ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Blackcrack » Sun Jan 10, 2016 12:13 pm

jo, kann schon sein...
hab mich mal besinnt ma' auf die Verreinshp zu schauen
iss aber ziemlich hin geschmiert.. und gar ned lieblich, anstatt da n bisschen Design rein zu bringen.. brhh..
liebe Grüße
Blacky

EmuandCo
Developer
Posts: 4317
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by EmuandCo » Sun Jan 10, 2016 1:34 pm

Design für eine Impressumsseite? Nööö ^^
Image
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

florian
Posts: 453
Joined: Tue Nov 01, 2005 2:19 am
Location: Germany

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by florian » Sun Jan 10, 2016 10:28 pm

Gewundert habe ich mich weniger über das Design, sondern eher über eine fehlende Bankverbindung. Wer wirklich spenden will, kann Euch zwar per Mail kontaktieren - aber... vielleicht hat es so auch gute Gründe, die sich mir nicht erschließen.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Blackcrack » Mon Jan 11, 2016 3:44 pm

EmuandCo wrote:Design für eine Impressumsseite? Nööö ^^
sollte auch ein bisschen ne Visitenkarte sein und nach was ausguggen..
Wenn schon Profi, dann auch Professionell ;)

soll halt Zehnvor n bisschen was zaubern, daß das auch n bisschen elegant rüber
kommt und dann auch gleich die Bankverbindung rein klatschen ..

(ganz ehrlich, sieht aus wie n abgestorbener Ast, von nem' nicht grünen Baum)

liebe Grüße
Blacky

florian
Posts: 453
Joined: Tue Nov 01, 2005 2:19 am
Location: Germany

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by florian » Tue Jan 12, 2016 12:16 am

Bevor EmuandCo die Krise bekommt, vielen Dank für Deine Hinweise auf meine Frage
Blackcrack wrote:
florian wrote:Weiß jemand, wann die ersten IT-Größen als Sponsoren bei GNU/Linux beziehungsweise Linux eingestiegen sind?
RedHat, danach in deutschland Suse, die sich dann die rpm nach versprechen,
die rpmstrucktur so zu lassen wie sie ist, diesen dann sich unter den nagel krallten
und diese nach ihren gut dünken verändert haben..

[...]

das mal soweit.. das war RedHat so wie ich weis ..
Linux/Unix Server und so, so haben die damals angefangen,
da Linux ein kostenloses System war und nur die
Supportkosten zu bezahlen waren .. irgendwie so ..
Also hat Redhat ab 1993 den Reigen begründet? Wobei ich weniger an Unternehmen dachte, die mittels eines kommerziellen Supports des Betriebssystem gegenüber Firmenkunden / Endverbrauchern einen Gewinn erwirtschaften wollten. (Vorausgesetzt, dass so die Geschichte Redhats begann.)

Meine Frage richtete sich eher auf "echte" Sponsoren. Hierzu schreibt zum Beispiel André von Raison in seinem Artikel Ein Blick auf 20 Jahre Linux-Geschichte bei Heise:

Obwohl als Plattform für Hobbyisten geltend
  • "gab es Firmensponsoren, die am 13. März 1997 den Start von kernel.org ermöglichten. Die Site dient als zentrale Anlaufstelle für die „offiziellen“ Linux-Quellen. [...] Linux’ Image begann sich zum ersten Mal deutlich zu ändern, als 1998 Informix, Oracle und SAP relativ kurz nacheinander erklärten, es als unterstützte Plattform für die eigenen Produkte aufzunehmen [...]. [...] Den virtuellen Ritterschlag für Linux gab es im Frühjahr 1999, als IBM ankündigte, Linux künftig als strategische Plattform nutzen und eine Milliarde Dollar darin investieren zu wollen."

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Blackcrack » Tue Jan 12, 2016 12:52 am

idm also. so tief war ich dann doch nich drin ..
aber leuchtet ein . ich denk da jetzt an dos ..
muss mal grusteln . ich hab da grad gestern
was in den griffeln gehabt .. Eigewndlich ging der Private hype ja erst richtig los,
so hab ichs mitbekommen, als es hies, hier linux, offener quellcode
..und wurde auf den computersessions dann herrumgereicht ..
hier fvwm, das war vor 94 rum .. dann kam erst Win95 ..
nuja, da kann sich dann jeder seine eigene Meinung bilden ..
Das war die zeit als die Teles und die AVM karten dann kamen...
und man endlich ein system hatte, das MS ausstechen konnte
Wie/wann war das mit der Torte .. war doch auch da irgendwann rum ..
Als Billy meinte alle softwarecopierer als Böses und Piraten hinstellen zu müssen ..
das mit kernel.org hab ich beiläufig mitbekommen..

nuja soweit ..
liebe Grüße
Blacky

Winni
Posts: 15
Joined: Mon May 23, 2016 4:02 pm
Location: Hamburg

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Winni » Mon May 30, 2016 5:13 pm

sv00010 wrote:Linux hat im Server-Bereich große Verbreitung, weil man keine Lizenzkosten hat und nur jemand braucht der sich auskennt.
Wenn ReactOS funktioniert, dann könnte sich das eventuell ändern.
Ich habe auch gelesen, dass Linux im Server-Bereich eine echte Instanz geworden ist. Ich bin im Moment selbst auf der Suche nach einer guten Lösungen für einen privaten Server auf dem ich einen neuen Blog hosten möchte. Nachdem ich schon diesen Artikel mit einem Vergleich von Linux und Windows als Serverbetriebssysteme gelesen habe, tendiere ich eher zu Linux (ich lasse mich aber gerne noch umstimmen :mrgreen: ).
xpert wrote:
wildschwein wrote:...

