" wird das fenster wieder maximiert.
Das ist alles andere als benutzerfreundlich...
Greets, Andreas
my homepage http://www.energie-bewusstsein.de let's stop wasting energy!

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 » Sat Apr 08, 2006 2:58 pm

Eine Art Clipboard Manager welcher sich auch um die kopier-vorgänge kümmert und diese übersichtlich in einem Fenster anzeigt wäre super.

In WinVista wird man afaik auch Kopier-Prozesse anhalten können.

Die anderen Bugs sind mir von WinXP auch bekannt.


Weitere Bugs:

Wird ein Programm welches ein Tray/Notify-Icon neben der System-Uhr anzeigt zum Bespiel mit dem TaskManager gekilled, oder stürzt ab, bleibt in WinXP das Icon solange stehen bis man das nächste Mal mit der Maus darüber fährt.

:arrow: Dieser Bug ist in ReactOS behoben. Obwohl der Bug eigentlich ein Design-Fehler seitens MS (WinAPI design) ist.


Killed man den explorer bzw. stürzt der ab, sind viele der Tray-Icons verschwunden obwohl die Programme noch laufen. Das hat auch mit dem obigen Bug zu tun, ist aber besonders ärgerlich. Es kann zwar durch einen Hack vom Programm selber aus behoben werden, aber MS ist an dem Schuld.

andreasm
Posts: 106
Joined: Fri Dec 23, 2005 2:41 pm
Location: Germany
Contact:

Post by andreasm » Sat Apr 08, 2006 3:34 pm

Die Fehlerüberprüfung von Datenträgern unter Windows XP ist praktisch unbrauchbar.
(zu erreichen unter rechte Maustaste auf Laufwerk -> Eigenschaften -> Extras)

Denn sie scannt zwar die Platte auf Fehler, sagt aber am Schluss nicht, ob sie Fehler gefunden hat oder nicht!
Scandisk unter Win98 war viel besser, da es am Ende mitgeteilt hat,
dass es Fehler gefunden hat. Auch hat es eine scandisk.log Datei erstellt.
Unter Winxp suche ich eine solche Log-datei vergeblich..
:arrow: in reactos sollte am Ende des Scanvorgangs übersichtlich alle Fehler aufgelistet werden! (also so wie das auch in windows per chkdsk ist)
Und es sollte gefragt werden, ob man die Logdatei speichern möchte.

------

Möchte man die Einstellungen für den virtuellen Speicher in Winp ändern, so muss man x mal clicken, bis man dorthin gelangt.
Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System
Erweitert -> Einstellungen -> nochmals Erweitert... -> Ändern
:arrow: in Reactos sollte man darauf achten, dass die Einstellungen unter "System" nicht so tief verschachtelt sind. Man findet so nur schwer etwas, was insbesondere Anfänger sehr verärgern kann.
(BTW: Ich weiß schon, dass man beim virtuellen Speicher nur selten etwas ändern muss. Aber es könnte dennoch einfacher gemacht sein.)
Greets, Andreas
my homepage http://www.energie-bewusstsein.de let's stop wasting energy!

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 » Sat Apr 08, 2006 4:40 pm

andreasm wrote:Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System
Erweitert -> Einstellungen -> nochmals Erweitert... -> Ändern
Das geht auch schneller (sofern das "Arbeitsplatz" Symbol am Desktop liegt) -> rechte Maustaste "Eigenschaften" ...

Oder noch schneller [Windows-Taste] + [Pause] ... :wink:

andreasm
Posts: 106
Joined: Fri Dec 23, 2005 2:41 pm
Location: Germany
Contact:

Post by andreasm » Sat Apr 08, 2006 5:33 pm

Ich selbst kenne ja diese Tastenkombinationen, aber PC-Neulinge kennen diese nicht.
Zudem kenne ich auf Anhieb kein Platz, wo in Windows diese Tastenkombinationen dokumentiert sind - und schnell nachzuschauen sind.
Greets, Andreas
my homepage http://www.energie-bewusstsein.de let's stop wasting energy!

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 » Sat Apr 08, 2006 5:46 pm

Ja MS hat seit WinNT 4 viel verschlimmert.
Vorallem seit WinXP will MS ja immer mehr GUI Sachen mit der Trident Engine anzeigen (benützt auch der IE).
... vom "Software-Dialog" über die Systemsteuerung bis hin zum Such-Assistenten, etc.

Wo man früher 3-4 klicks genügt haben, muss man nun auf Hyperlinks klicken welche irgendwo verstreut sind. Zudem lahmt die Trident-Engine gewaltig. Dauerte das anzeigen der installierten Apps früher nur Millisekunden, dauert es viel zu lange (nur eines von vielen Beispielen).

andreasm
Posts: 106
Joined: Fri Dec 23, 2005 2:41 pm
Location: Germany
Contact:

Post by andreasm » Sat Apr 08, 2006 6:27 pm

Ich habe auf meinem PC, den ich neu installieren musste (Festplatte defekt),
gerade das SP2 für Winxp installiert.
Obwohl vielfach gesagt wurde, dass das SP2 soo sicher wäre, haben die eins übersehen:
Die Option "Dateinamenserweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden" ( im Explorer Extras -> Ordneroptionen) gibt es noch immer und sie ist auch standardmäßig aktiviert!

:arrow: In reactos sollte so eine unsinnige, unsichere Option erst gar nicht implementiert werden.
Greets, Andreas
my homepage http://www.energie-bewusstsein.de let's stop wasting energy!

atarixle
Posts: 112
Joined: Thu May 19, 2005 12:48 pm

Post by atarixle » Sat Apr 08, 2006 7:49 pm

Damit wollten die UNIX oder MAC nachmachen, die schon immer ohne Extender ausgekommen sind ...
Ich hasse diese Funktion schon seit Windows 95, denn das kommt mir vor, wie der erste Schritt zum Kontrollverlust über den eigenen PC.

Matthias
Posts: 496
Joined: Tue Dec 27, 2005 12:43 am

Post by Matthias » Sat Apr 08, 2006 9:56 pm

atarixle wrote:Damit wollten die UNIX oder MAC nachmachen, die schon immer ohne Extender ausgekommen sind ...
Naja, unter UNIX gibt's schon auch gewisse Konventionen, wie man seine Dateien benennt. .sh steht für Shellscript, .conf für Konfigurationsdateien usw. Allerdings sind .exe-Dateien nicht immer gleich ausführbar, dafür braucht es dann schon ein chmod +x :)

ThePhysicist
Developer
Posts: 506
Joined: Mon Apr 25, 2005 12:46 pm

Post by ThePhysicist » Sat Apr 08, 2006 11:59 pm

Letzens hat mich eine Freundin um Hilfe gebeten. Sie wollte ein Programm installieren und hat im explorer auf install geklickt. Da wurde aber nicht installiert, sondern es wurde eine Textdatei angezeigt. Sie hat auf INSTALL.INI geklickt. Das richtige Programm war setup.exe
Manchmal hat man auch setup.exe, setup.ini, setup.txt, setup.ico, ... der Computer noob weiss dann natürlich nicht weiter...
Ausserdem trägt MS so dazu bei, dass der normalbenutzer gar nicht weiss was der Unterschied ist zwischen bmp und jpg und wav und mp3 und wma.

Simon
Posts: 39
Joined: Sat Nov 27, 2004 9:48 pm
Location: Germany

Post by Simon » Sun Apr 09, 2006 12:28 am

ThePhysicist wrote:Letzens hat mich eine Freundin um Hilfe gebeten. Sie wollte ein Programm installieren und hat im explorer auf install geklickt. Da wurde aber nicht installiert, sondern es wurde eine Textdatei angezeigt. Sie hat auf INSTALL.INI geklickt. Das richtige Programm war setup.exe
Manchmal hat man auch setup.exe, setup.ini, setup.txt, setup.ico, ... der Computer noob weiss dann natürlich nicht weiter...
Ausserdem trägt MS so dazu bei, dass der normalbenutzer gar nicht weiss was der Unterschied ist zwischen bmp und jpg und wav und mp3 und wma.
in wie weit sollte das denn in ReactOS verbessert werden?

ThePhysicist
Developer
Posts: 506
Joined: Mon Apr 25, 2005 12:46 pm

Post by ThePhysicist » Sun Apr 09, 2006 12:35 am

Simon wrote: in wie weit sollte das denn in ReactOS verbessert werden?
andreasm wrote::arrow: In reactos sollte so eine unsinnige, unsichere Option erst gar nicht implementiert werden.
Edit: Ich bin sogar dafür im Dateimanager Endungen wie pif, lnk und url anzuzeigen. Lediglich auf dem Desktop, im Startmenü, in der Schnellstartleiste und in den Lesezeichen gehören die aus.

andreasm
Posts: 106
Joined: Fri Dec 23, 2005 2:41 pm
Location: Germany
Contact:

Post by andreasm » Sun Apr 09, 2006 1:45 am

Genau, sehe ich auch so. Aus Sicherheits und Komfortgründen sollten alle Erweiterungen immer angezeigt werden.

Außer:
Lediglich auf dem Desktop, im Startmenü, in der Schnellstartleiste und in den Lesezeichen gehören die aus.
Greets, Andreas
my homepage http://www.energie-bewusstsein.de let's stop wasting energy!

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 » Sun Apr 09, 2006 10:29 am

Es sollte standardmäßig alle Dateiendungen außer lnk, pif, etc. angezeigt werden, alles andere sollte einstellbar sein:

* ALLE Dateiendungen anzeigen
* Alle außer lnk, pif, etc. (ggf. diese per TweakUI/Dialog veränderbar machen, sind ja nur reg-keys)
* Alle bekannten Dateiendungen ausblenden

RudBoy
Posts: 105
Joined: Sun Apr 02, 2006 2:02 pm
Location: Näher als Du denkst
Contact:

Post by RudBoy » Sun Apr 09, 2006 11:39 am

frik85 wrote:Es sollte standardmäßig alle Dateiendungen außer lnk, pif, etc. angezeigt werden, alles andere sollte einstellbar sein:

* ALLE Dateiendungen anzeigen
* Alle außer lnk, pif, etc. (ggf. diese per TweakUI/Dialog veränderbar machen, sind ja nur reg-keys)
* Alle bekannten Dateiendungen ausblenden
Hallo Liste, hallo frik85,

habe wieder einmal etwas dazu beizutragen (sicherheit):

wie immer ein Hyperlink:

http://www.sides.de/extension2.php

mfg RudBoy :twisted:

ps: in memory of woody (Debian Linux) :cry:
Am Anfang war alle Software frei. (Georg Greve, FSFE)

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests