Architektur Drucksystem+Clipboard: WMF, EMF, XPS/PDF <> SVG?

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Post Reply
Tobi
Posts: 44
Joined: Wed Jun 18, 2008 12:29 am

Architektur Drucksystem+Clipboard: WMF, EMF, XPS/PDF <> SVG?

Post by Tobi » Mon Oct 22, 2012 1:12 am

Nachdem ich mich gerade als Anwender mit dem Windows-Drucksystem beschäftigt habe, frage ich mich, wie die Architektur von Drucksystem und Zwischenablage unter ReactOS aussehen soll.

Die grundelegende Frage laútet wohl, nimmt man ein MS-Format und baut es nach oder setzt mal besser auf freie Formate?

Zur Geschichte, es war wohl so:

I) Unter Windows 3.0 wurde das WMF-Format (Windows Metafile) eingeführt. Im Prinzip handelt es sich dabei um ein Vektorgrafikformat wie DXF oder CDR. Dieses wird bzw. wurde

1) im Speicher der Zwischenablage intern verwendet, um die entsprechenden Daten und Grafiken zu kopieren
2) war es wohl die interne Druckvorstufe, welche dem Druckertreiber vorgeschaltet war. Alle Druckausgaben wurden vorher in WMF gerendert und über die GDI an den Druckertreiber weitergereicht.

II) Da WMF einige Einschränkungen hatte (keine Splines, diese wurden in feine Einzelstrichsegmente untergliedert), wurde dann um die Jahrtausendwende von MS das EMF-format eingeführt. Dieses hat im Prinzip die gleichen Aufgaben wie WMF, kann aber mehr.

III) Ganz neu ist offenbar XPS. Es ist ein XML-Format, was einerseits auch als Konkurrenz zu PDF gedacht ist, andererseits wird es wohl von Windows Vista und 7 genutzt wie früher WMF und EMF, also als Format der Zwischenablage und interne Druckvorstufe.

Ich frage mich nun, wie weit man hier bei ReactOS mit der Windows-Kompatiblität gehen sollte.

Natürlich soweit wie möglich. Andererseits gibt es z.B. für XPS eine spezielle Lizenz, ein sog. "Community Promise"
http://msdn.microsoft.com/en-us/library ... 63410.aspx

und ich frage mich, was dieses Versprechen im Ernstfall wert wäre... :roll: Bei EMF wäre IMHO alles unklar, bei WMF müssten hingegen die möglichen Patente ziemlich am Auslaufen sein. Allerdings gibt es wie gesagt Limitationen bei diesem Format! Bei PDF und Postscript hat Adobe die Finger drin, das würde ich ganz lassen. HPs PCL kann ich überhaupt nicht einschätzen.

Open Source-mäßig korrekt wäre wohl entweder SVG oder ein natives OpenOffice-Format... Bei SVG könnte auch keiner mit Lizenzen kommen, bei OO höchstens Oracle.


Wie ist da der momentane Stand in ReactOS?

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Re: Architektur Drucksystem+Clipboard: WMF, EMF, XPS/PDF <>

Post by Radhad » Wed Oct 24, 2012 10:35 am

Zuerst einmal, diese Fragen könnten dir eher im IRC Chat beantwortet werden, denn da sind die Entwickler auch ansprechbar. Da es hier um Kompatibilität zu WIndows geht und die Druckertreiber bestimmt ein Format erwarten, kommt auch ReactOS nicht drumherum, das entsprechende Format zu unterstützen.


EmuandCo
Developer
Posts: 4329
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: Architektur Drucksystem+Clipboard: WMF, EMF, XPS/PDF <>

Post by EmuandCo » Wed Jan 30, 2013 10:22 am

Drucken ist noch nicht wirklich implementiert, leider...
Image
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests