Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

NoNameNeeded
Posts: 4
Joined: Tue Nov 29, 2005 9:00 pm

Post by NoNameNeeded »

Ich stell mir irgendwie wirklich die Frage wann dieses OS in einem brauchbaren Zustand sein kann.
So wie schon einer gesagt hat, wenn gegen 2020 das ganze so läuft wie heutzutage Windows wird sich bis auf ein paar Windows Nostalgiker kaum jemand mehr dafür interessieren.

Ich glaube deshalb daß das für die Entwickler eher ein nettes Hobby ist, eine wirkliche Herausforderung über der man gerne stundenlang sitzt und herumtüftelt (und auch kleine Erfolge feiern kann) aber ohne wirkliche Erfolgsaussichten.

Ich habe mir gerade die 0.29er Version runtergeladen und da kann man ReactOS (unter Virtual PC) nicht mal hochfahren (endet mit einem Bluescreen beim Bootvorgang), das klappte mit 0.28 ja immerhin noch.

Genauso wie letztes Mal will ich diese meine Kritik aber nicht falsch verstanden wissen. Ich käme nie auf die Idee mich über etwas zu beschweren was völlig kostenlos ist und ich ja auch nicht verwenden muß.

ma-games.de
Posts: 197
Joined: Sat Nov 27, 2004 12:49 pm
Location: Lichtenfels in Bayern (Germany)
Contact:

Post by ma-games.de »

Die Frage nach der Machbarkeit und des zeitlichen Umfangs ist wirklich interessant. Im Newsletter http://www.reactos.org/xhtml/de/newsletter_9.html#sec3 wird auf jeden Fall keine Antwort darauf gegeben. Das es auch für die Entwickler selbst sehr schwer einzuschätzen ist, zeigt ja auch die Verzögerung des 0.3.0er Releases.
Ich denke aber trotzdem das es möglich ist in vielleicht vier Jahren zu der ersten brauchbaren Version zu kommen. Schließlich wird ja an WINE auch noch gearbeitet. Allerdings befürchte ich, dass dann noch viele Bugs in der Software schlummern...

NoNameNeeded
Posts: 4
Joined: Tue Nov 29, 2005 9:00 pm

Re: Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Post by NoNameNeeded »

So, mittlerweile ist es 8 (!) Jahre her, dass ich hier zuletzt etwas gepostet hab', und ja, ich hab den alten Thread extra wieder hervorgekramt einfach um zu zeigen wie "viel" sich seit dem verändert hat.

Der Gerätemanager ist mittlerweile nicht mehr nur ein Zierbutton, sondern da öffnet sich nun tatsächlich ein Fenster.
Immerhin.
Zwar lassen sich da keine Treiber installieren aber immerhin sieht's jetzt bissl mehr nach dem Windows-Gerätemanager aus.
Der Rest der Oberfläche sieht äußerlich immer noch sehr vollständig aus, ist in Wirklichkeit aber immer noch völlig funktionslos...
Drag& Drop von Dateien ? Fehlanzeige...
Navigation im Explorer? Nein.
Verschieben von Desktop-Symbolen? Nein.
Einfachste Datei-Operationen (Ausschneiden, Kopieren, Einfügen)? Geht auch nicht, auch nicht übers Kontextmenü...

Dann hab ich mal bspw. Firefox 24 heruntergeladen. Installation verlief erfolgreich, Firefox stürzt aber sofort ab (es kommt sofort die Absturzmeldung, bevor sich überhaupt das Fenster öffnet), als zweites hab ich Open Office installiert, Installation klappte wiederum, das Programm öffnet sich zwar immerhin (trotz falsch dargestellter Symbole), da die CPU-Last aber sofort auf 100% hochschnellt lässt sich das Programm aber nicht nutzen....

Damals (vor 8 Jahren) war Version 0.2.x aktuell, jetzt sind wir immerhin bei Version 0.3.x angelangt, an zusätzlicher Funktionalität gibt's jetzt immerhin einen Gerätemanager (mit dem sich allerdings keine Treiberinstallationen vornehmen lassen).
Hm.
Also ich sehe da echt schwarz, bei der Entwicklungszeit so wenig Fortschritte?

Wiederum geht's mir aber nicht darum, die an dem Projekt Beteiligten schlechtzumachen, denn es mag ja durchaus sein, dass sich unter der Haube vllt. wirklich das eine oder andere getan hat, aber mal ehrlich: Glaubt denn hier noch irgendwer, dass dieses OS jemals fertig werden wird?
Also ich bezweilfe das mittlerweile ganz vehement.
Ich war schon vor 8 Jahren skeptisch aber jetzt seh ich echt dunkelschwarz...;)

Nix für ungut.

Aber ich lasse mich auch eines besseren belehren.
Wenn daraus tatsächlich mal was brauchbares wird, werde ich meine Schwarzmalerei hier revidieren - in 25 Jahren dann oder so....:D

gonzoMD
Posts: 1039
Joined: Fri Oct 20, 2006 7:49 am
Location: Germany
Contact:

Re: Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Post by gonzoMD »

NoNameNeeded wrote:So, mittlerweile ist es 8 (!) Jahre her, dass ich hier zuletzt etwas gepostet hab', und ja, ich hab den alten Thread extra wieder hervorgekramt einfach um zu zeigen wie "viel" sich seit dem verändert hat.

Der Gerätemanager ist mittlerweile nicht mehr nur ein Zierbutton, sondern da öffnet sich nun tatsächlich ein Fenster.
Immerhin.
Zwar lassen sich da keine Treiber installieren aber immerhin sieht's jetzt bissl mehr nach dem Windows-Gerätemanager aus.
Treiber müssen leider noch per Hand installiert werden, d.h. die entsprechenden Dateien müssen ins inf, sys, system32 verzeichnis kopiert werden.
Das ist momentan auch nicht die Priorität, es wird momentan hart darangearbeitet die ReactOS Komponenten kompatibel zu den Windows Equivalenten zu machen.
NoNameNeeded wrote: Der Rest der Oberfläche sieht äußerlich immer noch sehr vollständig aus, ist in Wirklichkeit aber immer noch völlig funktionslos...
Drag& Drop von Dateien ? Fehlanzeige...
Navigation im Explorer? Nein.
Verschieben von Desktop-Symbolen? Nein.
Einfachste Datei-Operationen (Ausschneiden, Kopieren, Einfügen)? Geht auch nicht, auch nicht übers Kontextmenü...
Es ist momentan eine komplett neue Explorer Shell in Entwicklung, welche ebenfalls der von Windows nachempfunden ist. Dies ist schon Lange der Plan und auch der Grund warum die seit Jahren existierenden Bugs an der Shell nicht gefixt wurden. Die momentane Shell ist ein einziger Hack, diese Sachen zu beheben wäre verschenkte Liebesmühe. In der neuen Shell funktioniert dann auch die Navigation.
Die Dateioperationen sind z.T. aktuell auch gepatcht wurden, allerdings noch nicht in den Trunk geladen. Hier sind die relevanten Patches:

https://jira.reactos.org/browse/CORE-7548
https://jira.reactos.org/browse/CORE-4479
https://jira.reactos.org/browse/CORE-5586
NoNameNeeded wrote: Dann hab ich mal bspw. Firefox 24 heruntergeladen. Installation verlief erfolgreich, Firefox stürzt aber sofort ab (es kommt sofort die Absturzmeldung, bevor sich überhaupt das Fenster öffnet), als zweites hab ich Open Office installiert, Installation klappte wiederum, das Programm öffnet sich zwar immerhin (trotz falsch dargestellter Symbole), da die CPU-Last aber sofort auf 100% hochschnellt lässt sich das Programm aber nicht nutzen....
Die warscheinlich größten Baustellen von ReactOS Memory Manager und Common Cache führen dazu dass ständig alles Abstürzt und die Auslastung enorm hoch ist. Ich weiß nicht genau ob da momentan dran gearbeitet wird, es ist auf jedenfall ein Mammutprojekt und nicht leicht zu realisieren. Anfänge waren meines Erachtens da, wurden aber nicht wirklich weit gebracht.
NoNameNeeded wrote: Damals (vor 8 Jahren) war Version 0.2.x aktuell, jetzt sind wir immerhin bei Version 0.3.x angelangt, an zusätzlicher Funktionalität gibt's jetzt immerhin einen Gerätemanager (mit dem sich allerdings keine Treiberinstallationen vornehmen lassen).
Hm.
Also ich sehe da echt schwarz, bei der Entwicklungszeit so wenig Fortschritte?

Wiederum geht's mir aber nicht darum, die an dem Projekt Beteiligten schlechtzumachen, denn es mag ja durchaus sein, dass sich unter der Haube vllt. wirklich das eine oder andere getan hat, aber mal ehrlich: Glaubt denn hier noch irgendwer, dass dieses OS jemals fertig werden wird?
Also ich bezweilfe das mittlerweile ganz vehement.
Ich war schon vor 8 Jahren skeptisch aber jetzt seh ich echt dunkelschwarz...;)

Nix für ungut.

Aber ich lasse mich auch eines besseren belehren.
Wenn daraus tatsächlich mal was brauchbares wird, werde ich meine Schwarzmalerei hier revidieren - in 25 Jahren dann oder so....:D
Ich verfolge das Projekt nun fast genau so lange wie du, habe anfangs mal hier und da reingeschaut, dann angefangen die Commit Messages auf cia.vc (ach wie vermiss ich es :'( ) zu lesen, Später Bugreports verfolgt und schließlich hier und da mal Hand angelegt. Eines ist klar: es sind nicht wenig Fortschritte. die meisten sieht man nur leider nicht weil sie "unter der Haube" passiert sind. Die Entwickler leisten exzellente Arbeit es fehlt nur leider an tatkräftigen Händen. Es ist schwieriger ein System so zu bauen wie ein geschlossenes vorhandenes als es komplett neu nach seinen eigenen Wünschen zu entwerfen. es fehlt die Freiheit und das Wissen "Wie?". Mann darf ReactOS auch nicht mit Linux als Minix Klon vergleichen. Zitat: Torvalds hat in viel kürzerer Zeit ein eigenes funktionierendes System entwickelt. Dies stimmt allerdings nicht, er hat nur den Kernel entwickelt, und der war damals auch nur ein angehend halbfertig. alles andere war bereits vorhanden (GNU) er musste es nur anpassen. Da der Kern so gut gepasst hat hat das Gnu Team direkt mitgearbeitet, verbessert, erweitert. Ein Riesiges Team wohlgemerkt, Reactos dagegen im Vergleich sind nur 5 Hanseln.
Es ist sicherlich ärgerlich dass ReactOS immer noch nicht den Betastatus erreicht hat, ich bin genau so "traurig" darüber, aber ich hoffe nach wie vor dass mit dem Fortschritt auch die helfenden Hände kommen. Ich stehe wie die meisten Nutzer hier auch dazu dass die PR nicht funktioniert wie sie sollte aber das ist ein anderes Thema.

Jedenfalls Danke für dein Feedback.

zehnvor
Posts: 245
Joined: Wed Oct 27, 2010 3:20 pm

Re: Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Post by zehnvor »

Dann hab ich mal bspw. Firefox 24 heruntergeladen. Installation verlief erfolgreich, Firefox stürzt aber sofort ab (es kommt sofort die Absturzmeldung, bevor sich überhaupt das Fenster öffnet), als zweites hab ich Open Office installiert, Installation klappte wiederum, das Programm öffnet sich zwar immerhin (trotz falsch dargestellter Symbole), da die CPU-Last aber sofort auf 100% hochschnellt lässt sich das Programm aber nicht nutzen....
Wie es aussieht, hast du die 0.3.15er Version benutzt, zieh dir lieber mal ein aktuelles Image - da ist dieser Fehler behoben (und noch gaanz viele andere).
Es scheint den Entwicklern scheinbar nicht wichtig zu sein, öfter mal eine neue Version zu veröffentlichen - halte ich für bedauerlich...
Drag& Drop von Dateien ? Fehlanzeige...
Verschieben von Desktop-Symbolen? Nein.
Einfachste Datei-Operationen (Ausschneiden, Kopieren, Einfügen)? Geht auch nicht, auch nicht übers Kontextmenü...
Geht - einfach mal Rechtsklick->aktualisieren ;) (die dateien sind da, erscheinen aber leider nicht automatisch...)

Aber ja, ich verstehe, was du meinst... Die Entwicklung geht sehr schleppend voran, was nicht zuletzt an der kleinen Zahl der noch aktiven Entwickler liegt :shock:

Dominik2
Posts: 141
Joined: Sat Dec 03, 2005 7:45 pm

Re:

Post by Dominik2 »

LOL, in diesem Thread war mein erster Post, wie gewohnt recht kritisch/realistisch ;) Leider doch eher realistisch ... :cry:

Ich finde das Projekt aber noch immer sehr interessant, deswegen hänge ich hier ja auch noch nach 8 Jahren rum ;)
War aber cool zu sehen was in diesen 8 Jahren alles passiert ist! Nochmal solche 8 Jahre und ReactOS ist 1.0 ;)

MfG
Dominik
Dominik2 wrote:Hallo,
ich bin auch ein bischen pessimistisch was den Fortschritt von ReactOS angeht!
Ich weiss es ist nicht leicht einen Windows-Clone zu programmieren,
oder generell ein Betriebssystem!
Ich will hier auch keine schlecht Stimmung machen (bzw. trollen), oder die Leistung der ReactOS-Programmierer in Frage stellen!!!
Aber:
Linux, xBSD, usw. sind eigentlich auch nur Unix-Clone und die Entwicklung ging/geht wesentlich schneller vonstatten!
OK, es mag daran liegen, dass Microsoft viele Funktionen (gerade im Kernel) nicht oder nicht gut dokumentiert hat.
Wenn ich aber wieder daran denke, dass viele Bibliotheken einfach von WINE übernommen wurden (==> also nicht von den ReactOS-Programmieren erstellt), bin ich mir wirklich nicht sicher ob/wann ReactOS mal wirklich nutzbar wird!
Zumal fast alle Treiber unter Linux und co. auch programmiert werden mussten (OK, die die es halt gibt), was bei ReactOS wegfallen würde!
Irgenwie habe ich auch das Gefühl, dass es für viele Progarmmierer nicht sehr attraktiv ist an einem Windows-Clone zu arbeiten!? Ich habe mal gelesen es gäbe ca. 200 aktive Linux-Kernel-Entwickler!!! 200 nur am Kernel ohne die ganzen Zusätze (wie: KDE, Gnome, X-Server, und und und)!!! Wieviel aktive Entwickler arbeiten an ReactOS? 10? 20? Ich schätze mal max. 40 (wenn überhaupt)?!
Versteht mich nicht falsch, wie gesagt ich will hier nicht trollen, aber dass man mit ca. 40 Entwicklern in endlicher Zeit einen (nutzbaren bzw. voll kompatiblen) Windows-Clone schaffen kann, glaube ich nicht...
(Es bringt ja auch nichts wenn es dann 2020 fertig ist, bis dahin hat MS wahrscheinlich eh die ganze API umgestellt.)

OK, was solls, generell würde ich mich sehr freuen, wenn ich in ein paar Jahren ReactOS zum täglichen Arbeiten nutzen könnte!

Gruß
Dominik

gonzoMD
Posts: 1039
Joined: Fri Oct 20, 2006 7:49 am
Location: Germany
Contact:

Re: Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Post by gonzoMD »

Das mit den Entwicklern sprichst du in deinem Post korrekt an. Für mich ist es nur fraglich warum es denn so unattraktiv ist?

Aber: Wieder dieser Linuxvergleich - wie gesagt, die Anfänge wurden bereits 1984 durch Gnu getätigt.

Schau dir mal die dlls an, welche wir von Wine importiert haben, die strotzen nur so von E_UNIMPLEMENTED und STUB.
Von den Methoden von denen gar nicht erst Stubs exportiert wurden ganz zu schweigen. Wine benötigt nämlich vieles was ein vollwärtiges OS braucht schlicht und einfach nicht.

Ich dachte mir es wäre vielleicht ganz toll wenn einige unserer Entwickler sich einen Monat lang mal ausschließlich um Wine kümmern.

User avatar
EmuandCo
Developer
Posts: 4364
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Post by EmuandCo »

Um Wine kümmern? Hmmm, nö ^^ Die haben ihren kommerziellen Support und sollen den dafür schön verwenden. Unsere Ressourcen bleiben schön hier.
Achja, xpert. Warum immer der Stress wegen einem Release? JEDE Revision wird automatisch erstellt. Also, laden und gut. Ich sage immer noch, dass wir Releases bis zum Beta Stadium ganz aussetzen sollten.
NoNameNeeded: Jap, leider richtig. Wenn man die aktuelle Release ansieht, meint man, es hat sich nicht viel geändert, aber wart mal ab, wenn die branches und privaten Projekte, die sich ihrem Ende nähern in Tree sind. Und warte mal ab, bis CC/MM und PNP im Kernel ein paar Stunden Zeit bekommen haben. Der Rest des Kernels ist bereits Binary kompatibel.
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

Dominik2
Posts: 141
Joined: Sat Dec 03, 2005 7:45 pm

Re: Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Post by Dominik2 »

Wie gesagt, der Post ist jetzt 8 Jahre alt ;)
gonzoMD wrote:Das mit den Entwicklern sprichst du in deinem Post korrekt an. Für mich ist es nur fraglich warum es denn so unattraktiv ist?
Kann ich mir auch nur schwer erklären. Eigentlich finde ich ReactOS sehr einsteigerfreundlich für neue Entwickler (Subversion, RosBE, CMake, Jira, VS-Unterstützung). Mit ein bisschen Hilfe aus dem Wiki kann man in einer Stunde alles aufsetzen und bauen. Ich habe ja auch schon ein paar Micro-Patches in Jira gestellt, ThFabba aus dem IRC war sehr freundlich und gab mir noch ein paar Verbesserungsvorschläge, dann wurden die Patches commitet, lief gut, gerne wieder ;).

Leider ist seit dem Umstieg auf die neue Webseite vieles verlorenen gegangen! Keine Screenshots mehr!? Häh, das schaue ich immer als erstes, wenn ich ein neues Projekt finde. Was wurde aus der Spendenaktion (also der Balken)? Ohne weitere Worte verschwunden ... (wo ist die Liste mit den Spendern hin?). Wenn man es nicht besser weiß, könnte man meine das Projekt ist tot oder dem Tode nah. Das schreckt natürlich ab, die Webseite ist halt mal die erste Anlaufstelle.
gonzoMD wrote:Aber: Wieder dieser Linuxvergleich - wie gesagt, die Anfänge wurden bereits 1984 durch Gnu getätigt.
Jein, der Linux-Vergleich ist schon berechtigt, da geht die Entwicklung schon massiv voran. Auch wenn wir nur beim Kernel (kernel.org) bleiben, also ohne die GNU-Anteile. Wobei man fairerweise sagen muss, dass die meisten/viele Kernel-Entwickler hauptberuflich am Kernel arbeiten, der Hobby-Entwickler-Charme ist da schon lange verfolgen.
gonzoMD wrote:Schau dir mal die dlls an, welche wir von Wine importiert haben, die strotzen nur so von E_UNIMPLEMENTED und STUB.
Von den Methoden von denen gar nicht erst Stubs exportiert wurden ganz zu schweigen. Wine benötigt nämlich vieles was ein vollwärtiges OS braucht schlicht und einfach nicht.
Ja, da ist Wine im Vorteil. Dennoch profitiert ReactOS gewaltig von Wine, ist ja auch gut so, alles nochmal selbst entwickeln wäre ja unnötig.
gonzoMD wrote:Ich dachte mir es wäre vielleicht ganz toll wenn einige unserer Entwickler sich einen Monat lang mal ausschließlich um Wine kümmern.
Was meinst Du damit? Wine-Syncs werden doch regelmäßig gemacht.

gonzoMD
Posts: 1039
Joined: Fri Oct 20, 2006 7:49 am
Location: Germany
Contact:

Re: Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Post by gonzoMD »

Dominik2 wrote: Was meinst Du damit? Wine-Syncs werden doch regelmäßig gemacht.
Ich meine nicht die Wine Syncs (Die im Übrigen erst kürzlich seit langem mal wieder GRÜNDLICH(!) gemacht wurden. Danke Amine).

Es ist der Fall das gesyncte Teile nicht gerne angefasst werden, weil das den Sync Prozess verkompliziert, ThFabba schrieb letztens sogar im IRC dass er gar keine ros-diffs möchte und lieber Probleme Wine-seitig gefixt haben möchte und somit mit dem nächsten Sync der Fix auch bei uns ist.

Es sollten von uns natürlich nur ReactOS relevante Dinge an den Wine Komponenten gefixt werden (Nich irgendein Mac oder *nix Crap)

@dreimer: Releases sind PR. PR = Eigenwerbung. Eigenwerbung = Aufmerksamkeit. Aufmerksamkeit = Profit (in Devs, Contributer, Wasauchimmer).

User avatar
ingjki
Posts: 252
Joined: Sat Feb 23, 2013 1:37 am
Location: Germany / Erfurt

Re: Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Post by ingjki »

gonzoMD wrote:Das mit den Entwicklern sprichst du in deinem Post korrekt an. Für mich ist es nur fraglich warum es denn so unattraktiv ist?
.......
Ich dachte mir es wäre vielleicht ganz toll wenn einige unserer Entwickler sich einen Monat lang mal ausschließlich um Wine kümmern.
Windows-API-Nachbau Crossover 13 :

Codeweavers hat eine neue Version seines auf Wine basierenden Windows-API-Nachbaus veröffentlicht. Crossover 13 soll große Verbesserungen bei der Grafik-Performance bieten, vor allem bei Spielen...
Die verwendete Wine-Version wurde aktualisiert und für viele Windows-Anwendungen Verbesserungen eingebaut.

Ist die Aktualisierung für ReactOS eventuell auch nötig ?
Gruß ingjki
[ external image ]
Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens. Der einzige Weg, der zum Wissen führt, ist Tätigkeit. - Albert Einstein -

gonzoMD
Posts: 1039
Joined: Fri Oct 20, 2006 7:49 am
Location: Germany
Contact:

Re: Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Post by gonzoMD »

ingjki wrote:
gonzoMD wrote:Das mit den Entwicklern sprichst du in deinem Post korrekt an. Für mich ist es nur fraglich warum es denn so unattraktiv ist?
.......
Ich dachte mir es wäre vielleicht ganz toll wenn einige unserer Entwickler sich einen Monat lang mal ausschließlich um Wine kümmern.
Windows-API-Nachbau Crossover 13 :

Codeweavers hat eine neue Version seines auf Wine basierenden Windows-API-Nachbaus veröffentlicht. Crossover 13 soll große Verbesserungen bei der Grafik-Performance bieten, vor allem bei Spielen...
Die verwendete Wine-Version wurde aktualisiert und für viele Windows-Anwendungen Verbesserungen eingebaut.

Ist die Aktualisierung für ReactOS eventuell auch nötig ?
Gruß ingjki
Crossover == 100% Wine + Propritäre fixes. Da wir erst kürzlich Wine gesynct haben, haben wir die "Aktualisierungen" schon

xpert
Test Team
Posts: 203
Joined: Mon Jan 21, 2008 5:10 pm
Location: Germany
Contact:

Re: Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Post by xpert »

EmuandCo wrote:Um Wine kümmern? Hmmm, nö ^^ Die haben ihren kommerziellen Support und sollen den dafür schön verwenden. Unsere Ressourcen bleiben schön hier.
Achja, xpert. ...
Ähm, Dreimerchen? Was schreibst du über mich, wenn ich hier gar nix gepostet hab?? :-D

User avatar
EmuandCo
Developer
Posts: 4364
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Post by EmuandCo »

Sorry. Geistige Umnachtung ^^ ich hab da noch nen topic offen gehabt
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

reactosfan
Posts: 291
Joined: Wed Jul 25, 2007 10:31 am

Re: Ja ich bin ja so was von Begeistert!

Post by reactosfan »

Ich bin auch immer noch von ReactOS begeistert!
Klar wurden viele Fehler gemacht und es gab und gibt wenig Manpower, typisch für ein freies Projekt. Da ja WinXP im April 2014 ausläuft wie ein Eimer bei High Noon, der im Wegstand, gibt es immensen Bedarf für einen Ersatz. Der resultiert aus drei Kernpunkten:

1. MS will "alte Win" nicht mehr supporten!
2. Aus technischen und finanziellen Gründen brauchen Private sowie Organisationen einen Ersatz für WinXP.
3. Betreiber alternativer BSes würden gern eine Win-Kompatibilität einbauen, die über Wine weit hinaus geht, um den Kundenkreis zu erhöhen.

Hierbei gilt es zu bedenken, dass sich auch die Hardwarelandschaft in einem gravierenden Wandel befindet UND das Thema Datensicherheit mehr Beachtung geschenkt wird. Allein deshalb hat MS seine Monopolstellung verloren und wird, wenn nicht ein Wunder geschied, nicht mehr 90 plus Prozent erreichen. Umso wichtiger werden Standards, an die sich möglichst alle halten, und die werden nicht mehr von MS gesetzt.

Da war das Wort zum Sonntag.

Ich denke, ReactOS wird seinen prominenten Platz finden, wenn folgende Dinge möglichst 2014 passieren:

1. Der beta-Status begeistert ein breiteres Fachpublikum.
2. Keine Konkurrent zu MS erreicht in naher Zukunft Monopolstellung.
3. Datensicherheit bleibt ein heißes Thema, zumindest bei Firmen und Behörden.

Liebe Grüße :lol:

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: Semrush [Bot] and 5 guests