Ich sehe gute Chancen, daß ROS bis spätestens 2020 auch auf realer (alt)hardware stabil vernünftig und brauchbar läuft. Und schon wird es eine große Zahl von

(Zweit)-Rechnern, Demo-Rechnern, oder sonstignen PCs geben, die nicht so wichtig sind, und man ruhig mal ROS einsetzen kann....
Und schon ist das zu spät. Die Welt wartet nicht. ROS muss sich nicht nur gegen Windows sondern auch gegen Linux durchsetzen, wenn es Verbreitung finden will.
Und da willst nur noch 4 Jahre verstreichen lassen.
Gibt es denn schon Pläne, wie das (vor allem im Server-Bereich) passieren soll? ich habe keine Vorstellung wie da der aktuelle Status Quo bei der Entwicklung ist, würde mich aber natürlich sehr freuen, wenn mit ROS mal eine echte Alternative zu Linux und Windows dazukäme...
Herzlosigkeit ist der schlimmste Herzfehler :!:

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Blackcrack » Mon May 30, 2016 10:03 pm

wenn ich mal so einfach tippern würde, dann sag ich mal Linux als Server und WinNT als zusammenarbeit System
um auf einem Gemeinsamen Nenner zu sein, auch bei den Portable Apps,
also seine eigenen WinNT-32Bit/64 Bittigen Apps sind in dem sinne schon
um Nasenlängen voraus, das heist zum arbeiten Windows und Als Server
und Provides-stable System Linux.. wie debian das im Grunde schon als (neben ..buntu)
Linux/Unixaustausch System gesehen wird, auch Arch ist in dem sinne verf. Stabiel aber natürlich
ist BSD auch ein renner als Serversystem von der Stabilität her..
ich hab im Keller (die blackysgate.net) ein OpenMandriva am rennen bei dem
es ein Controllcenter gibt (mcc) das mit drakconf aufrufbar ist,
auch die ganzen draktools helfen natürlich bei der installation und Configuration,
derzeit wird bei der OMLx 3.0 Beta mit Calamares gearbeitet, der nahe an den Orginalinstaller ran kommt,
nur daß die junge Community leider derzeit keinen rpm-online-installer benutzt und
daher die Installationen immer erst mal upgedatet werden müssen.. also das bei dem
Mandrake/Mandriva->OpenMandrivaLinux (OMLx) Communitynachfolger..
Openmandriva 2014 rennt bei mir unten im Keller seit der Beta .. und wird stetig
upgedatet und gepflegt.. auch die rpm's werden recht gut gepflegt..
das passt soweit..

bei Windows kann ich jetzt mal nischt sagen, aber Du kannst natürlich Win 2000 installieren,
dort dann einen webserver (apache) und ftp (warftp oder proftp usw.) installieren, so wie mir das
EmuandCo auch schon bestätigt hat, bedarf es nur einen Regiestiestring um aus einen
lapidarem WinNT einen Teuren Server zu machen, nur eben das bei MS schon alles bei ist..
Also ein Windows das dann sagt:
"Du ich bin ganz groß, ich bin ein SERRRVVERRR, gugst du da, der Stringgggg..tanga.." *lol*

liebe Grüße
Blacky

Winni
Posts: 15
Joined: Mon May 23, 2016 4:02 pm
Location: Hamburg

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Winni » Tue May 31, 2016 2:43 pm

Blackcrack wrote:wenn ich mal so einfach tippern würde, dann sag ich mal Linux als Server und WinNT als zusammenarbeit System
um auf einem Gemeinsamen Nenner zu sein, auch bei den Portable Apps,
also seine eigenen WinNT-32Bit/64 Bittigen Apps sind in dem sinne schon
um Nasenlängen voraus, das heist zum arbeiten Windows und Als Server
und Provides-stable System Linux
Hi Blacky, danke für die ausführlichen Infos! Das klingt - soweit ich das beurteilen kann - alles sehr vernünftig. Ich werde mal schauen, wie ich es letztlich umsetzen werde!
Blackcrack wrote:aber Du kannst natürlich Win 2000 installieren,
dort dann einen webserver (apache) und ftp (warftp oder proftp usw.) installieren, so wie mir das
EmuandCo auch schon bestätigt hat, bedarf es nur einen Regiestiestring um aus einen
lapidarem WinNT einen Teuren Server zu machen, nur eben das bei MS schon alles bei ist..
Auch eine gute Idee! Danke!! :)
Werde mich direkt mal ein bisschen weiter zu deinen Vorschlägen belesen.

Viele Grüße

Winni
Herzlosigkeit ist der schlimmste Herzfehler :!:

sv00010
Posts: 33
Joined: Sun Jan 29, 2012 9:50 pm

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by sv00010 » Tue May 31, 2016 6:14 pm

Blackcrack wrote: aber Du kannst natürlich Win 2000 installieren,
dort dann einen webserver (apache) und ftp (warftp oder proftp usw.) installieren,
Du meinst wohl eher die Nachfolger von Windows 2000?
Ich denke nicht dass es klug ist, mit Betriebssystemen für welche es keine Patches mehr gibt, ins Internet zu wollen?

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Blackcrack » Tue May 31, 2016 6:18 pm

Nachfolger, ja klar, Reactos, oder was dachtest Du ? *kicher*
was meinst Du, warum ich nicht Windows 7 geschrieben hab..
... jetzt bin ich aber echt enttäuscht von dir *rübergrinz*
liebe Grüße
Blacky

xpert
Test Team
Posts: 202
Joined: Mon Jan 21, 2008 5:10 pm
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by xpert » Tue Jul 19, 2016 11:40 pm

Winni wrote: Ich habe auch gelesen, dass Linux im Server-Bereich eine echte Instanz geworden ist. Ich bin im Moment selbst auf der Suche nach einer guten Lösungen für einen privaten Server auf dem ich einen neuen Blog hosten möchte. Nachdem ich schon diesen Artikel mit einem Vergleich von Linux und Windows als Serverbetriebssysteme gelesen habe, tendiere ich eher zu Linux (ich lasse mich aber gerne noch umstimmen :mrgreen: ).
Geworden??? War es schon immer! :lol:
Gibt es denn schon Pläne, wie das (vor allem im Server-Bereich) passieren soll? ich habe keine Vorstellung wie da der aktuelle Status Quo bei der Entwicklung ist, würde mich aber natürlich sehr freuen, wenn mit ROS mal eine echte Alternative zu Linux und Windows dazukäme...
Da hat ROS keine Chance. Die Software, die ROS zum Server machen würde, läuft schon ewig unter Linux: Samba, Apache, Ldap, Mail.
Auf dem Desktop hat ROS eine Chance. In Kombination mit einem Server, wie UCS hätte man dann ein komplettes Enterprise-Netzwerk.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Blackcrack » Wed Jul 20, 2016 6:17 am

Openmandriva bringt mit der 3.0 eine gute benutzerfreundliche Linuxdistriebution raus,
mit den Draktools (drakconfig, drakrpm und so weiter also in der console "drak [tabtab] eingeben (tabtab, zweimal die tabulatortaste))
ist die LinuxDistriebution soweit recht gut um via drakconf alles soweit ein zu stellen und dann mit dem networkmanager,
in der console "nmtui" nmconnect und so weiter also mn[tabtab] dann fest zu stellen was es an eingabemöglichkeiten gibt
mit 'man "befehl" ' bekommst du meist eine manualpage und kannst mit "q" oder [strg]+c oder [strg]+d aus den Sachen raus.
Und mit "dir |more " und "dir|less" kannst du dir bequem die verzeichnisse im prompt anzeigen lassen..
schreib's dir auf :)

Ich seh es genauso Reactos hat erst mal am Anfang und mittelfristig die große Chance im Dekstop Markt,
aber sobald die Firmen hinzukommen und Ihre change auf eine billigere und gleichzeitig eigene Lösung die
nicht so kostspielig sind als von einem anderen Anbieter, werden sie anfangen, also große Firmen, dann selbst
Programmierer ein zu stellen, die dann auch einen kostenlosen Support liefern eben für sich selbst
(die um einiges preiswerter sind als die von einem anderem Anbieter) Wird Reactos dann wahrscheinlich
richtig groß werden und auch richtig kommerziell für Große Firmen und den Mittelstand.
Aber bis dahin wird noch viel Wasser den Bach runter laufen, wird wahrscheinlich nochmal 8-10
Jahre brauchen.. oder noch länger.. Aber binnen mindestens einem halben Jahr bis einem Jahr haben
wir ein Reactos (ich lehn mich mal raus) das man auf Hardware als privat Person installieren
kann und dann werden richtig viele Programmierer hinzu kommen.

liebe Grüße
Blacky

EmuandCo
Developer
Posts: 4317
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by EmuandCo » Wed Jul 20, 2016 8:41 am

Ich muss dir recht geben. Noch ist ROS nichts for Retail PCs, aber wenn das mal besser läuft werden sich Firmen und vor allem OEMs drum reissen. Warum? Weil sie das System ganz und gar auf ihre Marke anpassen können, 1A Branding also ^^
Image
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: ReactOS 0.4.0 und ROS im Jahr 2020

Post by Blackcrack » Wed Jul 20, 2016 9:37 am

*dubble thumb up*

[joke]-gnhh-hh warum denk ich jetzt an Mediamarkt und MCDonald's ..
wie war das , w-grün auf k-gelb mit blut rotem Hintergrund. [/joke]

shit, jetzt läuft es mit kalt den rücken runter... *lol*

liebe Grüße
Blacky

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest