ReactOS 0.3.14

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

User avatar
EmuandCo
Developer
Posts: 4402
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: ReactOS 0.3.14

Post by EmuandCo »

Auge um auge, Zahn um Zahn. Er hat voll und ganz recht mit der sarkastischen Aussage.und sowas nur in noch böserer Art hab ich schon von den Linux Typen gehört, wenn es um uns geht. Ich stelle mich hinter Timo und Supporte seine Aussage voll und ganz.
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

Dominik2
Posts: 141
Joined: Sat Dec 03, 2005 7:45 pm

Re: ReactOS 0.3.14

Post by Dominik2 »

EmuandCo wrote:Auge um auge, Zahn um Zahn. Er hat voll und ganz recht mit der sarkastischen Aussage.und sowas nur in noch böserer Art hab ich schon von den Linux Typen gehört, wenn es um uns geht. Ich stelle mich hinter Timo und Supporte seine Aussage voll und ganz.
Timo hat nur bedingt Recht. Ich arbeite schon mehrere Jahre im Embedded-Bereich (ohne OS oder mit RTOS). In der Aussage von Linus steckt viel Erfahrung, ja, man arbeitet ohne Debugger umsichtiger, die Erfahrung habe ich selbst auch schon gemacht. printf reicht zum "normalen" Debuggen vollkommen aus, ja, es stresst, aber man macht sich auch mehr Gedanken was man da eigentlich so tut. Am Windows-PC mit Visual Studio XY nicht denkbar, aber im Embedded-Bereich nichts Ungewöhnliches, nicht jeder Mikrocontroller unterstützt JTAG bzw. kann gedebuggt werden.
Aber natürlich ist ein Debugger eine tolle Sache, wenn man die Option hat, dann finde ich es auch vollkommen legitim. Mittlerweile ist KGDB ja auch im offiziellen Kernel, so ist die Aussage eh hinfällig.

Aber egal, darum geht es ja eigentlich gar nicht...

Diese Anfeindungen gegenüber Linux sind doch vollkommen kindisch. Wer sind den diese "Linux Typen"? Doch bestimmt niemand "offizielles", also ein Kernel-Entwickler oder jemand der im Linux-Umfeld tätig ist. Was könne den die Kernel-Entwickler oder das Linux-Projekt für irgendwelche Trolle?

Hier mal der Autovergleich ;-)
Wenn dich einer dumm anmacht auf der Straße und sagt, dass dein Auto scheiße ist, bist du dann auch auf den Hersteller seines Autos sauer?
Wohl doch eher auf den Typ, der Hersteller seines Autos kann ja nichts dafür, dass es von einem A**** gefahren wird...

Also, mein Appell, lasst doch diese kindischen Anfeindungen gegen andere Projekte...
Ihr schade am Ende eigentlich nur eurem Projekt!

Horcrux7
Posts: 37
Joined: Thu Dec 07, 2006 10:59 pm
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS 0.3.14

Post by Horcrux7 »

Also wer meint ReactOS hat kein Image Problem der hat sehr geringe Ansprüche ans Image.

Ein so beutendes Projekt sollte doch ohne Probleme 1000 Entwickler anziehen, hat es aber nicht mal ansatzweise. Dies ist ein Image Problem.

Es sollte auch sehr viele Tester anziehen, macht es aber nicht. Dies ist auch ein Image Problem.

Sicher es gibt Projekte mit schlechterem Image aber gut ist das Image nicht. Es gilt als unbrauchbar und wird nie fertig werden. Anstatt MS einzuholen wird der Abstand immer größer.

Ich schaue immer wieder vorbei, wieder besseren Wissens, in der Hoffnung das sich etwas bessern tun. Aber ich sehe keine Fortschritte. Viele andere haben schon aufgegeben. Ein Image Problem.

Es gibt keine Roadmap. Es entsteht nach außen der Eindruck, das vor sich hin entwickelt wird. Genauso lesen sich auch die Newsletters. Da liest man oft, das es nicht weiter geht, weil es woanders klemmt. Mag sein, das es intern eine Roadmap gibt. Die Wikiseiten sind hoffnungslos veraltet. Ein Image Problem.

Ich bin selber Entwickler und ich könnte so nicht arbeiten. Einer von mehrere Gründen, der mich abschreckt, mitzuwirken.

xpert
Test Team
Posts: 208
Joined: Mon Jan 21, 2008 5:10 pm
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS 0.3.14

Post by xpert »

Full Ack, genau das ist die Aussenwahrnehmung.

User avatar
EmuandCo
Developer
Posts: 4402
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: ReactOS 0.3.14

Post by EmuandCo »

Dominik2 wrote:
EmuandCo wrote:Auge um auge, Zahn um Zahn. Er hat voll und ganz recht mit der sarkastischen Aussage.und sowas nur in noch böserer Art hab ich schon von den Linux Typen gehört, wenn es um uns geht. Ich stelle mich hinter Timo und Supporte seine Aussage voll und ganz.
Timo hat nur bedingt Recht. Ich arbeite schon mehrere Jahre im Embedded-Bereich (ohne OS oder mit RTOS). In der Aussage von Linus steckt viel Erfahrung, ja, man arbeitet ohne Debugger umsichtiger, die Erfahrung habe ich selbst auch schon gemacht. printf reicht zum "normalen" Debuggen vollkommen aus, ja, es stresst, aber man macht sich auch mehr Gedanken was man da eigentlich so tut. Am Windows-PC mit Visual Studio XY nicht denkbar, aber im Embedded-Bereich nichts Ungewöhnliches, nicht jeder Mikrocontroller unterstützt JTAG bzw. kann gedebuggt werden.
Aber natürlich ist ein Debugger eine tolle Sache, wenn man die Option hat, dann finde ich es auch vollkommen legitim. Mittlerweile ist KGDB ja auch im offiziellen Kernel, so ist die Aussage eh hinfällig.

Aber egal, darum geht es ja eigentlich gar nicht...

Diese Anfeindungen gegenüber Linux sind doch vollkommen kindisch. Wer sind den diese "Linux Typen"? Doch bestimmt niemand "offizielles", also ein Kernel-Entwickler oder jemand der im Linux-Umfeld tätig ist. Was könne den die Kernel-Entwickler oder das Linux-Projekt für irgendwelche Trolle?

Hier mal der Autovergleich ;-)
Wenn dich einer dumm anmacht auf der Straße und sagt, dass dein Auto scheiße ist, bist du dann auch auf den Hersteller seines Autos sauer?
Wohl doch eher auf den Typ, der Hersteller seines Autos kann ja nichts dafür, dass es von einem A**** gefahren wird...

Also, mein Appell, lasst doch diese kindischen Anfeindungen gegen andere Projekte...
Ihr schade am Ende eigentlich nur eurem Projekt!
Tya, das Recht zum Äußern der eigenen Meinung hab ich wohl und die lautet so, wie ich es schon sagte. Das hat nichts mit anfeindungen zu tun. Timos "anfeindung" hat einen persönlichen Hintergrund (der ürigens mit meiner Darstellung ziemlich einhergeht) und fällt genauso in die freie Meinungsäusserung. Wenn jemand damit ein Problem hat, Z98 hört euch gerne zu ^^
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

xpert
Test Team
Posts: 208
Joined: Mon Jan 21, 2008 5:10 pm
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS 0.3.14

Post by xpert »

Vielleicht kommt es aber auch ganz anders und wir sind in 10 Jahren alle MacOX-User :mrgreen:

Dominik2
Posts: 141
Joined: Sat Dec 03, 2005 7:45 pm

Re: ReactOS 0.3.14

Post by Dominik2 »

EmuandCo wrote:Tya, das Recht zum Äußern der eigenen Meinung hab ich wohl und die lautet so, wie ich es schon sagte. Das hat nichts mit anfeindungen zu tun. Timos "anfeindung" hat einen persönlichen Hintergrund (der ürigens mit meiner Darstellung ziemlich einhergeht) und fällt genauso in die freie Meinungsäusserung. Wenn jemand damit ein Problem hat, Z98 hört euch gerne zu ^^
Keiner will dir dein Recht nehmen!

Aber es hat auch jeder das Recht sich zum Affen zu machen...
Verstehst du was ich sagen will?
Was ihr sagt fällt (in-)direkt auf euer Projekt zurück... ihr seid das Projekt...

Aber egal, beenden wir das hier. War nur ein gut gemeinter Rat von mir, mehr nicht.

reactosfan
Posts: 291
Joined: Wed Jul 25, 2007 10:31 am

Re: ReactOS 0.3.14

Post by reactosfan »

Wie steht es mit einer Liste an Programmen, die auf 0.3.14 laufen, die vorher nicht liefen?
Gibt es die (noch) :?:
Im Moment kann ich mangels Abwesenheit bis März nicht auf meinem ROS-PC testen, sondern nur im LapTop als VM :evil:

Tobi
Posts: 44
Joined: Wed Jun 18, 2008 12:29 am

Re: ReactOS 0.3.14

Post by Tobi »

Also nach meinem Eindruck sind die gemachten Fortschritte in den letzten Wochen und Monaten, gemessen an früheren Zeiten, sehr groß.

Der Zug nimmt langsam an Fahrt auf... :mrgreen:

Netzwerk wird mittlerweile unterstützt, bei USB kündigen sich große Ereignisse an.

Wenn jetzt noch WPA/WPA2 im WLAN unterstützt wird, der Sound noch weiter optimiert und vor allem ein Drucksystem implementiert wird, wird es für mich schon für viele Dinge produktiv verwendbar sein.

Das klingt jetzt zwar nach wanhsinnig viel und endlos langen Entwicklungszeiten. Allerdings hätte ich mir vor einem Jahr auch nicht träumen lassen, dass heute Netzwerkunterstützung und USB diesen Entwicklungsstatus haben würden.

Wenn bis 2014 zumindest rudimentäres PS/PCL-Drucken möglich ist, WPA implementiert und der Sound kompatibler ist, kann ich vielleicht dann vielleicht doch direkt von Windows XP auf ReactOS migrieren, weil der Support von XP dann ja ausläuft.

DJyStyler
Posts: 1
Joined: Wed May 25, 2011 3:30 pm

Re: Image Problem und eine der Möglichen Lösungen.

Post by DJyStyler »

Ich bin der Meinung das man das Image Problem (das ROS definitiv hat) zu lösen ist das kann aber nur mit einem Statement von von Offizieller Seite passieren.
Ich zähle mal die Problematiken auf.

1. Mehr als Schlecht gemachten Webauftritt, wie in der heutigen zeit üblich Youtube und Facebook sowie Twitter als News Channle fehlen, neue Projekte und auch Projekte die wieder ins leben zurück gerufen wurden greifen auf diese Mittel zurück, mit Erfolg.

2. Die Veraltete Benutzeroberfläche die Grafisch alles andere als ansprechend gestaltet ist, und meistens sogar als Abklatsch des Windows Classic Shell bezeichnet wird.

3. Keinerlei Repräsentative Werbung keine Großen offiziellen Partner.

4. Das Image eine Spielwiese für Scriptkiddys zu sein welche keinerlei Interesse daran habe das Projekt zum Erfolg zu führen.

5. Desinteressierte Entwickler die nicht mit Herzblut bei der Sache sind.

Mögliche Lösung:

Zu Punkt eins, eine Grafisch besser gestaltet und benutzerfreundlich gestaltete Website, mit vielen Bilden leicht erklärten Texten und Anleitungen zur Installation und richtigen Nutzung des Betriebssystems selbst, einen offiziellen Youtube Channle mit offiziellen Video Anleitungen zu ROS aktuellen News und der Erklärung was ROS ist wie es Funktioniert, Facebook um Werbung für das Projekt zu machen um News über das Projekt zu veröffentlichen sowie auch Twitter aus dem Selben Grund.
Zu Punkt zwei, die Benutzeroberfläche muss grafisch besser gestaltet werden und sollte nicht zu sehr an das Windows Classic Shell angelegt sein.
Zu Punkt drei, ROS braucht Große Partner z.b. IBM etc. und mehr Werbung durch Facebook, Youtube, Twitter und Co.
Zu Punkt vier, Die Daumenschraube für Programmierer müssen anzogen werden und von Offizieller muss endlich klar gestellt werde das dieses Projekt nicht nur Just for Fun ist.
Zu Punkt fünf, Alle Programmierer die nur ab und zu mal was machen sollten sich entweder wirklich in das Projekt rein hängen und auch zeigen das sie was können oder gehen und ihre Arbeit anderen Leuten überlassen.

User avatar
EmuandCo
Developer
Posts: 4402
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: Image Problem und eine der Möglichen Lösungen.

Post by EmuandCo »

DJyStyler wrote:1. Mehr als Schlecht gemachten Webauftritt, wie in der heutigen zeit üblich Youtube und Facebook sowie Twitter als News Channle fehlen, neue Projekte und auch Projekte die wieder ins leben zurück gerufen wurden greifen auf diese Mittel zurück, mit Erfolg.
Twitter, Facebook und Youtube ist da. Wo auch immer dein Wissen her kommt, es ist FALSCH und man sollte voher vielleicht etwas recherchieren.
DJyStyler wrote:2. Die Veraltete Benutzeroberfläche die Grafisch alles andere als ansprechend gestaltet ist, und meistens sogar als Abklatsch des Windows Classic Shell bezeichnet wird.
Klar ist es ähnlich, das soll ein Windows werden, kein MacOS-X oder sonst was. Ausserdem, was du jetzt ganz ausser acht lässt, man braucht für eine gute GUI auch die funktionierende Kernstruktur, die du ja so verteufelst. 90% der GUI sind in Windows Kern DLLs, die erstmal das Verhalten gut nachahmen müssen.
DJyStyler wrote:3. Keinerlei Repräsentative Werbung keine Großen offiziellen Partner.
Wenn du einen Partner weisst, lass es uns doch bitte wissen.
DJyStyler wrote:4. Das Image eine Spielwiese für Scriptkiddys zu sein welche keinerlei Interesse daran habe das Projekt zum Erfolg zu führen.
Zeige mir ein Scriptkiddie, welches einen NT Kernel nachbaut... Und wenn dir der Entwicklungsstil zu verstreut und langsam ist, es steht dir frei uns zu helfen. Die bezahlten Entwickler sind ja jetzt in Arbeit und die ersten Früchte trägt es auch. Was denn noch?
DJyStyler wrote:5. Desinteressierte Entwickler die nicht mit Herzblut bei der Sache sind.
Und sich dann mit einer Pest, wie SEH rumschlagen, ohne das nötige Herzblut. Sicher doch... Und das beisst sich etwas mit deiner Lösung zu Nr4. Wenn man überall die "Daumenschrauben" anzieht, können wir das Projekt gleich beenden. Wenn der Herr die Lösung von Nr5 echt ernst meint, brauchen wir nichtmehr weiter zu diskutieren. Das ist lächerlich! Es gibt Leute mit viel um die Ohren, die man NICHT ersetzen kann, da ihr Wissen unschätzbar ist.

Bei Odin, warum lasse ich mich überhaupt auf diese Diskussion wieder ein...
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

gonzoMD
Posts: 1048
Joined: Fri Oct 20, 2006 7:49 am
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS 0.3.14

Post by gonzoMD »

Es gibt genug Leute, denen etwas an dem Projekt liegt und die alles erdenkliche tun um es voran zu treiben, auf Ihre Art und Weise. Es gibt zu allen Themen irgendwelche Meckerköpfe die etwas auszusetzen haben, aber selber nicht tätig sind, und somit eigentlich nicht berechtigt sind Dinge in Frage zu stellen. Einfach ignorieren.

@DJyStyler: Werde aktiv dann darfst du mitreden, ansonsten lass es bei konstruktiver Kritik und nicht irgendwelchen Nörgeleien.

Leute fangt mal an die Positiven Aspekte in den Vordergrund zu stellen und nicht immer die inkompatibilität, die fehlenden Funktionen und die sogenannte veraltete, aber seit fast 20 Jahren immernoch vielbenutzte GUI.

Solche Leute sind der Hauptgrund für das schlechte Image und nichts anderes.

Rolly
Posts: 20
Joined: Fri Aug 26, 2011 6:34 am
Location: Germany
Contact:

Re: ReactOS 0.3.14

Post by Rolly »

Ich würde mich auf so eine Diskussion gar nicht erst einlassen. Das kennt man ja so ähnlich, von Windows-Freaks und ihren Kommentaren über Linux, während sie vom Android-Smartphone posten :lol:

Horcrux7
Posts: 37
Joined: Thu Dec 07, 2006 10:59 pm
Location: Germany
Contact:

Re: Image Problem und eine der Möglichen Lösungen.

Post by Horcrux7 »

DJyStyler wrote: 2. Die Veraltete Benutzeroberfläche die Grafisch alles andere als ansprechend gestaltet ist, und meistens sogar als Abklatsch des Windows Classic Shell bezeichnet wird.
Also ich finde die GUI von Reactos toll. Besser als dieser Kachelmist von Windows 8. Ich hoffe das Reactos so weit ist, wenn ich mein Windows 7 in Rente schicken muss.

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest