Eigener Mediaplayer?

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Post Reply
bali
Posts: 9
Joined: Wed Oct 26, 2005 10:35 pm

Eigener Mediaplayer?

Post by bali »

Hallo!

Ich habe in einem Beitrag gelesen, dass es einen eigenen ROS-Mediaplayer geben wird!?

Wird dieser wie Linux legal keine DVD's abspielen können? Oder sieht die Rechtslage in diesem Fall anders aus. Ich frage nach, da ich diesen Beitrag gelesen habe:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/67057

Gruß, bali

atarixle
Posts: 112
Joined: Thu May 19, 2005 12:48 pm

Post by atarixle »

Windows kann mit seinen Bordmitteln auch keine DVD's abspielen. Es muss erst eine kommerzielle DVD-Player-Software installiert sein, damit der Windows-Media-Player DVD's abspielen kann.
Ein ReactOS-Media-Player müsste folglich auch keine DVD's abspielen können. Die Frage ist nur, ob z.B. Power-DVD unter ReactOS funktionieren wird.

bali
Posts: 9
Joined: Wed Oct 26, 2005 10:35 pm

Post by bali »

Hallo atarixle!

Vielen Dank für die prompte Antwort. Dann muß ich nur noch warten bis ich meine WinDVD-CD installieren kann! Hoffentlich bald! 8)

Gruß, bali

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Post by Blackcrack »

Hy bali,

warum n extra Reactos player wenn's auf der 32bit ebene so viel freewareplayer gibt, Codec-packs gibts auch jede menge. Wenn de mal
nur "codecs" in den google abschickst, dann bekommste scho ziemlich viel...
nur eben.. muss Reactos so compatiebel werden, daß das alles geht,
ich benutz derzeich in Mandriva wine 9.3 und hab da auch schon n paar player ausprobiert, codec-packs lassen sich auch wunderbar installieren.. in wine
und da bekanntlich Reacos und Wine zusammenarbeiten, freu ich mich drauf, wenn ich auf meiner Testkiste Reactos rennen lassen kann, aber bis jetzt hab ich n problem mit der installation, das iss auf m compac pressario und die
boot-routine funtzelt da nich so drauf, aber wenn das problem behoben iss, dann werd ich warscheinlich meine ISdN-Station von W2K auf Reactos umrüsten, da es win32 treiber besser arbeitet und ein zu stellen geht als beim linux (mandriva Cooker benutz ich) weil die das nur als netzwerkzeuchs einstufen und nich als extradevice mit capi.. nuja, also, was ich damit sagen möchte, im netz schwirrt so viel mutimedia zeug rumm, da brauchts nich extra n player von Reacos. Das ichtigste iss doch, daß Reactos volle funtionalität und compatibilität bietet, den rest kann man als user selber ein bauen, muss hald lediglich netzwerk funtzen und treiber angenommen werden.. das iss alles.. und das... iss ne ganze menge arbeit ;)
Da muss Reactos nich extra noch sich mit nem eigenen Player befassen..

liebe Grüße
Blacky

topeg
Posts: 3
Joined: Mon Nov 07, 2005 5:02 am

Post by topeg »

Ich denke hier geht es auch um die Intergation des Players in das System, für Sachen wie Vorschau, Codecerkennung, Videokonferenzen, etc.
Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, daß ein völlig neuer Player gebaut werden wird, eher würde wohl ein Programm wie Mplayer, VLC, Xine oder Bsplayer an die Bedürfnisse angepasst werden.

Dr. Fred
Developer
Posts: 607
Joined: Wed Dec 22, 2004 10:09 pm
Location: Amsterdam

Post by Dr. Fred »

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube ReactOS kann schon DVD mit Hilfe von mplayer abspielen.
Where do you want ReactOS to go today ?

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Post by Blackcrack »

Hy,

warum denn extra einen player für, das iss dann glaub ich nur eine zusammenfassung
von den ganzen möglichkeiten.. wenn man zum beispiel eine pcm.dll baut und ein jpg.dll sowie ein wav.dll (wenn ich das einfach mal so sagen darf ;)) dann währe da nich dann nur noch eine frage der zeit, daß dafür dann noch eine Oberfläche konstruiert wird.. die diese dll's dann nuzen könnte.. sprich, zum beispiel, wenn man dann die ganze graficdinger unter einen hut bringen würde und eine grafic.dll bauen würde und movi.dll,sound.dll die dann die ganzen codecs lesen könnte und dann weiter gibt an den Dateimanager, so könnten dann auch vorschauen generiert werden und man hätte s auch um eiges schneller zugriff auf media-dateien.. da es ja dann direckt angesprochen werden könnte.. und.. codecs
sind im grunde ja überall zu bekommen, Heft-CD's, Kumpels und so weiter..und die Option daß eine dll aufgerufen wird kann man ja da dann ohne weiteres einbauen, denk ich mir mal..

liebe grüße
Blacky

fritz_the_cat
Posts: 1
Joined: Fri Dec 30, 2005 4:13 pm

Post by fritz_the_cat »

es gibt doch VLC und mplayer die imho bedient sehr gut sind, das legale Probleme mit DVDs ergibt sich erst wenn diese mit CSS verschlüsselt sind. Weder Mplayer noch VLC können solche DVDs von Haus aus abspielen und es ist in den meisten Ländern illegal solche DVS auf nicht-lizensierten Playern (Hardware oder Software) abzuspielen. Sinnvoll ist also einfach DVDs zu kaufen, die kein CSS verwenden, die Verwendung von CSS macht nicht nur Player sondern auch DVDs teuerer, aber das nur so nebenbei.
Sollte ReactOs mal so berühmt werden dann müsste der Player vielleicht sowieso wieder entfernt werden wie jetzt bei MS, eigentlich gibt es keinen Grund einen Player zu integrieren, da die Geschmäcker sehr verschieden sind dürfte sowieso die Frage sein welcher Player....

florian
Posts: 461
Joined: Tue Nov 01, 2005 2:19 am
Location: Germany

Post by florian »

Diskussionen über den VLC-Player und Alternativen hatten wir bereits in den General Discussions. Meines Wissens wurde dort auch der ROSPlayer erwähnt.

http://www.reactos.org/forum/viewtopic.php?t=1090

VLC und Media Player Classic könnten wohl angepaßt werden, nicht allerdings BS Player, ist nur Freeware. Mplayer, ist der gut?
Ich persönlich hoffe ja, dass man sich auf wichtigeres konzentriert denn auf einen weiteren Player.

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 1 guest