ReactOS 0.4.8 released

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

florian
Posts: 453
Joined: Tue Nov 01, 2005 2:19 am
Location: Germany

Re: ReactOS 0.4.8 released

Post by florian » Sun Apr 22, 2018 9:49 pm

Ashert wrote:
florian wrote: Und ich bezweifle, dass Programme (und Treiber) für Windows zwingend NTFS als Dateisystem voraussetzen: Oder stellt WINE auch das Dateisystem NTFS bereit? Ohne es konkret zu wissen, glaube ich nein. Also würde ich meines Erachtens für meine funktionierende Receiverfestplatte unter ReactOS keinerlei Inkompatibilität jedweder Windowssoftware zur weiteren Filmbearbeitung erkaufen.
WINE kann offenbar mit dem freien NTFS-3g Treiber, sofern man ihn unter Linux installiert, auf Windows NTFS Partitionen zugreifen, lesen und schreiben. [...]

Da Windowssoftware in der Regel auf NTFS-Partitionen installiert ist, FAT32 ist veraltet, kann ReactOS damit also auch nicht umgehen. Deswegen verstehe ich auch nicht recht den Wert, wenn ReactOS etwas wie deine ext3-Receiverfestplatte auslesen kann, wozu dient das? [...]
Mein letzter Beitrag, um die Absicht meiner zitierten Aussage deutlicher zu formulieren:

WINE muss kein NTFS bereitstellen, um Windows-Programme unter Linux (oder BSD etc.) zum Laufen zu bringen. Soweit ich WINE als reiner Windows-Nutzer verstanden habe, gent es auch ohne - genau darauf wollte ich hinaus: Welchen Nachteil hätte ich denn dann, ReactOS theoretisch auf einem quelloffenen Dateisystem wie ext3 & Co zu installieren? Wenn Programme für Windows dank WINE unter Linux ohne NTFS laufen, dann doch auch hoffentlich unter ReactOS ohne NTFS...

Wozu es dient, wenn ReactOS nativ einfach meine ext3-Receiverfestplatte auslesen kann, ist ein komfortableres Weiterbearbeiten meiner Aufnahme. Das nenne ich erstens Service und zweitens Erwartungshaltung an ein quelloffenes Betriebssystem. Wozu dient es eigentlich, dass Windows 7 nativ keine quelloffenen Standard-Dateisysteme auslesen kann, sondern ich es erst mit einem Treiber nachrüsten muss? Niemanden! Gerade wer umfassend Treiber einfordert, müsste das doch nachvollziehen können.

Und genauso, wie ich als Windows-Nutzer von ReactOS erwarte, dass es künftig NTFS perfekt beherrscht, würde ich zum Beispiel als Linux-Nutzer erwarten, dass ein quelloffenes ReactOS als Zweitinstallation auf meinem Rechner auch mein Linux-Dateisystem beherrscht.

P.S.: Herzlichen Glückwunsch an unsere Entwickler für die erreichten Fortschritte in der aktuellen Version!

EmuandCo
Developer
Posts: 4348
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: ReactOS 0.4.8 released

Post by EmuandCo » Sun Apr 22, 2018 10:48 pm

Und mit der Frage hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Es wäre mir sehr neu, dass ein Adobe Programm Rohdaten auf dem Laufwerk liest. Für Dateizugriffe und -rechte gibt es APIs und diese funktionieren sehr gut auf allen Dateisystemen, die als IFS Treiber supportet sind. Wine hat die APIs auch, deswegen ist es den Programmen WURSCHTEGAL, auf was sie laufen, denn sie wissen es nicht mal, so lange sie nicht explizit danach fragen.
Image
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

Ashert
Posts: 29
Joined: Tue Feb 17, 2015 12:48 pm

Re: ReactOS 0.4.8 released

Post by Ashert » Fri May 04, 2018 9:18 am

EmuandCo wrote:Es wäre mir sehr neu, dass ein Adobe Programm Rohdaten auf dem Laufwerk liest. Für Dateizugriffe und -rechte gibt es APIs und diese funktionieren sehr gut auf allen Dateisystemen, die als IFS Treiber supportet sind. Wine hat die APIs auch, deswegen ist es den Programmen WURSCHTEGAL, auf was sie laufen, denn sie wissen es nicht mal, so lange sie nicht explizit danach fragen.
Adobe supportet offenbar keine originalen IFS Treiber bzw. FAT32 mit VFAT für lange Dateinamen mehr, für nur maximal 32 GB Partitionen und nur 4 GB Dateigröße.
Deswegen funktioniert Adobe After Effects wie auch Adobe Premiere Pro in Version CS4, CS5 und CS6 unter Linux WINE auch nicht, zumindest nennen sich alle Einträge auf der WINE Seite unter Rating "Garbarge", da geht einfach nichts.

Selbst unter Windows spuckt Adobe auf FAT32 die Fehlermeldung aus, nicht genug "Render Details Free Disk Space", ca. 20 GB.

Es scheint aber auch nicht mit dem NTFS-3G Treiber unter WINE zu laufen, der das Problem eigentlich lösen sollte. Das hängt anscheinend auch nur mit der auf Windows abgestimmten Verzeichnisstruktur zusammen und sonst welchen abhängigen Prozessen die unter Windows auch schon laufen müssen.

Wie man in ReactOS oder nur WINE das Problem mal lösen will, ist mir ein Rätsel.
In jedem Fall sind Adobe Programme für Windows als WINE-Killer sicher auch ein guter Benchmark für ReactOS. Wenn die irgendwann mal laufen, läuft alles andere sowieso.

ThFabba
Developer
Posts: 274
Joined: Sun Jul 11, 2010 11:39 am

Re: ReactOS 0.4.8 released

Post by ThFabba » Fri May 04, 2018 1:44 pm

Die Idee, Wine solle sich mit NTFS-3G anders verhalten als auf anderen Linux-Dateisystem, ist ziemlich absurd. Wine implementiert NT-Dateisystem-Operationen nun mal auf eine bestimmte Weise, das ändert sich nicht, wenn da ein anderes Linux-Dateisystem drunter steckt.
Der richtige Fix für das Problem hängt stark davon ab, was genau die Software denn tut. Es klingt als ob da irgendwelche QueryInformation/FsControl-Operationen verwendet werden, die sich eben auf FAT anders verhalten. Dann muss Wine eben so abgeändert werden, dass es sich verhält wie der NTFS-Treiber -- und ein ReactOS-NTFS-Treiber macht das auch nicht automatisch richtig, da viel von dem Verhalten auf dem Fastfat-Beispieltreiber basieren wird. Das einzig richtige, genau für Wine wie auch ROS, ist also, genau zu finden was den Fehler verursacht, einen Test zu schreiben, der das gleiche Verhalten abbildet, und die Dateisystem-Operationen entsprechend anzupassen. Das kann mal wahlweise für einen beliebigen Treiber machen, evtl. sogar fastfat... aber dann verhält er sich eben wieder anders als der Windows fastfat-Treiber, was andere Probleme auslösen kann.

xpert
Test Team
Posts: 202
Joined: Mon Jan 21, 2008 5:10 pm
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS 0.4.8 released

Post by xpert » Fri May 04, 2018 10:40 pm

Ashert wrote: Adobe supportet offenbar keine originalen IFS Treiber bzw. FAT32 mit VFAT für lange Dateinamen mehr, für nur maximal 32 GB Partitionen und nur 4 GB Dateigröße.
Deswegen funktioniert Adobe After Effects wie auch Adobe Premiere Pro in Version CS4, CS5 und CS6 unter Linux WINE auch nicht, zumindest nennen sich alle Einträge auf der WINE Seite unter Rating "Garbarge", da geht einfach nichts.
Na da wurden aber auch sehr alte WINE-Versionen benutzt.

ingjki
Posts: 243
Joined: Sat Feb 23, 2013 1:37 am
Location: Germany / Erfurt

Re: ReactOS 0.4.8 released

Post by ingjki » Sun May 06, 2018 9:37 am

Hier noch mal was zum drüber Nachdenken für alle Vollpfosten :
Recht haben und
Recht bekommen sind eben doch zwei unterschiedliche Paar Schuhe.


Gruß ingjki
Image
Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens. Der einzige Weg, der zum Wissen führt, ist Tätigkeit. - Albert Einstein -

xpert
Test Team
Posts: 202
Joined: Mon Jan 21, 2008 5:10 pm
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS 0.4.8 released

Post by xpert » Sun May 06, 2018 11:14 am

Ich glaub, hier ist jetzt mal Schluß.

Locked

Who is online

Users browsing this forum: Ahrefs [Bot] and 1 guest