LiveCD von USB Stick?

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Post Reply
RiverPirate
Posts: 1
Joined: Fri Jun 17, 2016 3:05 pm

LiveCD von USB Stick?

Post by RiverPirate »

Hallo,

ich versuche, die LiveCD 0.4.0 von USB-Stick zu booten, es funktioniert aber nicht.
Geht das grundsätzlich nicht oder mache ich etwas falsch?

Gruß
RiverPirate

User avatar
EmuandCo
Developer
Posts: 4383
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: LiveCD von USB Stick?

Post by EmuandCo »

USB Boot geht generell nicht wirklich bisher. Also nix falsch
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

logoft
Posts: 34
Joined: Wed Aug 05, 2009 11:58 pm

Re: LiveCD von USB Stick?

Post by logoft »

Hallo,

ich habs auf einem Stick kopiert. Mit QEMU bootet er bis zum 1. Text Setup wird geladen, dann bleibts stehen.

Ich habe die USB-ISO auf eine 15 GB Partition gedownloded, kopieren ging nicht, Linux meint dann es kann die Datei nicht zusammen gefügt werden, sie wäre zu groß.

Im Internet liest man zu große ISOs könnte man auspacken. Ging auch nicht, die Datei wäre zu groß.

Ich habe beide ISOs gebootet, als ich sie auf der 15 GB SSD hatte. Leider hat er da keine anderen Partitionen gefunden.

Der hier immer schreibt geht nicht - geht nicht, weiß es anscheind ganz genau. Er müßte mal schreiben wie es gehen wird :-))

Bei Linux und BSD ist eine fstab. OpenBSD hat für den Single-User-Mode den vermutlich ältesten Editor genommen - heißt 'ed'. Ein völliger Krampf, noch schlimmer als vi. Ich wollte wegen der SSD meine fstab optimieren. Es gibt keine Prüfoption. Ist die fsta kaputt, wird nichts brauchbares geladen.
Ich habe jetzt eine Lösung für mich gefunden. Ich schreibe alles für die fsta 2 mal rein. Den oberen Eintrag nehme ich dann fürs testen.

OS/2 ist seit einigen Jahren draußen, aber unter einem anderen Namen, hat vermutlich kaum einer mitbekommen.

AmigaOS ist auch seit vielen Jahren draußen. Hat es je einer installiert?

Was bleibt da noch? ReactOS entwickelt sich extrem langsam, aber gegenüber früher heute etwas schneller.Aber es wird von denen die es interessiert beobachtet.

Wer Spaßhaen will kann maldie Fstab kaputt machen und dann bei OpenBSD den Editor nutzen und sich die Dateirechte holen. Ist extrem lustig :-)) 15 Jahre Dateien sammeln und dann geht die fstab kaputt (Beispiel). Jede Partition mounten. Komisch, bei der Installation wird die fstab Automatisch erstellt -wie das geht wird nicht erklärt.

Windows ist nicht gut,aber einfach. FreeDOS hat auch mount und der Browser sieht aus wie vor 30 Jahren aktuell.

Mich interessiert an ReactOS auch die Verzeichnis-Struktur. Was man damit machen kann und was nicht.

mfg

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests