Ext2Fsd Project

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Ext2Fsd Project

Post by Blackcrack »

Hi,

interresant wirds beim nächsten release..

gid und uid werden unterstützt sowie symbolische links und so weiter ..

das heist, das wäre dann das absolute fs für reactos :)

hier das rss-link : http://www.ext2fsd.com/?p=172

also, Augen auf halten beim nächsten wird's interresant :)

liebe Grüße
Blacky

florian
Posts: 461
Joined: Tue Nov 01, 2005 2:19 am
Location: Germany

Re: Ext2Fsd Project

Post by florian »

Vielen Dank - ich habe direkt meine alte Version 0.53 aktualisiert.

Übrigens gibt es seit circa fünf Stunden bereits Version 0.62 mit wohl kleineren Fehlerkorrekturen.
http://www.ext2fsd.com/?m=201506

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: Ext2Fsd Project

Post by Blackcrack »

wouhhh.. :o da geht's ja direct ab.. ich guess ..
da werden sich einige versammelt haben hinter dem project .. 8-)
feine sache das ! bin schon am laden .. :mrgreen:

danke dir :)
liebe Grüße
Blacky

florian
Posts: 461
Joined: Tue Nov 01, 2005 2:19 am
Location: Germany

Re: Ext2Fsd Project

Post by florian »

Im Vergleich zu 0.51 (2011) -> 0.52 (2014) absolut.

Aus diesem Grund schaue ich bei Ext2FSD nur selten vorbei - obwohl es für mich aufgrund des Sat-Receivers auf Linux-Basis und meines Rechners mit Windows ziemlich wichtig ist...
Wenn Du deren Projekt genauer verfolgst, kannst hier gerne zum Lotsen zu weiteren Aktualisierungen werden :D

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: Ext2Fsd Project

Post by Blackcrack »

florian wrote:Im Vergleich zu 0.51 (2011) -> 0.52 (2014) absolut.

Aus diesem Grund schaue ich bei Ext2FSD nur selten vorbei - obwohl es für mich aufgrund des Sat-Receivers auf Linux-Basis und meines Rechners mit Windows ziemlich wichtig ist...
Wenn Du deren Projekt genauer verfolgst, kannst hier gerne zum Lotsen zu weiteren Aktualisierungen werden :D
warum sollt ich, wenn die da ein rss-feed haben ;) :

http://www.ext2fsd.com/?feed=rss2


liebe Grüße
Blacky

sv00010
Posts: 36
Joined: Sun Jan 29, 2012 9:50 pm

Re: Ext2Fsd Project

Post by sv00010 »

Blackcrack wrote: das heist, das wäre dann das absolute fs für reactos :)
Da stand etwas von Treiber für Windows. Kann man von diesem FileSystem auch booten oder muss erst Windows geladen sein, um dann mittels des Treibers auf das FileSystem zuzugreifen?

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: Ext2Fsd Project

Post by Blackcrack »

also, im Grunde ist das genauso ein Treiber wie ein ntfs-fs Treiber, wenn du den bei einer Installation integrieren würdest,
solltest Du eigentlich das ganze beim laden der installations-treiber , wenn mit eingebaut, mit geladen werden,
sollte dann rein theoretischer weise dann auch möglich sein mittels XP- nlite mit ein zu bauen und ,
wenn es ein 'OEM-Programm gibt, das dann "C" automatisch in ext4 formatiert, das dann installierbar sein..
iss aber jetzt reine gedächtnis- Spielerei von mir.. aber rein theoretisch erweise sollte es gehen,
wenn der fs-treiber bei Installation mit geladen wird . Ein Programm Startet, das dann ermöglicht C:
oder andere Partitionen dann in extXX zu formatieren, bei der Installation ..

wäre aber interessant, wenn die Programmierer hier sich zu Wort melden würden .. würde mich auch interessieren ..

liebe Grüße
Blacky

User avatar
EmuandCo
Developer
Posts: 4400
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: Ext2Fsd Project

Post by EmuandCo »

Klappt nicht, weil uns ein passender Boot Sector for ext2 fehlen würde für das XP Setup. ROS kann das theoretisch schon, aber der ext2 Treiber bei uns im Code ist noch etwas zickig, weil unser CC und MM noch etwas Liebe brauchen.
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: Ext2Fsd Project

Post by Blackcrack »

und warum kann man da nicht ran gehen und den sourcecode vergleichen.. u.U. dann mit dem zusammenarbeiten,
und somit dann gleich mal fs-developer auf lange Sicht einheimsen ?
Somit währe es dann vielleicht möglich, gleich einen einstallierbaren Treiber mit "ein zu kaufen" und die Möglichkeit zu haben,
eventuell ein treiberpacket zusammen zu bauen, bei dem es vielleicht bei der Installation möglich wäre,
ein ganzes system in eine bootable ext-fs system zu wandeln, ähnlich dem Systempartitions-verschieben bei Partitionsprogramme,
bei dem automatisiert beim boot erst mal im dosmodus die Hauptarbeiten gemacht werden und dann wieder normal gebootet werden würde ..

somit dann in ein ext bootsector zu wandeln und die ganze systempartition dann aus extfs zu wandeln .. was dann sicherlich auch XP oder bei Reactos gut hochkommen würde ..

in diesem falle würde auf einer seite, die erfahrungen mit ext-fs und auf der anderen Seite die Erfahrungen von System-developenement

am ende würde dann was besseres für Reactos als solches herraus kommen bei solch einem unterfangen .
also eventuell die Möglichkeit, zwischen extfs und fastfat hin und her zu switchen .. und das dann relativ sicher ..
aber auch die Möglichkeit, mit WinXP auch mal die 4 Terabyteplatten zu nutzen ..(wenn ich jetzt nicht falsch liege ..)

liebe Grüße
Blacky

gonzoMD
Posts: 1048
Joined: Fri Oct 20, 2006 7:49 am
Location: Germany
Contact:

Re: Ext2Fsd Project

Post by gonzoMD »

Blackcrack wrote:und warum kann man da nicht ran gehen und den sourcecode vergleichen.. u.U. dann mit dem zusammenarbeiten
Weil: unser ext2 Treiber == ext2fsd;

Somit gibt es nicht viel zu vergleichen

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: Ext2Fsd Project

Post by Blackcrack »

also existiert schon eine zusammenarbeit ?
(wäre cool :) )

User avatar
EmuandCo
Developer
Posts: 4400
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: Ext2Fsd Project

Post by EmuandCo »

Hm, da bin ich mir nichtmal so sicher. Ich glaube der war von wo anders.... ich finde die Quelle aber nicht gerade...

EDIT:

hbelusca dreimer - seems a mix
hbelusca ours + "Manoj Paul Joseph"
hbelusca aka EXT2Fsd
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: Ext2Fsd Project

Post by Blackcrack »

4h w13 g31l ! Also doch :)
na mal sehen ob in der nächsten
zeit ein paar updates im reactos repo gibt :)

liebe Grüße
Blacky

florian
Posts: 461
Joined: Tue Nov 01, 2005 2:19 am
Location: Germany

Re: Ext2Fsd Project

Post by florian »

Über die Credits unter Ext2FSD findet sich der Hinweis zu Bo Branten und dessen interessante Internetseite http://www.acc.umu.se/~bosse/.

Neben verschiedenen eigenen Projekten - wie zum Beispiel "wdkundoc.h Release 3 (2015-06-11): Information that is undocumented in the Microsoft Windows Driver Kit (WDK)" - finden sich dort auch Links "to other file system drivers for Windows with free source code". Auch wenn die meisten Projekte mit Ausnahme von OpenAFS eher "tot wie lebendig" zu sein scheinen,... vielleicht kanns ja dennoch ReactOS helfen.
  • http://win2fs.sourceforge.net Win2fs by Satish kumar Janarthanan is an Ext2 file system driver for the Microsoft Windows 2000 family of operating systems.
  • http://openafs.org/ OpenAFS is a free and portable AFS implementation. It contains an native network redirector for Windows that is in beta stage in the repository branch openafs-windows-kdfs-ifs-branch.
  • http://rfsd.sourceforge.net/ ReiserDriver is an Installable File System Driver (IFSD) that allows ReiserFS partitions to be accessed under Windows. This driver has been <a href="rfsd-0.25.5.zip">updated by me</a> to fix bugs and support newer versions of Windows.

Ashert
Posts: 29
Joined: Tue Feb 17, 2015 12:48 pm

Re: Ext2Fsd Project

Post by Ashert »

Was soll das eigentlich bringen? Windows Programme installiert man doch nur auf Fat32 oder NTSC.

Ist die Partion hingegen als ext2 formatiert, dürfen schwere Inkompatiblitäten mit Windowsprogrammen auftreten. Also mir ist dieses Linux durch die Hintertür irgenwie suspekt! :?

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest