Page 2 of 2

Re: Installation nicht möglich

Posted: Fri Oct 20, 2017 3:24 pm
by xpert
Blackcrack wrote:ja, sollte auch funtionieren, und wenn Du die Unterstüzung im
Bios für die unterstüzung der Emulations CPU
noch an machst dürfte das noch besser funtionieren ,
falls Du die Option im Bios hast :)
Ich hab hier ein FX AMD 8 core, daher hab ich kein i3 oder so..
Was soll der Blödsinn? :roll:
Das hilft hier null weiter...

Re: Installation nicht möglich

Posted: Fri Oct 20, 2017 3:29 pm
by Blackcrack
xpert wrote:
Blackcrack wrote:ja, sollte auch funtionieren, und wenn Du die Unterstüzung im
Bios für die unterstüzung der Emulations CPU
noch an machst dürfte das noch besser funtionieren ,
falls Du die Option im Bios hast :)
Ich hab hier ein FX AMD 8 core, daher hab ich kein i3 oder so..
Was soll der Blödsinn? :roll:
Das hilft hier null weiter...
was soll das von dir, willst Du mich beleidigen ?
Du und Mod, würde ich bei solch einer Reaction nie in die Hände geben
und wenn, sofort wieder entnehmen.

es gibt manchmal Möglichkeit die unterstüzung im Bios ein zu schalten
für eine Virtuelle mashine wie Virtualbox , ich hab darauf hingewiesen..

Blackcrack

Re: Installation nicht möglich

Posted: Fri Oct 20, 2017 3:38 pm
by xpert
was soll das von dir, willst Du mich beleidigen ?

es gibt manchmal Möglichkeit die unterstüzung im Bios ein zu schalten
für eine Virtuelle mashine wie Virtualbox , ich hab darauf hingewiesen..

Blackcrack
Dich braucht man nicht beleidigen, wenn ein Mod schreibt, bist du es doch automatisch :lol:
Ich glaube, du bettelst wieder für eine Auszeit.

Und nun zum technischen Teil: dein Posting war Dummfug.
VirtualBox emuliert keine CPU. Was man besser anschalten sollte, ist die Virtualisierungsoption, wenn überhaupt vorhanden. Alle neuren Core i haben das aber.
https://de.wikipedia.org/wiki/X86-Virtu ... 28AMD-V.29

Re: Installation nicht möglich

Posted: Fri Oct 20, 2017 3:48 pm
by Mic
Sorry - Ich habe nicht so viel Ahnung von den Innereien.

Heißt das, dass (wenn das USB Problem einmal gelöst ist) ROS auf meinem i3 laufen könnte?

Re: Installation nicht möglich

Posted: Fri Oct 20, 2017 3:50 pm
by xpert
Mic wrote:Sorry - Ich habe nicht so viel Ahnung von den Innereien.

Heißt das, dass (wenn das USB Problem einmal gelöst ist) ROS auf meinem i3 laufen könnte?
Jein, auch die Festplatten-Unterstüzung des Chipsatzes ist wichtig, sonst geht CDROM und HDD nicht. Es würde nicht booten.
Das Problem ist das Board, nicht der i3!

Re: Installation nicht möglich

Posted: Fri Oct 20, 2017 3:53 pm
by Mic
Mainboard: ASUS P7H55-V

Re: Installation nicht möglich

Posted: Fri Oct 20, 2017 3:59 pm
by xpert
Mic wrote:Mainboard: ASUS P7H55-V
Weiss ich schon. Das Board hat den H55-Chipsatz. Scheinbar wird an der Unterstüzung gearbeitet:
https://translate.google.de/translate?h ... rev=search

Du könntest ein Nightly-Build versuchen: https://www.reactos.org/getbuilds/

zB das hier https://iso.reactos.org/bootcd/reactos- ... lin-rel.7z
Das könnte aber andere Fehler haben...

Re: Installation nicht möglich

Posted: Fri Oct 20, 2017 4:06 pm
by Mic
OK

Aber das USB Problem habe ich weiterhin und muss warten, bis ROS USB-fähig wird.

Wenn ich jedoch über Virtual Box fahre, ist dann der Chipsatz und USB etc. noch ein Thema?

Re: Installation nicht möglich

Posted: Fri Oct 20, 2017 4:08 pm
by xpert
Mic wrote:OK

Aber das USB Problem habe ich weiterhin und muss warten, bis ROS USB-fähig wird.

Wenn ich jedoch über Virtual Box fahre, ist dann der Chipsatz und USB etc. noch ein Thema?
Maus und Tastatur funktionieren in VBox. Dieser Teil wird emuliert.

Re: Installation nicht möglich

Posted: Wed May 02, 2018 12:37 pm
by Swi11
Hallo..
Ich bin komplett neu hier.
Ich habe vor einiger Zeit von reactos gelesen und wollte es ausprobieren.
Zu meinem Problem auf einen Dell Latidude D630. Festplatte komplett leer...
Also iso runtergeladen auf dvd gebrannt und versucht zu installieren. Am Anfang ging es noch flott bis er begann die Daten auf die Festplatte zu kopieren. Das kopieren hat 5 Tage (kein Fehler) gedauert. 2 Tage (auch kein Tippfehler) war er beim Bereich „Zwischenspeicher wird geleert“ . Danach habe ich abgebrochen und versucht neu zu installieren. Jetzt läuft er, beim kopieren schon 24 Stunden (wieder kein Tippfehler) und ist bereits auf 5%,
Hab aber jetzt keine Lust mehr, nochmals 7Tage zu warten.
Was könnte das Problem sein ?
Die iso Datei wurde vor 9 Tagen runtergeladen und auf dvd gebrannt. Starten tut er ja ohne Problem von der dvd.

Ach ja noch was: es gibt ja die zweite Möglichkeit reactos auszuprobieren. Wenn ich versuche es runterzulaufen, schreit mein virenscanner sofort... kann es nicht runterladen...

NS: Habe es jetzt noch ein mal probiert... schon wieder 2 Tage vergangen und er ist auf 12% beim kopieren (!!!). was kann da falsch laufen ? kopieren von der dvd auf die festplatte kann ja nicht so lange dauern ?
es ist zwar ein alter Laptop, aber eine normale Linuxinstallation dauert ca. 2 Stunden und nicht Tage...

Ist schade, hätte es gerne mal ausprobiert....

Re: Installation nicht möglich

Posted: Wed May 02, 2018 5:03 pm
by Blitzen_Dóiteán
Swi11 wrote:
Ach ja noch was: es gibt ja die zweite Möglichkeit reactos auszuprobieren. Wenn ich versuche es runterzulaufen, schreit mein virenscanner sofort... kann es nicht runterladen...

Das ist ein falsches positives Ergebnis, ReactOS ist kein Virus, es hat nur ein ähnliches Programm wie Dr. Watson, das Debuginformationen sammelt, wenn Anwendungen abstürzen. Sorge dich nicht.

Ich weiß nicht, wie ich dein Problem lösen soll ...

Re: Installation nicht möglich

Posted: Thu May 03, 2018 5:55 pm
by Swi11
Niemand eine Idee dazu ?

Re: Installation nicht möglich

Posted: Thu May 03, 2018 6:20 pm
by xpert
Swi11 wrote:Niemand eine Idee dazu ?
ReactOS ist noch Alpha und dein Chipsatz wird wohl nicht richtig unterstützt.

Re: Installation nicht möglich

Posted: Fri Sep 21, 2018 7:37 pm
by ingjki
Swi11 wrote:
Thu May 03, 2018 5:55 pm
Niemand eine Idee dazu ?
Wenn Du schon 'nen leeren rechner hast ,ganz einfach
irgend ein system installieren + virtualbox
da unter VirtBox für jedes (virtuelle)System eine eigene (virtuelle) Festplatten angelegt wird ,
kannst Du jede neuere Version testen ohne die vorhergehende zu löschen.
Du kannst jedem virtuellen System mehrere virt.Festplatten verpassen , sowie ISO-Dateien als CD-Rom einbinden.

Gruß IngJKi

PS wenn ReactOS mal soweit ist das man es als Host-System auf dem echten Rechner testen kann,
könntest Du mit 'nem Partitionsmanager eine zweite primäre Partition einrichten,einen Bootmanager (z.Bsp.BootUS)verwenden,
und dann ReactOS auf diese Partition installieren.