Paukenschlag: Microsoft macht Xamarin kostenlos, Mono zu Ope

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Post Reply
Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Paukenschlag: Microsoft macht Xamarin kostenlos, Mono zu Ope

Post by Blackcrack »

Hi,

hier lest mal und sagt eure Meinung dazu :
http://winfuture.de/news,91689.html
Die Keynote von Tag 2 der Microsoft-Entwicklerkonferenz Build hatte gleich zu Beginn eine Ankündigung zu bieten, die man in die Kategorie "Hammer" einordnen kann - zumindest wenn man Entwickler ist. Denn Microsoft hat bekannt gegeben, dass man Xamarin kostenlos für alle Visual Studio-Plattformen zur Verfügung stellt und noch dazu den Code zu Open Source macht.

Xama-was? Das ist vermutlich die Reaktion von so manchen, die zum ersten Mal von der Entwickler-Plattform Xamarin hören. Developer werden aber die Ohren spitz machen, denn das noch junge und vor kurzem von Microsoft übernommene Unternehmen hat es innerhalb weniger Jahre geschafft (gestartet wurde es 2011 von Gnome-Mitgründer Miguel de Icaza und Nat Friedman), zu einem der ganz großen Namen in Fachkreisen aufzusteigen. Microsoft BUILD 2016Aufregende News für Entwickler gab es von Miguel de Icaza

Eine wesentliche Rolle spielt bei Xamarin Mono, die quelloffene Implementation von Microsofts .NET-Framework, mit dem dieses auch abseits der Windows-Plattform angewandt werden kann. Die bisherige Partnerschaft mit Visual Studio wird nun ausgebaut und gewissermaßen auch aufgebohrt.

So schreibt Nat Friedman in einem Blogbeitrag: "Wir lieben C# und wir wollen, dass jeder Entwickler die Vorteile der Leistungsstärke von .NET in jeder App und auf jedem Gerät nutzen kann." Deshalb wird Xamarin in Visual Studio ab sofort inkludiert sein und das kostenlos. Und zwar in jeder Ausgabe, also auch der Visual Studio Community Edition.

Open Source
Unter dem Motto "We love open source" kündigte man außerdem an, dass das Mono Project zum Teil der .NET Foundation wird, man werde es unter MIT-Lizenz zur Verfügung stellen. Dazu gehört auch eine Klarstellung in Sachen Patenten, Microsoft hat dazu ein weitreichendes "Patent-Versprechen" abgegeben. Details zu Mono-Lizenz und zu den erwähnten Patentrechten findet man in einem separaten Blogbeitrag von Miguel de Icaza.
und heise :
http://www.heise.de/open/meldung/Micros ... 59913.html

Sowohl Visual-Studio-Nutzer als auch Entwickler auf OS X können Xamarin nun kostenfrei nutzen. Außerdem werden iOS-Apps nun beim Debugging auf Windows sichtbar.

Einen Monat nach der Ankündigung der Übernahme der Firma Xamarin mit ihren gleichnamigen Cross-Platform-App-Entwicklungswerkzeugen hat Microsofts Executive Vice President Scott Guthrie auf der Build-Konferenz in San Francisco konkretisiert, wie es nun mit den Tools weitergeht.
Xamarin als Teil der Visual-Studio-Lizenz

Den größten Applaus erntete Guthrie mit der Ankündigung, dass Xamarin zukünftig in Visual Studio ohne Zusatzkosten enthalten sein wird und sich dies nicht nur auf die kostenpflichtigen Professional- und Enterprise-Versionen, sondern auch auf die kostenfreie Community Edition beziehe. Für Entwickler, die Xamarin auf OS X verwenden, gibt es die auf Mono Develop aufsetzende Entwicklungsumgebung Xamarin Studio nun auch kostenfrei unter dem Namen "Xamarin Studio Community". Die Lizenzbedingungen dafür sollen denen für Visual Studio Community ähneln, heißt es in einem Blogeintrag von Microsoft-Direktor John Montgomery. Xamarin Studio Community wird eine abgespeckte Version sein; den vollen Funktionsumfang von Xamarin Studio erhalten nur Abonnenten von Visual Studio Professional oder Enterprise. Diese müssen für die OS-X-IDE aber nicht extra zahlen.

Xamarin hat seine Preislistenseite bereits umgestellt und zeigt statt der bisherigen, von vielen Entwicklern als zu hoch empfundenen, Preise den kostenfreien Download von Xamarin Studio Community for Mac sowie Visual Studio Community mit Xamarin. Welche Feature-Unterschiede es zwischen den Community-Versionen und den in Visual Studio Professional und Enterprise enthaltenen Xamarin-Werkzeugen geben wird, ist dabei bisher nur sehr grob mit Worten wie "Additional subscriber benefits" und "Enterprise capabilities" umrissen. Klargestellt ist hingegen, dass es für die Xamarin Test Cloud nur 25 Prozent Rabatt gibt und diesen auch nur mit Visual Studio Enterprise. Für mehr Informationen ist derzeit nur eine E-Mail-Adresse auf der Preisseite hinterlegt.
Xamarin wird Open Source

Ebenso beklatscht wurde Guthries Ankündigung, dass die Xamarin-Laufzeitumgebung, -Bibliotheken und Kommandozeilenwerkzeuge nun im Rahmen der .NET Foundation Open Source werden. Die Freigabe der Quellen soll in den kommenden Monaten vollzogen werden. Die Open-Source-Zusage umfasst auch das Mono Framework, die .NET-Implementierung für Linux, Mac OS und Windows, die Basis für Xamarin ist. Von der Ankündigung ausgenommen sind die grafischen Entwicklungswerkzeuge – was der Strategie bei Microsoft .NET entspricht, wo inzwischen alles außer Visual Studio Open Source ist.
iOS auf Windows

Im Rahmen der Keynote stellte Xamarin-Gründer Miguel de Icaza auch neue Features in den Xamarin-Werkzeugen vor. So sieht ein Entwickler eine iOS-App nun direkt auf seinem Windows-PC. Wie bisher ist für die Übersetzung ein OS-X-System notwendig, die grafische Ansicht der App läuft aber im iOS-Simulator auf Windows. Entwickler müssen nicht mehr auf das Apple-System schauen, was Icaza mit den Worten kommentierte, dass sie nun nicht mehr in Drehstühle investieren müssten.

Der iOS-Simulator unterstützt darüber hinaus Touch-Gesten. Um Enwickler beim Erlernen der App-Entwicklung zu unterstützen, will Xamarin neue Tutorials anbieten, deren Ergebnisse sich direkt im Emulator betrachten lassen. Der Lernende kann den Quellcode verändern und die Auswirkungen direkt sehen. Grundlage dafür ist die .NET Compiler Platform "Roslyn". In der Keynote zeigte Icaza dies für Android, es soll aber auch für iOS und Windows funktionieren. (jul)

liebe Grüße
Blacky

sv00010
Posts: 36
Joined: Sun Jan 29, 2012 9:50 pm

Re: Paukenschlag: Microsoft macht Xamarin kostenlos, Mono zu

Post by sv00010 »

Das bedeutet man kann jetzt kostenlos Apps für ein Android-Handy erstellen, welche dort mit Mono laufen.

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest